hCG Diät Tagebuch #2 – Auf und ab der Gefühle und 3,7 kg leichter

Wie sagt man so schön? Aller Anfang ist schwer… Und genauso ging es mir mit dem Start in die 21 Tage Stoffwechselkur. Nachdem die ersten beiden Tage – die Schlemmer-, oder auch Ladetage, überstanden waren, war der erste Tage der “strengen” Phase nun angekommen. Nach der Pizza am Vorabend und leckeren Naschereien im Anschluss, bin ich gleich mal mit Hunger aufgewacht. Nichts ungewöhnliches für mich… Wenn ich Abends so richtig zugreife, dann ist der Hunger morgens groß.

Allerdings bin ich nicht der große Frühstücker. Hauptsache Kaffee – heißt morgens bei mir, aber da war sie schon, die erste Hürde. Ich habe mir vorgenommen, meinen Kaffee zukünftig kurkonform schwarz zu trinken. Letztes Jahr habe ich mir schon den Zucker im Kaffee abgewöhnt und jetzt auch noch die Milch. Der Tag fing also schon mal nicht optimal an – und so sollte es (leider) auch weitergehen…

HCG Diaet Tagebuch Vorstadtleben Lifestyle Blog Hannover

Die neue Morgen-Routine

Während der Stoffwechselkur, die Ihr hier im hCG Diät Tagebuch mitverfolgen könnt, ist es wichtig täglich mindestens zwei Liter zu trinken. Neben der Kaffeemaschine läuft jetzt morgens also auch der Wasserkocher um den ersten Liter Tee vorzubereiten. So langsam aber sicher mutiere ich zum Teetrinker und schaffe es tatsächlich über den Tag verteilt 2 Liter Tee zu trinken. Dazu kommen noch diverse Tassen Kaffee (schwarz natürlich – und inzwischen schmeckt es mir sogar) und ein paar Gläser Wasser.

HCG Diaet Tagebuch Stoffwechselkur trinken tee Vorstadtleben Lifestyle Blog Hannover

Außerdem wird morgens die tägliche Ration Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente vorbereitet (es sieht hier aus wie in einer Apotheke) und der Daily-Shake, den es dann anschließend zum Frühstück gibt. Hier habe ich mich übrigens für Erdbeergeschmack entschieden und mische ihn (noch) mit 1,5%-iger Milch. Da ich aber eigentlich keine Milch trinke, ist es von Mal zu Mal schwieriger die Erdbeermilch runterzubekommen und werde es in den nächsten Tagen wohl mit Wasser versuchen.

Transparenz:
der folgende Text enthält Werbelinks

Alles was ich für die Stoffwechselkur brauche, ist in meinem Komplettpaket von VitalBody+ enthalten. Selbst der Shaker für den Daily Shake und eine Tablettenbox für unterwegs. Lediglich die Globulis, die vor den Mahlzeiten eingenommen werden, habe ich mir zusätzlich besorgt (apothekenpflichtig).

Stoffwechselkur 21 Tage Omega3 Vital Body Plus Vorstadtleben Lifestyle Blog Hannover

Phase 2: hCG Diät Tagebuch – Tag 3 bis 6

Heute ist der 6. Tag der hCG Diät – bzw. der 4. Tag der strengen Phase. Und es geht mir inzwischen besser….

Warum besser? Weil die ersten Tage nicht wirklich optimal gelaufen sind und ich schon am zweiten Tag an’s Aufgeben gedacht habe.
Am Donnerstag – der erste Tag der strengen Phase – lief einfach alles nicht nach Plan. Ich habe fast einen wichtigen Termin verpasst und kam so Mittags nicht dazu mir mein geplantes Essen zu kochen. Also mussten zwei Scheiben Knäcke mit Frischkäse (0,2% Fett) und 5 Radieschen herhalten.

Abends gab es dann aber die für Mittags geplante Hackfleisch-Wirsing-Pfanne (mit magerem Rindfleisch) und überraschenderweise habe ich die Portion, die ich hätte essen dürfen noch nicht mal geschafft. Trotzdem ging es mir an diesem Abend echt nicht gut – Kopfschmerzen machten sich breit und ich war nur noch müde.

