Rasur und sanfte Pflege – die neue Pflegerasur von Nivea

Glatte Beine und Achseln gehören für die meisten Freuen zu einem guten, gepflegten Körpergefühl einfach dazu. Die lästigen Körperhärchen können auf verschiedene Arten entfernt werden – die Einen greifen am liebsten zum Epilierer, die Anderen verwenden lieber Wachs um Haare zu entfernen, wieder Andere lassen sich bei der Kosmetikerin enthaaren. Die meisten Frauen greifen allerdings auf den Nassrasierer zurück.

Jede Rasur bedeutet aber Stress für die Haut. Durch das Abtrennen der Haare auf der Hautoberfläche wird die Haut leicht ausgetrocknet. Spannungsgefühl, Brennen, Juckreiz und Rötungen sind oft die Folge einer Rasur. Und so hat NIVEA eine neue Pflegeserie auf den Markt gebracht, die die Haut schon während der Rasur pflegt.

Die neue NIVEA Pflegerasur-Routine

Nivea-Pflegerasur

Schritt 1: Haut vorbereiten
Um das Austrocknen der Haut durch die Rasur zu verhindern, sollte die Haut mit spezieller Pflege auf die Rasur vorbereitet werden. Dazu gehört die Verwendung eines Rasierschaums, -Gels oder eines entsprechenden Produktes, das die Gleitfähigkeit des Rasierers unterstützt.

Hier gibt es in der Pflegerasur-Serie von NIVEA gleich zwei Produkte zur Auswahl.

Nivea-Protect-Shave-Rasiergel

NIVEA Protect & Shave Rasiergel – 200 ml – UVP 2,99 €

Das cremige NIVEA Protect & Shave Rasiergel wird auf die angefeuchtete Haut aufgetragen. Eine kleine Portion Rasiergel (Achtung: das Gel ist sehr ergiebig – eine kleine Menge reicht aus!) aus der Dose entnehmen und auf der Haut verteilen. Aus dem Gel wird beim Verteilen ein cremiger Schaum, der einen schützenden Film auf der Haut bildet. Der Rasierer kann sanft über die Haut gleiten und Hautirritationen wird vorgebeugt.

Nivea-Shower-Shave

NIVEA Shower & Shave Dusche & Rasur – 250 ml – UVP 2,29 €

Für alle, die gerne direkt unter der Dusche rasieren – und das sind rund 60% der Frauen – hat NIVEA eine Neuheit parat: NIVEA Shower & Shave. Das 2-in-1 Duschgel ist sowohl Dusch- als auch Rasiergel. Es reinigt die Haut und gleichzeitig schützt es die Haut beim Rasieren. Die Verwendung eines „normalen“ Duschgels entfällt. Das Shower & Shave Duschgel gefällt mir besonders gut, weil es die Haut spürbar zart macht. Ein cremiger Schaum mit dem typischen Nivea-Duft umhüllt die Haut und macht das Rasieren unter der Dusche sehr angenehm.

Schritt 2: sanfte Rasur
Um die unerwünschten Härchen gründlich zu entfernen bedarf es eines guten Rasierers. Er sollte einen beweglichen Kopf haben um mühelos auch an schwierigen Stellen wie Kniekehlen oder Achselhöhlen die Haare entfernen zu können. Je mehr Klingen der Rasierer hat – desto besser! So werden mehr Haare in einem Zug enfernt und die Haut weniger gereizt.

Nivea-Protect-Shave-Rasierer

NIVEA Protect & Shave Schwinggelenk-Rasierer 3-er Pack – UVP 6,99 €

Der erste NIVEA Protect & Shave Schwinggelenk-Rasierer erfüllt all diese Kriterien (jedenfalls theoretisch). Fünf aneinandergereihte Rasierklingen in einem 360° Schwinggelenk-Kopf. Der Rasierkopf ist in einer Art Gumminoppe gelagert, so dass er tatsächlich in alle Richtungen beweglich ist. Ein zusätzlich integriertes Hautpflegekissen mit Aloe Vera und Vitamin E verbessert die Gleitfähigkeit des Rasierers.

Nivea-Protect-Shave-Rasierer-Gelenk

Der Rasierer gefällt mir optisch sehr gut und er liegt mit seinem gummierten Griff auch gut in der Hand. Der Rasierkopf ist mir persönlich allerdings zu groß – gerade in den Achselhöhlen ist er sehr unpraktisch. Auch die 360°-Beweglichkeit hat mich nicht überzeugt: es bedarf einfach zuviel Druck. Die Schärfe der Klingen lässt für meinen Geschmack auch viel zu schnell nach und die Rasur wird zu einem unangenehmen Ziepen und Reißen.
Da die Klingen nicht austauschbar sind, muss der ganze Rasierer entsorgt werden – für sogenannte Einmal-Rasierer sind mir persönlich die NIVEA Protect & Shave Rasierer einfach zu teuer.

Schritt 3: Hautberuhigung und Pflege
Nach der Rasur sollte die gestresste Haut beruhigt werden. Die meisten Männer greifen nach dem Rasierer wie selbstverständlich zu einem After-Shave. Und das sollten wir Frauen auch! Für uns gibt es von NIVEA die neue After Shave Body Lotion. Das darin enthaltene Panthenol wirkt hautberuhigend und etzündungshemmend. Zusätzlich wird die Haut mit Feuchtigkeit versorgt.

Nivea-After-Shave-Bodylotion

NIVEA After Shave Body Lotion – 250 ml – UVP 3,29 €

Die After Shave Bodylotion fühlt sich nach der Rasur sehr angenehm auf der Haut an. Gerade nach dem Rasieren, ist es oft die Haut an den Schienbeinen, die extrem ausgetrocknet ist. Die After Shave Bodylotion versorgt die Haut ausreichend mit Feuchtigkeit, riecht gut, lässt sich leicht verteilen und zieht gut ein. Die nach der Rasur gereizte Haut wird hier sehr gut gepflegt und Hautirritationen sind – bei mir – vollkommen ausgeblieben.

 

Nivea-Pflegerasur-Pflegeserie

Fazit:
Eine Pflegeserie, die die Haut vor, während und nach der Rasur pflegt ist auf jeden Fall eine gute Idee! Der dazugehörige Rasierer ist aber noch deutlich verbesserungswürdig. Die Klingen sind nicht austauschbar und somit ist der Rasierer als Wegwefprodukt leider zu teuer. Auch die Beweglichkeit des Rasierkopfes ist für schwer zugängliche Stellen nicht ausreichend. 360° Beweglichkeit – ja, aber nur mit Druck. Und mit Druck wird die Haut nur unnötig gereizt.

Die Shower & Shave Pflege und die After Shave Bodylotion haben mich dagegen vollkommen überzeugt. Die Haut wird gut gepflegt und Hautirritationen durch die Rasur werden vermieden.
Sehr empfehlenswert!

Signatur1

PR-Sample

Auch interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.