Rasierer to go – Gilette Venus Snap

 

Sommerzeit – Urlaubszeit! Für alle, die jetzt schon überlegen wie man möglichst viel Gepäck in den eigenen Koffer bekommt, hat Gillette etwas Neues! Den kleinen Gilette Venus Snap. Das Platzsparen fängt hier schon in der Kosmetiktasche an.

Der Venus Snap bringt ein praktisches Reiseetui mit, dass mit kleinen Luftlöchern versehen ist, damit eventuelle Restfeuchte entweichen kann. Das Etui schließt sicher, so dass der Rasierer (und vor allem unsere Hand, die in die Kosmetiktasche greift) gut geschützt ist. Im kleinen Reiseetui (etwa 10x7cm) ist außerdem noch Platz für ein bis zwei Ersatzklingen.

Der kleine Gilette Venus Snap ist nur halb so groß wie ein „normaler“ Rasierer und trotzdem immernoch sehr angenehm in der Handhabung. Der gummierte Griff sorgt dafür, dass der Rasierer auch im Nassen Zustand nicht aus der Hand rutscht.

Der kleine Gilette Venus Snap mit Reiseetui und einer Venus Embrace Klinge ist für etwa 9,90 € erhältlich. Die Rasierkopf mit 5 eng aneinander liegenden Klingen rasiert gründlich, wie wir das von Gilette gewohnt sind. Das umliegende Feuchtigkeitsband wird mit Wasser aktiviert und die Klinge gleitet schön sanft über die Beine. Die perfekte Klinge für eine gründliche Rasur unter der Dusche.
Außerdem sehr praktisch: es passen alle Klingen aus dem Hause Gilette Venus auf den Snap – so muss man nicht spezielle Klingen für den Snap nachkaufen.

Ich finde der kleinen Rasierer „to go“ optisch sehr ansprechend und vor allem aber auch praktisch. Der Rasierer liegt trotz seiner kompakten Größe gut in der Hand. Die 5 Klingen von Venus Embrace passen sich den Konturen des Körpers optimal für eine gründliche Rasur an.

Dank der kompakten Größe passt der kleine Rasierer in jede Hand-, Sport- und Reisetasche, so dass glatte Beine im Sommer immer garantiert sind.

 

Der Sommer kann kommen!

Signatur1PR-Sample

Auch interessant...

2 Kommentare

  1. TanjasBunteWelt
    4. Juni 2015 / 19:22

    Hallo Moni,

    sieht wirklich witzig aus. Der Preis für so einen „Kleinen“ ist aber schon etwas happig.
    Wenn ich auf Urlaub fahre, habe ich immer meinen Normalen mit, das reicht und wenn ich unterwegs bin oder am Strand, packe ich ihn so oder so nicht aus und fange an zu rasieren ;-)
    LG Tanja

    • 4. Juni 2015 / 21:16

      Lustiger Gedanke ;-) Ne, am Strand eher nicht, aber wenn Frau spontan beim Freund übernachtet, kann so ein Rasierer in der Handtasche schon ganz nützlich sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.