Tiramisu und Latte Macchiato mit ALBERTO – so geht la Dolce Vita

Ein Latte Macchiato und ein Stück Tiramisu, draußen sitzen und genießen – das fühlt sich ein bisschen an wie Italien. Wenn ich an Italien denke, dann denke ich als erstes an Pasta, Pizza, Tiramisu und Espresso… An geselliges Familienleben mit jeder menge „Bambini“ und „Mamma“, die Ihre Liebsten mit italienischen Köstlichkeiten verwöhnt.

Auch ich habe eine Mamma, die Ihre Liebsten mit allerlei Köstlichkeiten glücklich und satt macht. Ich freue mich jedesmal darauf, wenn ich meine Eltern besuche und von Mamma bekocht werde. Sie ist einfach die beste Köchin überhaupt! Sie braucht kein Rezept um ein leckeres Essen zu zaubern, es gibt keine Mengenangaben in Gramm und Millilitern- sie macht es einfach aus dem Handgelenk. Für die Desserts bin allerdings ich zuständig. Und wenn ich frage welchen Nachtisch es geben soll, sind sich alle einig: Tiramisu! Ohne Amaretto, aber dafür mit intensivem Espresso ist mein Tiramisu der Lieblingsnachtisch meiner Familie.

alberto espresso tiramisu

alberto espresso rezept tiramisu

Und zu einem Tiramisu gehört natürlich auch ein leckerer Kaffee. Während die Männer der Familie lieber einen kräftigen Espresso nach dem Essen trinken, fällt meine Kaffeewahl am liebsten auf einen Latte Macchiato. Ist ja auch ein Espresso – nur eben mit viel leckerem Milchschaum.

ALBERTO Espresso – intensiv und aromatisch

alberto espresso latte macchiato

Bei der Auswahl der Kaffeesorte achten wir besonders bei Espresso auf Qualität. Rassig und intensiv muss er schmecken – italienisch eben. Er darf nicht bitter sein aber dennoch kräftig. Der ALBERTO Espresso trifft hier voll und ganz unseren Geschmack – ein aromatischer Espresso mit der besonderen italienischen Note. Und genau richtig für mein Tiramisu Rezept.

tiramisu alberto

tiramisu

Für das Tiramisu braucht Ihr:

  • 750 g Mascarpone
  • 6 sehr frische Eier (getrennt: davon 6 Eigelb und 4 Eiweiß)
  • 6 EL Zucker
  • Löffelbiskuits
  • Kakao
  • ca. 400 ml Espresso – kalt werden lassen und nach Belieben mit einem Schuss Amaretto verfeinern

Und so wird’s gemacht:

Die 4 Eiweiß zu Eischnee schlagen und beiseite stellen.
Die 6 Eigelbe und den Zucker mit dem Mixer aufschlagen. Mascarpone dazugeben und auf langsamer Stufe kurz unterrühren. Anschließend den Eischnee langsam unterheben.

Löffelbiskuits mit der Zuckerseite nach unten in eine Auflaufform leben und mit dem Espresso tränken. Die Hälfte der Mascarpone-Creme über den Löffelbiskuits verteilen. Dann wieder eine Schicht Löffelbiskuits auslegen, mit Espresso tränken und den Rest der Mascarpone darauf geben. (Je nach Größe der Auflaufform könnt Ihr auch drei Schichten machen).

Zum Schluss wird das Tiramisu mit Kakaopulver bestreut und für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank gestellt. Erst dann wird die Creme fest und die Löffelbiskuits ziehen richtig durch.

tiramisu rezept alberto espresso

Espresso und Tiramisu – la Dolce Vita

So stelle ich mir einen italienischen Nachmittag vor – Espresso trinken, Tiramisu löffeln und einfach das süße Leben genießen….

Ein Tiramisu als Nachtisch ist meine Art „Danke, Mamma“ zu sagen, wenn sie uns mal wieder mit einem leckeren Essen verwöhnt hat. Und wie immer habe ich das Rezept für Euch als PDF-Datei zum Speichern oder Ausdrucken >>zum Rezept<< – Buon appetito!

alberto espresso

Werbung / Sponsored Post 

 

Auch interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.