Süßes zum Dessert

Die Weihnachtsfeiertage stehen unmittelbar bevor und damit auch die große Schlemmerei. Zu Weihnachten gibt es wieder den leckeren Festtagsbraten, vorweg eine Vorspeise und auch das Dessert darf natürlich nicht fehlen. Für alle, die Ihre Lieben zum Essen eingeladen haben, gibt es also viel zu tun…

Natürlich wird das Meiste selbstgemacht – gerade zu Weihnachten wird selten auf Fertigprodukte zurückgegriffen – es soll ja schließlich besonders lecker sein! Aber auch mit Unterstützung von Fertigprodukten lassen sich tolle Kreationen zaubern – hier einige Vorschläge für Nachtisch, der nicht viel Zeit in Anspruch nimmt, lecker ist und auch noch toll aussieht. 

dessert-variationen

Zubereitet habe ich die Desserts mit der Créme de Chocolat von Dr. Oetker. Diese gibt es in den Varianten Weiße Schokolade, Vollmilch Schokolade und Feinherbe Schokolade.  Die Beutel enthalten ein Dessertpulver, das mit Milch und Sahne verrührt wird – die fertige Crème ergibt ca. 4 Portionen.

droetker-creme-chocolat-dessert-nachtisch

Die Zubereitung der Dessertcrème ist wirklich einfach: 150ml Milch kurz aufkochen und mit dem Dessertpulver in einem Rührbecher verrühren. 200 ml Sahne dazugeben und 2 Min. mit dem Mixer auf höchster Stufe aufschlagen. Anschließend in Dessertgläser oder eine Schale füllen und mindestens 2 Stunden kühlstellen.

Die Dessertcreme schmeckt vollmundig schokoladig und ist für alle Schokofans ein wahrer Genuss. Sehr süß – aber das darf ein Dessert ja auch sein ;-) Wer will schon beim Nachtisch die Kalorien zählen…

Mit der fertigen Crème lassen sich natürlich auch verschiedene Variationen herstellen. So habe ich zum Beispiel zu der weißen Schokoladencrème noch ein Himbeerpürree hergestellt und dieses abwechselnd mit der Crème in kleine Einmachgläser gefüllt.

creme-chocolat-weiß-himbeerpürree

Für das Himbeerpürree braucht Ihr lediglich eine Packung TK-Himbeeren, etwas Sahne und Puderzucker. Das ganze wird dann mit einem Pürierstab zu einer Mousse verarbeitet – unter Zugabe von Puderzucker abgeschmeckt und fertig ist ein fruchtig, süßes Dessert.

weiße-creme-mit-himbeerpürree

Mit ein wenig mehr Aufwand – aber auch super-einfach – gelingen die Crème-Nocken mit glasierten Pfirsichen.

creme-chocolat-nocken-glasierte-pfirsiche

Dazu habe ich die weiße Crème und die feinherbe Crème nach Packungsanleitung zubereitet und in Schalen kaltgestellt.

Für die glasierten Pfirsiche braucht Ihr eine Dose Pfirsichhälften und 75 g Zucker. Die Pfirsiche werden abgegossen – den Saft unbedingt auffangen! – und die Pfirsichhälften in Scheiben geschnitten. 150 ml Pfirsichsaft mit dem Zucker aufkochen und einreduzieren lassen bis es eine sämige Masse ergibt und dann die Pfirsichscheiben darin schwenken.

Aus den Crèmes de Chocolat mit zwei Esslöffeln Nocken abstechen und mit dem glasierten Pfirsichen auf Dessert-Tellern anrichten. Mit gehobelten Mandeln bestreuen.

dessert-chocolat-creme-nocken-mit-glasierten-Pfirsichen

Schmeckt superlecker, wenn die Pfirsiche noch warm sind, aber auch kalt ein wahrer Genuss!

Wer es ganz schnell haben möchte, der kann die Crème de Chocolat auch pur servieren. Mit ein wenig schokoladiger Dekoration aufgepeppt ist die süße Nachspeise im Nu fertig und kann sich auf der festlich gedeckten Tafel durchaus sehen lassen.

nachtisch-dessert-creme-chocolat-weiß

creme-chocolat-weiß

Auch abwechselnd in Gläser geschichtet ein Genuss – hier: weiße und feinherbe Crème de Chocolat. Wenig Aufwand, große Wirkung und lecker noch dazu!

dessert-nachtisch-creme-chocolat-weiß-herb

Ein leckerer und optisch ansprechender Nachtisch muss also gar nicht aufwändig sein. Mit dem restlichen Weihnachtsmenü gibt es schließlich genug zu tun…

Die festliche Schlemmerei kann beginnen!

Signatur1

6 Kommentare

Kommentar verfassen