…und plötzlich geht nichts mehr – wenn der Autobatterie der Saft ausgeht

Ich habe das große Glück ein Home-Office zu haben und somit von zu Hause aus arbeiten zu dürfen – ein Hoch auf meinen wunderbaren Arbeitgeber! Nichts desto trotz, muss ich mich dennoch dann und wann im Büro blicken lassen und das ist so ziemlich genau einmal die Woche. Auch wenn wichtige Termine und Meetings anstehen, muss ich natürlich auch vor Ort anwesend sein.  Dann steige ich morgens in mein Auto und fahre in das ca. 35 km entfernte Hannover zu meinem „regulären“ Arbeitsplatz.

Und so lange der Winter dieses Jahr auch auf sich warten lassen hat… Schließlich kam er – mit voller Wucht. Noch letzte Woche stand ich morgens auf – das Thermometer am Küchenfenster zeigte -10°C und das Auto musste auch erstmal von einer (festgefrorenen) Schneedecke befreit werden.

auto-winter-schnee

Also nichts wie rein in die dicke Winterjacke und das Auto erstmal freimachen – und bitte nicht nur ein Guckloch ;-) sondern komplett von Schnee und Eis befreien. Natürlich bin ich dann schon spät dran, denn die Zeit war ja gar nicht eingeplant. Gehetzt steige ich also ins Auto, drehe den Zündschlüssel und – NICHTS!!! Aaaargh! Wenn’s (nicht) läuft, dann aber auch richtig! Das Auto springt nicht mehr an – und warum? Ihr ahnt es schon – die Autobatterie hat hat keinen Saft mehr.

autobatterie-varta

Laut der ADAC Pannenstatistik bin ich da in guter Gesellschaft – denn eine leere Batterie ist für jede dritte Panne verantwortlich – aber das muss ja nicht sein. Hätte mich doch bloß vorher jemand über die Möglichkeit eines Batterietests informiert, wäre mir viel Ärger und Stress erspart geblieben! Eine regelmäßiger Test der Autobatterie  kann solchen Pannen vorbeugen: eine schwache Batterie wird so frühzeitig erkannt und ich weiß wann ein Batteriewechsel ansteht – noch bevor ihr komplett der Saft ausgeht und plötzlich nichts mehr geht. Hier könnt Ihr herausfinden welche Werkstatt in Eurer Nähe am Varta Batterietest-Programm teilnimmt und vereinbart einen Termin für einen kostenlosen Batterietest.

auto-motor

Auch wenn das Auto immer tadellos anspringt, kann der Batterie quasi über Nacht der Saft ausgehen. Gerade bei Kälte benötigt die Autobatterie viel Energie um den Motor zu starten. Seid Ihr vorher viel Kurzstrecke gefahren (unter 10 km) verbraucht die Batterie beim Starten mehr Energie als die Lichtmaschine während der kurzen Fahrt wieder aufladen kann. Zusätzliche Sromverbraucher wie Klimaanlage, ABS, Radio, elektrische Sitzverstellung und Fensterheber, Scheibenwischer, Gebläse, Scheinwerfer und Heckscheibenheizung tun zudem noch ihr Übriges. Deswegen solltet Ihr immer darauf achten, dass ihr die zusätzlichen Stromfresser erst NACH dem Startvorgang zuschaltet – damit die Batterie für den Start genügend Saft hat.

Auto Motorhaube Mercedes

Mit einem regelmäßigen Batterietest seid Ihr zudem auf der sicheren Seite, dass die Batterie noch genügend Saft hat um zuverlässig den Motor zu starten. Hätte ich das doch bloß vorher gewusst….

Signatur1

 

#vartabatterytestcheck
Dieser Artikel wurde gesponsert von Varta

7 Kommentare

  1. Mir ist das glücklicherweise noch nie passiert, aber einige Nachbarn hätte der Batteriecheck sicher geholfen ^^
    Einen schönen Abend und liebe Grüße
    Sylvia

  2. oj jaaaaa – da hole ich letztes Frühjahr das Auto aus der Garage und fahre in die Waschstrasse… Während ich geschrubbt wurde, ging die Musik aus, die Displaybeleuchtung wurde schwarz und ich wusste schon was zu tun ist: am Ende der Waschstrasse schnell mal den Not-Aus-Knopf drücken, damit nicht noch einer hinten rein saust … und dann die Kiste rausschieben…
    Seither hängen wir im Winter ab und zu unsere Auto-Batterien an ein Ladegerät (so um 50 €). Das bringst auch total ;-)

  3. Ich hatte letztes Jahr im November und Dezember das Glück dieses Spielchen mehrfach mit meinem alten Corsa (17 Jahre) mitmachen zu dürfen. Spätestens nach dem 3x hört der Spaß auf :D Wenn man ganz nebenbei noch pünktlich zur Arbeit und zur 20km entfernten Hochschule möchte …

    Deswegen bloß regelmäßig (oder zumindest am Anfang des Winters) die Batterieleistung überprüfen! Kann ich nur jedem empfehlen!!

    Liebe Grüße,
    Jules

Kommentar verfassen