Furrito – Fish meets Burrito

Viva Mexico! Das fällt mir beim Anblick der neuen Gourmet Filegro Variante Mexikanisches Feuer ein. Als iglo-Botschafterin darf ich die neuen Gourmet Filegro Kreationen testen und Euch eine Rezepte-Idee dazu präsentieren.

Das iglo Gourmet Filegro ist in drei verschiedenen Variationen erhältlich: Landgenuss – herzhaft würzig paniert mit Kürbis- und Sonnenblumenkernen, Sizilianische Sonne – paniert und mit Zitrone und rosa Pfefferbeeren verfeinert, und Mexikanisches Feuer – paniert und mit Chili und Limone verfeinert. In der knusprigen Panande steckt in allen drei Variationen ein Alaska-Seelacks-Portionsfilet.

Neu ist hier auch die Verpackung, die schon vor dem Kauf einen Blick auf den Inhalt gewähren lässt.

Besonders spannend finde  ich die Kombination aus Fisch und Chili – und weil das Gourmet Filegro schon Mexikanisches Feuer heißt, habe ich mir dazu auch ein typisch mexikanisches Gericht überlegt: ein Burrito! Da ein Burrito aber traditionell mit einer Hackfleischmischung gefüllt wird,  nenne ich meine Kreation einfach Furrito – Fish meets Burrito.

Für das Gericht (4 Portionen) benötigt Ihr:

  • 4 Weizentortillas
  • 2 Packungen Deluxe Filegro Mexikanisches Feuer
  • 1/2 Dose stückige Tomaten
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Dose Mais
  • 1 Zwiebel
  • etwas Öl
  • Speisestärke
  • Slaz, Pfeffer, Chilipulver

Die Zubereitung startet mit den Filegros. Diese werden einfach nach Packungsanweisung zubereitet – was heißt, dass sie für 25 Minuten in den vorgeheizten Backofen geschoben werden :-)
Während die Filegros im Backofen knusprig werden, die Zwiebel würfeln und in der Pfanne anschwitzen. Dann die stückigen Tomaten dazugeben, aufkochen und mit Speisestärke abbinden. Anschließend die Bohnen und den Mais dazugbeben, nach Geschmack würzen und heiß werden lassen.

Die Weizentortillas werden einfach in der Mikrowelle, Pfanne oder Backofen erwärmt und mit der Bohnen-Mais-Füllung bestrichen. Die fertigen Filegros auf die Füllung legen  und den Tortilla als „Päckchen“ einschlagen. Fertig sind die Furritos!

Das Filegro Mexikanisches Feuer passt sehr gut zu der fruchtig, tomatigen Bohnen-Mais-Füllung. Die würzige Panade ist knusprig und verleiht dem Gericht noch den gewissen „Crunch“ – selbst in der Füllung weicht die Panade nicht auf und bleibt knusprig. Auch schmeckt man deutlich die Schärfe des Chili und die Frische der Limone.

Als Teil der Füllung für einen Furrito gefällt mir das Gourmet Filegro Mexikanisches Feuer sehr gut. Allerdings muss ich anmerken, dass mir der Fisch „solo“ etwas zu trocken wäre und ich würde mir weniger Panade und mehr Fisch wünschen. Mit 51% Seelachsfilet (laut Packungsangabe) ist mir der Fischanteil hier etwas zu wenig. Trotzdem mag ich die Idee vom „Mexikanischen Fisch“ und meine Furrito-Eigenkreation ist bei meinen Test-Essern sehr gut angekommen.

Das Rezept zum Speichern, Ausdrucken und Nachkochen gibt es hier als PDF-Datei: Rezept Furrito 

Viva Mexiko!

Signatur1

iglo_Botschafterbutton-2014

Hier geht’s zu meiner Rezeptesammlung

Auch interessant...

1 Kommentar

  1. 3. Oktober 2015 / 22:35

    Dein Furrito sieht super lecker aus! Tolle Idee.

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.