Nivea 2in1 Expresspflege – Haare im Schnellwaschgang

Ich habe für Nivea die neue 2in1 Expresspflege für die Haare getestet. Das 2in1 Produkt enthält Shampoo und Spülung und verspricht Reinigung und Pflege der Haare in kürzester Zeit.

Nivea 2in1 Express ist für alle Haartypen geeignet. Für mich stellt sich da schon die Frage „geht das denn überhaupt?“ – Schließlich braucht doch eher trockenes Haar eine ganz andere Pflege als schnell fettendes Haar….

Meine Haare würde ich eher als „normal“ bezeichnen. Weder trocken noch schnell fettend. Wobei bei zu wenig Pflege meine Spitzen dazu neigen mit der Zeit ein wenig strohig zu werden. Da ich meine Haare regelmäßig färbe, greife ich normalerweise zu Haarpflege für strapazierte Haare und bin bisher sehr gut damit gefahren. Normalerweise benutze ich immer Shampoo und Spülung, weil meine Haare erst nach der Spülung gut kämmbar sind sich auch gepflegt anfühlen.

Mit der Nivea 2in1 Expresspflege soll sich jetzt also das doppelte Ausspülen der Haare erledigt haben. Das ist bei meiner jetzigen Haarlänge (etwa bis zu den Schulterblättern) echt eine Zeitersparnis. Dabei darf natürlich die Pflege der Haare nicht zu kurz kommen, also hat NIVEA Akazienextrakt und flüssiges Keratin in die Expresspflege hineingepackt.
Kurz zur Info: Akazienextrakt erleichtert die Kämmbarkeit der Haare und ist zusätzlich noch als Duftstoff enthalten. Keratin ist ein haareigener „Baustoff“ (unser Haar besteht zu 90% aus Keratin) – das flüssige Keratin lagert sich beim Waschen in die Haarstruktur ein und stärkt das Haar dadurch von innen.

Nicht ganz unvoreingenommen gegenüber einem 2in1 Produkt habe ich meine Haare das erste mal mit der Nivea Expresspflege gewaschen und war extrem positiv überrascht!
Das Shampoo (Ich nenne es jetzt einfach mal nur Shampoo obwohl es ja beides ist – Shampoo und Spülung) ist extrem ergiebig. Es reicht wirklich nur eine kleine Menge und es schäumt gut auf. Die Konsistenz ist relativ flüssig und der Geruch ziemlich neutral – ein leichter Duft, sehr angenehm.

Die Reinigungswirkung des Shampoos ist super! Ich benutze – gerade im Ponybereich – Schaumfestiger und Haarspray, die gerne mal kleine weiße Rückstände hinterlassen. Die klebrigen Partikelchen kann nicht jedes Shampoo mit einmal einshamponieren entfernen. Nivea 2in1 Express kann das! Schon beim Einmassieren fühlen sich die Haare schön weich an und man kommt gut mit den Fingern durch. Das ist sonst erst bei der Spülung bei mir der Fall.

Nach dem Ausspülen, was auch sehr flott geht, ist das Haarewaschen auch schon erledigt :-) Ein zweites Einmassieren mit Spülung fällt weg, weil sie ja schon im Shampoo mit enthalten ist. Die Zeitersparnis ist hier auf jeden Fall gegeben!
Meine Haare lassen sich überraschend gut durchbürsten und sehen auch nach dem Trocknen gesund und gepflegt an.  Sie fühlen sich auch kräftig und glatt an – fast als würde man das Keratin spüren, das irgendwie jedes einzelne Haar umhüllt. Ein angenehmes Gefühl.

Nachdem ich jetzt die 2in1 Expresspflege über 2 Wochen (fast) täglich benutzt habe, ist meine anfängliche Begeisterung allerdings etwas verblasst;
Mittlerweile habe ich das Gefühl, dass meine Spitzen trocken und strohig werden und eine Extraportion Pflege nötig haben.

Mein Fazit:
Als Reisebegleiter ist die NIVEA 2in1 Expresspflege optimal. Eine Flasche – statt zwei – in den Koffer zu packen, spart Platz und Gewicht. Auch wenn es zwischendurch mal schnell gehen muss, kann ich Nivea 2in1 mit gutem Gewissen empfehlen. Dauerhaft kann ich persönlich aber nicht auf eine regelmäßige Extra-Pflege für die Spitzen verzichten.

Eine Flasche der 2in1 Expresspflege enthält 250 ml und kostet 2,49 (UVP), das ist – wie ich finde – ein sehr fairer Preis.

eure 20140725-150443-54283576.jpg

Auch interessant...

1 Kommentar

  1. 12. August 2014 / 10:50

    So wie du es beschreibst, ja ein perfekter Begleiter für den Urlaub.
    Was die Wirkung anbelangt, kommt es sicherlich auf den Hartyp an und wie es jeder selbst empfindet. Bin mal gespannt, wie es ist, wenn ich es mal im Laden ergatter. Hab noch nie ein 2in1 Produkt probiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.