Unterwegs online – W-LAN für die Hosentasche

Unterwegs online sein – mittlerweile fast eine Selbstverständlichkeit. Für mich beschränkte sich das bisher allerdings lediglich auf mein Smartphone. Wollte ich mit meinem Laptop oder Tablet unterwegs online sein, ging das nur unter Zuhilfenahme des Smartphones: als HotSpot einrichten und den Rest des Monats auf Internet unterwegs verzichten, weil das Datenvolumen natürlich schnell ausgeschöpft war. 

Das hat jetzt ein Ende! Mein W-LAN begleitet mich jetzt überall hin. Wie das geht? Mit einem Mobilen Hotspot.

Netgear AirCard 790 Mobile Hotspot

mobile-hotspot-ac790-laptop-smartphone

Egal ob im Zug, im Auto (als Beifahrer versteht sich), im Urlaub oder im Park… Mit dem Mobile Hotspot kann ich mich von überall (wo die Mobilfunknetzabdeckung verfügbar ist) mit dem Internet verbinden. Und das nicht nur mit einem Gerät, sondern mit bis zu 15 (!!!) Endgeräten gleichzeitig. Das heißt also, ich habe nicht nur mein eigenes WLAN in der Tasche, sondern kann dieses auch anderen zur Verfügung stellen – sehr praktisch für die Familie im Urlaub.

mobile-hotspot-ac790-simkarte

Einlegen der Simkarte

Der Netgear AirCard 790 Mobile Hotspot benötigt hierzu lediglich eine Micro-Simkarte mit einem entsprechenden Datentarif. Diese sind bei fast allen Mobilfunkanbietern zu günstigen Konditionen zu haben. Den passenden Tarif auswählen, Micro-Simkarte einlegen und der Surfspaß kann beginnen.

mobile-hotspot-ac790-lieferumfang

Im Lieferumfang enthalten:

  • Netgear AC790-100EUS Aircard 790 Mobile Hotspot Router
  • Lithium-Ionen-Akku
  • Ladegerät
  • USB-Kabel mit Micro-USB-Anschluss
  • Jump-Boost-Kabel
  • Installationsanleitung

mobile-hotspot-ac790-pineingabe

SIM-Karte einlegen, Gerät einschalten, PIN eingeben. Das sind die ersten Schritte, die vorgenommen werden müssen. Das Gerät vergibt selbst einen Namen für das WLAN-Netzwerk und generiert ein Passwort (beides kann geändert werden). Auf dem jeweiligen Endgerät einfach das neue W-LAN auswählen, Passwort eingeben und schon steht die Verbindung. Mit einem voll aufgeladenen Akku, stellt das Gerät ca. 11 Stunden lang die Internetverbindung her.

mobile-hotspot-ac790-größenvergleich

Die Bedienung ist über das Touchdisplay möglich. Hier kann auch auf den ersten Blick abgelesen werden, wie z.B. die derzeitige Signalstärke ist (Anzeige in Balken), wie viele Geräte gerade verbunden sind (und welche Geräte) und wie viel Datenvolumen bereits verbraucht wurde. Außerdem ist ein SMS-Empfang und Versand über das Gerät möglich.

mobile-hotspot-ac790-display-touchscreen

Zusätzlich lässt sich der AC790 auch als Powerbank nutzen. Ein angeschlossenes Gerät (Smartphone oder Tablet) kann so via Jump Boost schnell wieder mit Energie versorgt werden.

Mit einer Größe von ca. 11cm x 6,8cm findet der mobile Router (fast) überall Platz – ob in der Jackentasche oder der Handtasche. Mit 136g ist er dazu noch ein Leichtgewicht und in Größe und Gewicht in etwa mit einem Smartphone zu vergleichen.

mobile-hotspot-ac790-display

Unterwegs auf das Internet verzichten? Ich nicht mehr! Mit meinem mobilen W-LAN kann ich jederzeit mit jedem Gerät unterwegs online gehen. Im Zug, im Café oder im Park sitzen und im Internet surfen – kein Problem! Unterwegs oder im Ferienhaus, auf Geschäftsreise oder im Familienurlaub. Überall dort, wo das Mobilfunknetz verfügbar ist.
Das Tolle daran ist, dass sich bis zu 15 Geräte gleichzeitig ins W-LAN einwählen können, so kann die Internetverbindung unterwegs für die ganze Familie bereitgestellt werden. Für uns der perfekte Reisebegleiter, der uns bisher immer zuverlässig mit einer Internetverbindung versorgt hat.

Technische Daten:

  • Cat. 6 LTE/3G Internet für bis zu 15 Geräte unterwegs und weltweit
  • Bis zu 300Mbit/s Download und 50Mbit/s Upload
  • Display: 2,4-Zoll-Touchscreen
  • Dual-Band WLAN 2,4/5 GHz, 802.11ac/b/g/n
  • SIM-Typ: Micro-SIM (3FF)
  • Akkulaufzeit: bis zu 11 Stunden
  • Standby-Zeit: bis zu 300 Stunden
  • Abmessungen: 110 x 68 x 15,44 mm
  • Gewicht: 136 g
  • Preis: ca. 269,- € (Stand: 10.12.2015 z.B. hier)
    Signatur1

NETGEAR_Markenbotschafter_Button

8 Kommentare

  1. Ist also sowas wie die moderne Form des langsamen Surfticks, den man sich früher immer noch in sein Endgerät stecken musste was? Nur viel schneller und hübscher. Danke, kannte ich noch gar nicht. Hotspot kann man ja meistens vergessen. Zu langsam, wenn man dann kein LTE hat in seinem Tarif.

Kommentar verfassen