Kofferpacken für die Klassenfahrt

 

Klassenfahrten sind aufregend – nicht nur für die Kids, auch für uns Eltern. Die Kids freuen sich auf paar gemeinsame Tage mit ihren Mitschülern und nehmen eine Klassenfahrt eher als ein Abenteuer wahr. Für uns Eltern stehen mehr die Sorgen im Vordergrund: Zieht mein Kind sich warm genug an? Isst es genug? Wird mein Kind ohne mich „klarkommen“? – Natürlich wird es das! Unsere Sorgen sind meist völlig unbegründet.

Wir Eltern können lediglich unsere Kinder gut auf eine Klassenfahrt vorbereiten – den Rest machen die Kids schon alleine! Und Aufsichtspersonen sind ja auch mit von der Partie – und denen sollten wir auch vertrauen.

Eine gute Vorbereitung ist bei einer Klassenfahrt das A und O. Die Planung und Organisation der Klassenfahrt wird von den Lehrern übernommen, daher bleibt für die Eltern nicht viel mehr zu tun, als den Koffer zu packen und dafür zu sorgen, dass nichts vergessen wird. Dafür ist eine Checkliste zum Kofferpacken für die Klassenfahrt von Vorteil. Diese kann dann mit in den Koffer gelegt werden, damit der Nachwuchs auch bei der Rückreise alles wieder mitbringt, was er mitgenommen hat.

Häufig wird eine Liste vom Klassenlehrer ausgehändigt, mit den Dingen, die auf keinen Fall vergessen werden sollten – je nach Reiseziel können das unterschiedliche Dinge sein. Geht es z.B. in die Berge, dann sollten natürlich Wanderschuhe nicht fehlen. Auch ob Bettwäsche und Handtücher eingepackt werden sollen, wird im Vorfeld vom Organisationsteam bekanntgegeben. So haben wir schon gewisse „Vorgaben“, die wir beim Kofferpacken beachten müssen.

Zusätzlich gilt: Außer Reisetasche (oder Koffer) sollte auf alle Fälle noch ein Rucksack oder ein kleine Umhängetasche mitgenommen werden. Hier gehören Geldbeutel, Ausweis und ein wenig Proviant hinein.

Die Kinder verbringen ihre Abende auf der Klassenfahrt meist mit Freizeitaktivitäten wie Spieleabenden oder gemeinschaftlichen „chillen“ in den Zimmern – hier dürfen natürlich ein paar Snacks nicht fehlen. Für die anstehende Klassenfahrt meiner Tochter, habe ich die neuen Chio PopCorners bereitgestellt. Die PopCorners von Chio gibt es in den Geschmacksrichtungen „Sweet“ und „Sea Salt“ – so ist für jeden Popcorn-Liebhaber etwas dabei. Als eine Art Mischung zwischen Popcorn und Chips ist der neue Knabberspaß bei unseren Kids sehr beliebt. Außerdem noch ein paar handliche Spiele, die im Koffer nicht viel Platz wegnehmen, aber trotzdem für genügend Spaß und Abwechslung an den Abenden sorgen.

Beim gemeinsamen Kofferpacken durfte etwas zu Knabbern nicht fehlen….

Bei einigen Dingen haben sich die Mädchen untereinander auch schon abgesprochen – so nimmt zum Beispiel nicht jede einen Föhn mit, dafür packt sie dann einen Wecker ein oder ein Spiel. So wird Gewicht und Platz im Koffer gespart. Denn auch wenn wir wollen, dass nichts vergessen wird und dass es unseren Kindern unterwegs an nichts fehlt – wir müssen trotzdem darauf achten, dass der Koffer nicht zu schwer wird! Der Nachwuchs soll den Koffer noch selbst tragen können!

Für uns Eltern gibt es also neben den ganz wichtigen Dingen wie Ausweis, Taschengeld, Medikamente, wichtige Telefonnummern, usw. –  noch vieles mehr, woran wir beim Kofferpacken denken müssen. Kleidung, Schuhe, Taschenlampe, Schlafanzug, etwas Unterhaltung, ein paar Snacks….. Eine vorab erstellte Checkliste, ist da sehr hilfreich damit nichts vergessen wird.
Trotzdem gibt es aber einige Dinge, die definitiv zu Hause bleiben sollten – und dazu gehören u.a. wertvolle Markenkleidung, Schmuck und andere Wertsachen, Spielekonsolen sowie Messer und andere gefährliche Gegenstände.

Ist der Koffer erstmal gepackt, dann bleibt den Eltern auch schon nichts viel mehr zu tun, als die Kleinen am Abfahrtstag zum Bus zu bringen und sich die Abschiedtränchen zu verdrücken ;-)

Bei mir ist es nächste Woche soweit und ich hoffe meine Tochter hat ganz viel Spaß auf Ihrer Klassenfahrt.

Signatur1



Auch interessant...

4 Kommentare

  1. TanjasBunteWelt
    1. Juni 2015 / 21:07

    Hallo Moni,

    oh da kommen Erinnerungen an den ersten längeren Schulausflug meiner Tochter hoch. Gott was für ein Chaos, danach gab es nur mehr Check-Listen ;-)
    LG Tanja

    • 1. Juni 2015 / 21:29

      Oh je… Bei uns ist es die zweite Klassenfahrt und die erste verlief (zum Glück) völlig problemlos. Ich hoffe somit auf eine problemlose Wiederholung – aber aufregend ist es irgendwie trotzdem :-)
      LG

      • TanjasBunteWelt
        1. Juni 2015 / 21:58

        Mittlerweile steht die Letzte an ? dann haben wir die Schule geschafft

  2. 2. Januar 2019 / 20:56

    Die Vorbereitung auf die Klassenfahrt ist ja eine wichtige Etappe bei der Reiseplanung. Da unsere Kinder schon erwachsen geworden wurden, haben wir für sie eine Fahrt nach Cambridge geplant, damit sie die Studentenstadt besser kennenlernen. Hoffentlich steigt die Reise ihre Motivation zum Lernen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.