Philips VisaCare – straffere, jugendlichere Haut? Mein Fazit

 

Seit einigen Wochen teste ich nun den Philips VisaCare und möchte Euch nun mein abschließendes Fazit mitteilen.

IMG_00268

Der Philips VisaCare – so erklärt es der Hersteller – sorgt für eine glattere, straffere und strahlendere Haut. Das Air-Lift-System (Vakuummassage) hebt die Haut sanft an, wodurch die unteren Schichten massiert und die Mikrozirkulation sowie die Produktion von Kollagen und Elastin angeregt werden. Der Peelingaufsatz entfernt sanft Unebenheiten und Hautschuppen und stärkt die Epidermis. Die sogenannte Mikrodermabrasions-Technologie, die dabei zum Einsatz kommt, wird auch in professionellen Kosmetiksalons verwendet. Mit VisaCare können Sie diese innovative Technologie nun jederzeit sicher und effektiv zu Hause nutzen.

Aber was heißt denn das alles? Epidermis, Mikrodermabrasions-Technologie, Kollagen, Air-Lift-System…..
In eigenen Worten erklärt hat der VisaCare zwei Funktionen: Zum Einen das Air Lift und zum Anderen das Peeling. Die Air Lift Funktion hebt die Haut mit Vakuumdruck an, massiert sanft die untere Hautschicht und regt die Blutzirkulation an. Außerdem wird durch die Behandlung langfristig die natürlich Kollagenproduktion angeregt und das Gewebe von innen gefestigt. Dies hat den Effekt, dass die Haut straffer aussieht und sich straffer anfühlt.
Das Peeling entfernt Unebenheiten und Hautschuppen der oberen Hautschicht (Epidermis), verfeinert so das Hautbild und glättet die Hautoberfläche.
Die Wirkung ist also, dass Hautschüppchen entfernt werden, die Blutzirkulation angeregt wird und die Kollagenproduktion gesteigert wird – das angestrebte Ergebnis: straffere Haut, glattere Haut, revitalisierte und strahlende Haut

IMG_00270

Der Philips VisaCare ist exclusiv bei Douglas erhältlich und kostet 249,-€ (Stand: 30.07.2014). Im Lieferumfang ist folgendes enthalten:

  • Lade- und Aufbewahrungsstation
  • Aufsatz für normale Haut
  • Aufsatz für sensible Haut
  • Ladekabel
  • Reinigungsbürstchen
  • Aufbewahrungstasche z.B. für unterwegs
  • Bedienungsanleitung

IMG_00273

Die Anwendung
Die Anwendung des Philips VisaCare ist sehr einfach. Zunächst einmal muss das Gesicht gründlich gereinigt und abgetrocknet werden. Beim Einschaltes des Geräts ertönt ein leises Brummen und schon kann es losgehen. Das Gerät wird auf die Haut aufgesetzt und sogleich wird die Haut leicht angesaugt. Dann wird der VisaCare über die Haut geführt. Es ist wirklich einfach und absolut schmerzfrei. Dadurch, dass die Haut leicht angesaugt wird, errötet sie ein wenig – dies verschwindet bei mir aber schon nach ein paar Augenblicken. Eine Behandlung des Gesichts dauert bei mir etwa 5 Minuten. Danach wird der Aufsatz einfach unter klarem Wasser abgespült um die entfernten Hautzellen abzuwaschen.
Nach der Anwendung sollte eine Feuchtigkeitscreme verwendet werden, die nach Möglichkeit (gerade in den Sommermonaten) einen Lichtschutzfaktor enthält.
Die Behandlung mit dem VisaCare sollte – laut Hersteller – 2 mal in der Woche erfolgen.

Mein Fazit
Ich verwende den VisaCare bereits seit einigen Wochen und bin nach wie vor begeistert. Bereits nach der ersten Anwendung fühlte sich die Haut weich und glatt an und ich war überrascht, was eine einzige Behandlung bringen kann. Die Feuchtigkeitscreme, die ich nach der Anwendung aufgetragen habe, ist schön in meine Haut eingezogen und auch hier war ich wieder überrascht wie leicht ich sie auftragen konnte.
Mittlerweile, nach mehreren Anwendungen, habe ich diesen Effekt täglich. Meine Pflegeprodukte und auch MakeUp lassen sich viel einfacher auftragen, weil die Haut glatter ist. Sie fühlt sich nicht nur glatter an, auch optisch sind die Poren verfeinert. Ich bin mit der Wirkung sehr zufrieden.
Auch die Anwendung gefällt mir sehr gut – sie dauert nicht lange und wird 2 mal die Woche wiederholt – so kann man sie problemlos in die regelmäßige Pflege mit einbauen. Der Akku hält, wie vom Hersteller versprochen, etwa 6 Anwendungen, was ein Aufladen alle drei Wochen bedeutet. Das Gerät ist sehr handlich, das Betriebsgeräusch leise und die Reinigung unkompliziert. Ich kann den VisaCare bedenkenlos weiterempfehlen.

IMG_00271

An dieser Stelle möchte ich bei der Testerplattfortm „Markenjury“ bedanken, die mir diesen Test ermöglicht hat. Ich werde den VisaCare auch nach dem Test regelmäßig anwenden.

Nachtrag: 
Auf Wunsch einer Leserin, hier noch ein Bild meiner Haut nach einigen weiteren Wochen der Behandlung mit dem Philips VisaCare. Die Poren der Haut sind zwar immernoch sichtbar, aber deutlich verfeinert (und ich hatte wirklich große sichtbare Poren). Das Bild entstand morgens gleich nach dem Aufstehen – die Haut ist an diesem Tag vorher nicht eingekremt oder mit dem VisaCare behandelt worden. Die letzte VisaCare-Behandlung lag hier 2 Tage zurück.

Liebe Grüße

Signatur1

Weitere Beiträge zum Philips VisaCare
1. Ab sofort im Test
2. Funktionen und Aufsätze
3. Die erste Anwendung
4. Zwischenfazit und Infos
5
. Abschließendes Fazit

Auch interessant...

3 Kommentare

  1. Amy
    14. Februar 2015 / 2:20

    Hallo. Ich find es toll, dass du es so ausführlich beschreibst. Habe die ganze zeit nach einem Fazit gesucht und du bist die Einzige, die ich bis jetzt gefunden habe. Ich bin von Visacare begeistert, allerdings habe ich immer noch bedenken, da es ja schon teuer ist. Ich benutze seit neuestem ein Enzym-peeling, da Peelingcrems meiner haut nicht gut tun. Mich würde es sehr interessieren, ob man optisch ein unterschied sieht, kannst du deswegen vllt ein foto von deiner Haut machen zum Vorher-Nachher-Vergleich?

    • 14. Februar 2015 / 10:01

      Hallo Amy,
      ich kann Deine Bedenken verstehen, der VisaCare ist in der Tat nicht ganz günstig. Es gab zu Anfang, als er auf dem Markt eingeführt wurde von Philips eine 60-Tage-Geld-Zurück-Garantie, gibt es aber meines Wissens nach nicht mehr. Aber vielleicht schaust Du mal bei Philips direkt auf die Seite….
      Ich habe meinen Bericht jetzt um ein Foto meiner Haut nach einigen weiteren Wochen der Behandlung ergänzt.
      Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen und kann Dir das Gerät aus meiner Sicht sehr empfehlen.
      Liebe Grüße
      Moni

      • Amy
        14. Februar 2015 / 18:17

        Vielen danke für die Antwort und für das Bild :)

        Liebe Grüße
        Amy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.