*Testbericht* Notizbuch von Leuchtturm – aufschreiben, merken, nachschlagen

Benutzt Ihr eigentlich noch Notizbücher oder nur noch die digitalen Speichermedien? Notizfunktion auf dem PC, Laptop, Smartphone….. 

Ich benutze zwar auch die Notizfunktion auf meinem iPhone, doch es gibt Dinge die müssen einfach per Hand aufgeschrieben werden und für solche Fälle benutze ich Notizbücher. 

Ein Buch fülle ich mit Rezepten und dann habe ich noch ein zweites in das „alles mögliche“ hineingeschrieben wird. 

Hierzu eignet sich perfekt das Notizbuch von Leuchtturm1917
Die Notizbücher gibt es liniert, kariert sowie auch blanko. 
 

Die Seiten sind numeriert und vorne im Buch kann man sich ein Inhaltsverzeichnis anlegen, so findet man auch alles schnell wieder. Es ist ein Lesezeichen vorhanden und geschlossen wird das Notizbuch mit einem Verschlussgummi. Im Einband befindet sich eine Falttasche und es liegen noch  Titel- und Rückenschilder zur Beschriftung und Archivierung bei.


Jetzt kann also nichts mehr schiefgehen bzw. vergessen werden…. Und bei der Farbauswahl ist bestimmt auch für jeden etwas dabei.

Ein sehr empfehlenswertes Notizbuch, das mir bei meiner Selbstorganisation sehr behilflich ist.

Nähere Infos findet Ihr hier (klick)

eure moni

 

Auch interessant...

4 Kommentare

  1. 27. September 2012 / 17:10

    Notizbücher braucht man immer und wenn sie noch von guter Qualität sind hat man richtig Spaß :-)

    • 28. September 2012 / 11:32

      Das kann ich nur bestätigen – und die Qualität stimmt hier.

  2. 3. Oktober 2012 / 17:14

    Ich warte auch noch auf mein Notizbuch von Leuchtturm, freu mich schon drauf :) Bekomm es auch in dieser Farbe.
    LG Betty

  3. Laura
    24. August 2016 / 16:57

    Ich bin da immer noch ganz altmodisch unterwegs und greife auch auf Stift und Papier zurück!! Kennt jemand den Klarheit-Kalender, schaut mal hier http://www.klarheit.de. Ich muss den einfach weiterempfehlen, find den so klasse.

    Die Struktur von dem Kalender hat mir total gefallen und mir richtig geholfen einen Kalender /Notizbuch richtig zu verwenden. Anders als andere Kalender wird man bei Klarheit erstmal gebeten, die eigenen Ziele festzulegen. Hatte ich ehrlich gesagt keinen Bock drauf, weil ich das immer super schwierig finde, hat sich aber mehr als ausgezahlt. Ich bin viel fokussierter in meinem Alltag. Während man Klarheit im Alltag nutzt, wird man mit monatlichen reviews immer wieder gebeten, den aktuellen Stand der gesteckten Ziele zu beschreiben. Sehr zu empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.