Moto X – mein Fazit

Jetzt ist es soweit – morgen endet die Testphase des Motorola Moto X. Ich habe Euch in einigen Berichten vom Moto X erzählt und Euch gezeigt was es alles kann und was drin steckt. Heute möchte ich mein abschließendes Fazit formulieren – auch wenn das nicht ganz so einfach ist.

Das Moto X hat seine Stärken und Schwächen – wie eigentlich (fast) alles :-) Insgesamt gesehen geht der Daumen aber trotzdem nach oben.

Natürlich habe ich das Moto X in meinen Berichten auch kritisiert, aber dazu ist ja so ein Test auch da. Schließlich ist ein Gerät nicht gleich toll, „nur“ weil man es zum Testen zur Verfügung gestellt bekommt.

In den Einzelnen Berichten könnt Ihr meine Kritik, aber auch meine Begeisterung nochmal nachlesen:

Meine Lob- und Kritikpunkte:

Für mich mit das Wichtigste am Smartphone, ist eine gute Kamera – und das Moto X trumpft hier mit einer 13 MP Kamera auf. Diese Tatsache ließ mich viel erwarten, doch leider wurde ich in dieser Hinsicht enttäuscht. Im Prinzip ist das aber Meckern auf hohem Niveau, denn die Kamera macht bei guten Lichtverhältnissen auch wirklich gute Bilder. Schlechtes Licht, lässt sie – im wahrsten Sinne des Worten – im schlechten Licht dastehen; hier tritt teilweise starkes Rauschen in den Bildern auf.

Die Kamera und der geringe Speicher, sind für mich die größten Kritikpunkte. Leider gibt es auch keine Möglichkeit den Speicher zu erweitern, da es keinen SD-Karten Slot gibt. Die einzige Möglichkeit wieder Speicherplatz auf dem Smartphone zu schaffen ist, gespeicherte Bilder und Videos in einen virtuellen Speicher zu schieben.

Abgesehen von diesen beiden Kritikpunkten – mit den man aber durchaus leben kann – hat mich das Moto X überzeugt. Es läuft absolut stabil. In der gesamten Testphase gab es keinen Absturz und die Apps laufen ruckelfrei. Die immer bereite Sprachsteuerung funktioniert viel besser als ich es erwartet hätte und erweist sich im Alltag als äußerst praktisch. Das kontrastreiche Display überzeugt ebenfalls.

Aber nicht nur die Technik konnte bei mir punkten, auch das Design des Moto X gefällt mir sehr gut. Dass die Optik des Smartphones auch bei Bestellung individualisiert werden kann, setzt noch zusätzlich das Tüpfelchen auf das „i“.

Mir hat die Testphase mit dem Moto X sehr viel Spaß gemacht und ich bedanke mich mich bei gofeminin.de, dass ich dabei sein durfte.

Signatur1

Alle Beiträge zum Motorola Moto X

Auch interessant...

2 Kommentare

  1. TanjasBunteWelt
    29. April 2015 / 9:02

    Hallo Moni,

    gerade der Speicher für die Millionen Bilder und die Kamera sind für mich persönlich das wichtigste Kriterium beim Handykauf.
    LG Tanja

    • 29. April 2015 / 21:47

      Das sehe ich auch so. Aber nicht alle sind ja so Fotoverrückt wie wir ;-) (habe ich gehört) , dann ist das Moto X auf jeden Fall eine gute Wahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.