Filmtipp: Das Erste zeigt „Terror – Ihr Urteil“ von Ferdinand von Schirach – und Ihr seid die Schöffen und entscheidet

Beitrag enthält Werbung

Ein Fernsehabend auf dem Sofa. Je nach Filmauswahl kann es ein lustiger, romatischer, action- oder fantasiereicher Abend sein. Es kann spannend und ernst werden. Manchmal finde ich einen Film so richtig gut und bin vom Ende aber mehr als enttäuscht – das kann einem echt den ganzen Abend versauen! Kommenden Montag kann ich – und auch Ihr – über den Ausgang des Films, der im Ersten um 20.15 Uhr ausgestrahlt wird, entscheiden. Es wird jetzt schon vom Medienereignis des Jahres gesprochen – und ich bin gespannt, wie die Zuschauer entscheiden werden.

terror-ihr-urteil-filmtipp

Ein Montagabend im Gerichtssaal…

Am 17.10.2016 um 20.15 Uhr verwandelt das Erste die deutschen Wohnzimmer in Gerichtssäle. Und die Zuschauer sind die Schöffen. Schuldig oder unschuldig? Mörder oder Held?

„Terror – Ihr Urteil“ ist ein Justizdrama und behandelt ein brisantes Thema. Der Kampfpilot Lars Koch (gespielt von Florian David Fitz) schießt eine Lufthansa Maschine mit 164 Passagieren ab um zu verhindern dass ein Terrorist das Flugzeug auf die vollbesetzte Allianz Arena stürzen lässt. Ist Lars Koch ein Held, weil er 70.000 Menschen das Leben rettet? Oder ist er ein kaltblütiger Mörder, weil er 164 unschuldigen Menschen das Leben nimmt? Darüber verhandelt in dem Film die große Strafkammer des Schwurgerichts Berlin.

Darf man 164 Menschen töten um 70.000 zu retten?

Ich habe „Terror – Ihr Urteil“ vorab schon sehen dürfen – und war überrascht, wie mich dieser Film, der lediglich im Gerichtssaal spielt, fesseln konnte. Die Aussagen des Angeklagten, die Zeugenaussagen, die Nebenklägerin, die Staatsanwältin und der Verteidiger – jeder von Ihnen eröffnet dem Zuschauer einen neuen Blickwinkel auf die Tat und lässt einen die eigene Meinung nochmals überdenken.

terror-ihr-urteil-ard-detego
„Terror – Ihr Urteil“ – Bildquelle: ARD

Das Besondere an diesem Fernsehabend ist aber nicht nur, dass wir dieser spannenden Gerichtsverhandlung beiwohnen, sondern dass wir als Zuschauer über den Ausgang der Verhandlung entscheiden werden. Schuldig oder Nichtschuldig? Nachdem wir die eindrucksvollen Plädoyers der Staatsanwaltschaft und des Verteidigers hören, wendet sich der Richter an uns Zuschauer. Wir sollen entscheiden: Verurteilung oder Freispruch?

Interkativer Fernsehabend

Die Abstimmung über das Urteil findet im Anschluss an den Film bei „hart aber fair“ statt. Wir können online (auch auf Facebook und Twitter) oder per Telefon unser Urteil verkünden. Etwa 10 Minuten lang dürfen die Zuschauer entscheiden, bevor das Ende des Film – das Urteil – ausgestrahlt wird. Wie wird sich wohl die Mehrheit der Deutschen entscheiden? Werden wir eine Verurteilung oder einen Freispruch vom Richter hören?

terror-ihr-urteil-das-erste

Anschließend wird das Urteil in der Sendung von Frank Plasberg und seinen Gästen diskutiert.

Auch bei uns wurde nach dem Film diskutiert. Im ersten Moment klingt die Entscheidung einfach – 164 Menschenleben gegen 70.000. Würden wir uns aber anders entscheiden, wenn wir wüssten dass sich unsere Lieben unter den Passagieren des Flugzeugs oder in der Allianz-Arena befinden?

Der Montag-Abend wird sicherlich ein sehr spannender Montag-Abend und ich bin wirklich gespannt wie das Urteil ausfällt.

„Terror – das Urteil“
von Ferdinand von Schirach
Das Erste – Montag, 17. Oktober 2016 – 20.15 Uhr

 

Habt einen spannenden Fernsehabend…



Auch interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.