Kuchen aus dem Glas zum Tag des Kaffees

 

Heute ist Tag des Kaffees! Dieses Jahr fällt er auf den 05. September – seit 2006 wird der „Tag des Kaffees“ jährlich am ersten September-Samstag gefeiert.

Und was passt am Besten zu einer Tasse Kaffee am Nachmittag? Ein Stück Kuchen! Den gibt es heute bei uns aus dem Glas. 

Kuchen aus dem Glas ist optisch mal etwas Anderes auf dem Kaffeetisch. Er wird direkt im Glas gebacken und kann auch durch das sofortige Verschließen nach dem Backen haltbar gemacht werden. Hierzu sollte der Gummiring vorher abgekocht, und das Glas sofort nach dem Herausnehmen aus dem Ofen, verschlossen werden. So bildet sich im Glas ein Vakuum und der Kuchen ist bis zu 4 Wochen lang haltbar. Perfekt, wenn sich spontan Besuch ankündigt und man noch selbstgebackenen Kuchen vorrätig hat, oder?

Übrigens auch zum Verschenken einen prima Idee!

Ein einfacher Rührteig als Grundrezept eignet sich perfekt um im Glas gebacken zu werden. In meinen Gläsern befindet sich zur Zeit ein leckerer Marmorkuchen. In den Rührteig können aber auch z.B. Kirschen, Heidelbeeren oder Nüsse eingebacken werden, auch ein Käsekuchen im Glas kommt immer gut an.

Hier kommt Ihr zu meinem Marmorkuchen Grundrezept. 

Hier noch ein paar nützliche Tipps zum Backen im Glas:

  • Um Kuchen in Weckgläsern zu backen, eignen sich am besten Gläser, die oben breiter sind als unten. Das erleichtert erstens das Einfüllen des Teiges und zweitens lässt sich der Kuchen dann ganz einfach aus dem Glas stürzen.
  • Die Gläser sollten nur bis zu 2/3 mit dem Teig befüllt werden – sonst geht der Kuchen zu sehr auf und das Glas lässt sich nach dem Backen nicht mehr verschließen.
  • Vor dem Befüllen mit Teig muss das Glas gefettet und leicht mit Mehl bestäubt werden.
  • Gläser mit 250ml Inhalt benötigen ca. 25 Minuten Backzeit, bei 500ml verlängert sich die Backzeit auf ca. 35-45 Minuten.
  • Sollen die Kuchen haltbar gemacht werden, müssen die Gläser direkt nach dem Backen verschlossen werden. Bei Gläsern mit Gummidichtung, sollte das Gummi vorher abgekocht werden.
    Die Kuchen sind dann bis zu 4 Wochen lang haltbar.

Die kleinen Kuchen im Glas sind nicht nur zum Tag des Kaffees eine willkommene kleine Leckerei – ein Stückchen Kuchen zum Kaffee geht schließlich immer :-)

Lasst es Euch schmecken!

Signatur1

Hier geht’s zu meiner Rezeptesammlung

Auch interessant...

1 Kommentar

  1. Lena
    5. September 2015 / 19:07

    Hallo Moni!
    Kompliment zu deinen Fotos! Wie toll doch so „einfacher“ Marmorkuchen aussehen kann.
    Die Idee ihn im Glas zu backen finde ich super! Hübsch eingepackt wirklich eine tolle Geschenkidee. Deine Tipps wie man ihn am besten bäckt sind spitze! Danke dafür und mach weiter so! Tolle Seite!
    Bussarl, Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.