Hundeherz von Christiane Sadlo – nicht nur für Hundefans….

 

Titel: Hundeherz
Autor: Christiane Sadlo
Genre: Roman (Frauenunterhaltung / romantische Komödie)

Taschenbuch:  352 Seiten
Verlag: Blanvalet
Erscheinungsdatum:  22. Juni 2015
ISBN: 978-3734100666
empf. VK-Preis [D]: 8,99 €

 

einkaufswagen_kleinBuch.de, Buchkatalog.de, Amazon.de, eBook.debücher.de, Thalia.de, Weltbild.de

Eine romantische Komödie – danach stand mir schon der Sinn, als ich mein letztes Buch angefangen habe  zu lesen. Bekommen hatte ich – ohne Vorwarnung – eine erotische Liebesgechichte.
Diesmal wollte ich auf Nummer Sicher gehen; mit einem niedlichen Hund auf dem Cover und „Hundeherz“ als Titel, würde mir das sicherlich nicht nochmal passieren. Und tatsächlich – ein süßer, unterhaltsamer Roman steckt hinter diesem Cover. Leichter Lesestoff, bei dem ich einige Male schmunzeln musste….

Wenn Ihr  auch Lust habt, „Hundeherz“ zu lesen und dabei zu schmunzeln, solltet Ihr an meiner Buchverlosung teilnehmen! Ich verlose 2 Expemplare dieses Taschenbuchs – Viel Glück! -> Hier geht’s zum Gewinnspiel (Teilnahmeschluss ist der 31.07.2015)

Inhalt

Leo würde einfach alles für Dora tun. Denn seit sein Frauchen ihn als Welpen aus einem Müllcontainer rettete, kennt der kleine Terrier mit dem Herzen eines Löwen nur ein Ziel: Dora glücklich zu sehen. Zu dumm, dass sie ganz unter der Fuchtel ihrer dominanten Mutter steht – und dass diese ständig versucht, sich in Doras Liebesleben einzumischen. Doch als Doras große Liebe Jochen sie verlässt, weiß Leo, dass es höchste Zeit ist, die Dinge selbst in die Pfote zu nehmen. Und wenn es bedeutet, sämtliche Waffen eines Hundes zu ziehen, um seinem Frauchen doch noch zu ihrem Traumprinz zu verhelfen …
(Quelle: Blanvalet Verlag)

 

Meine Meinung

Dora steht – ohne es selbst zu merken – ganz schön unter der Fuchtel ihrer Mutter, für die sie auch arbeitet. Eigene Bedürfnisse steckt sie einfach zurück um für ihre Mutter da zu sein. Als das ihrem Freund Jochen zu viel wird, trennt er sich von ihr. Doras Halt ist jetzt ihr Hund Leo, den sie aus einer Mülltonne gerettet hat, und der seitdem ihr bester Freund ist. Leo, der sein Frauchen über alles lieb hat, setzt alles daran seinem Frauchen wieder zum Liebesglück zu verhelfen.

Die Autorin erzählt die Geschichte aus der Erzählperspektive – so erfährt man viel über die Gedanken aller Protagonisten. Vor allem die Gedanken des Hundes Leo, spiegeln schön seine Gefühle wieder und der Leser kann sich gut in diese kleine, treue Seele hineinversetzen. Gerade diese Passagen haben mich oft zum Schmunzeln gebracht und ich musste einige Parallelen zum meinem eigenen Hund feststellen – ob er auch so denkt? ;-)

Die Handlung von Hundeherz spielt größtenteils in Berlin und durch den bildhaften Schreibstil, findet sich der Leser auch an den besagten Schauplätzen wieder. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich gut lesen, allerdings kommen die Gefühle etwas zu kurz. Dora hat eine Trennung hinter sich, lernt einen neuen Mann kennen, lebt zeitweise im Gefühlschaos, aber leider kommt das nicht ganz rüber.

Die Handlung ist einigermaßen vorhersehbar, trotzdem erlebt der Leser einige Überraschungen bei denen er zeitweise mitfiebert. Trotz der teilweise vorhersehbaren Ereignisse, ist das Buch keinesfalls langweilig – ich habe mich gut unterhalten gefühlt und natürlich wollte ich wissen, ob und wie es der kleine Hund schafft, Dora zu Ihrem Traummann zu verhelfen.

 

Fazit

Eine unterhaltsame Geschichte, die bei der Hauptprotagonistin zwar nicht so viel Gefühl rüberbringt, dafür aber bei ihrem Hund um so mehr. Passagen, die mich schmunzeln ließen, haben den kleinen Hund Leo ganz liebenswert gemacht. Ein toller, leichter Roman für Zwischendurch, der sicherlich ein klein wenig unrealistisch ist, aber dafür mit viel Charme und turbulenten Ereignissen für gute Unterhaltung sorgt.

4von5

Hier geht’s zu meiner Bücherliste

 

Signatur1

Auch interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.