Der nächste Tag fing gleich mit Kopfschmerzen an und diese wurden im Laufe des Tages auch nicht besser. Leider eine Begleiterscheinung der Stoffwechselkur, weil sich der Körper erst umgewöhnen muss. Die Waage hat aber immerhin ein Minus von 600g angezeigt – das motiviert! Nach dem morgendlichen Daily-Shake, gab es dann Mittags den Rest der Hackfleischpfanne vom Vortag und Abends Salat mit Hähnchenbruststreifen. Es war lecker und ich war satt. Trotzdem ging es mir extrem schlecht… Kopfschmerzen und Übelkeit und die Gedanken drehten sich um’s Aufgeben. Das wollte ich einfach nicht länger mir und meinem Körper antun.

HCG Diaet Tagebuch Stoffwechselkur Salat mit Haehnchenbrust Vorstadtleben Lifestyle Blog Hannover

Tag 5 – der Wendepunkt

Mit dem morgendlichen Gang auf die Waage am nächsten Tag, war (fast) alles wieder vergessen. Von gestern auf heute soll ich 2,8 kg abgenommen haben?!?! Ich bin exakt fünf Mal auf die Waage gestiegen und jedes Mal war das Ergebnis gleich. Das ist wirklich Motivation pur! – Auch wenn ich weiß, dass das nicht so weitergehen wird und ich mich auf deutlich kleinere Schritte einstellen muss, war es genau das was ich an diesem Tag brauchte um weiter zu machen. Und es ging mir gut dabei! Die Kopfschmerzen waren weitestgehends verschwunden und ich fühlte mich als könnte ich Bäume ausreißen (…kleine Bäume…). Der Wochenendeinkauf hat Spaß gemacht und ich habe einen ungefähren Plan, was ich in den kommenden Tagen essen möchte. Es hat mir nichts ausgemacht für meine Familie einen Nudelauflauf zuzubereiten, während es für mich ein Omelett mich Champignons und Schinkenwürfeln gegeben hat (magerer Schinken versteht sich).

Was mir gerade allerdings etwas fehlt, ist Brot. Ich habe also beim Einkaufen einfach ins Regal gegriffen und Eiweißbrot mitgenommen. Der Nährwertgehalt war o.k. – also gab es Abends eine Scheibe Eiweißbrot mit Frischkäse und Tomate und dazu einen Tomatensalat.

HCG Diaet Tagebuch Stoffwechselkur Eiweissbrot mit Tomatensalat Vorstadtleben Lifestyle Blog Hannover

Ich habe gesündigt

Heute – an Tag 6 – hat die Waage ein weiteres Minus angezeigt. Weitere 300 Gramm sind weg und insgesamt macht das ein Minus von 3,7 kg. Das kann sich absolut sehen lassen wie ich finde.

Allerdings habe ich heute gesündigt und ich fürchte, es wird sich rächen… Das heutige Mittagessen war absolut nicht kurkonform – allerdings kann ich auch nicht verlangen, dass jeder auf mich Rücksicht nimmt. Heute gab es nämlich Sonntagsessen bei Mama und da ich nicht mein eigenes Essen mitbringen wollte… naja, lange Rede kurzer Sinn. Ich habe eine Hähnchenkeule und einen (kleinen) Knödel gegessen und Krautsalat (natürlich mit Öl). Alles nicht optimal, aber kein Grund das Handtuch zu werfen.

Das Abendessen gleich läuft wieder nach Plan und morgen geht es weiter – mit Tag 7 im hCG Diät Tagebuch. Und wenn es was geworden ist, gibt es demnächst ein Rezept für ein Eiweißbrot (das hockt nämlich gerade im Backofen) und ich erzähle Euch was Ihr sonst noch zu Hause haben solltet, wenn Ihr mit der hCG Diät starten wollt.

Es geht also weiter im hCG Diät Tagebuch…

HCG Diaet Tagebuch Stoffwechselkur Tag 6 Vorstadtleben Lifestyle Blog Hannover

Weitere Beiträge im hCG Diät Tagebuch:

Let’s start! hCG Diät Tagebuch – mein Weg durch die 21 Tage Stoffwechselkur

Brot für die strenge Phase der hCG Diät – Eiweißbrot Rezept

hCG Diät Tagebuch #3 – Aufgeben ist keine Option

hCG Diät Tagebuch #4 – 14 Tage, 5 kg und 14 Päckchen Butter…

 

 

 

 

Auch interessant...

3 Kommentare

  1. 6. November 2016 / 18:40

    Hallo,

    Ich habe HCG Kur auch hinter mir und über 17 Kilo abgenommen. Obwohl ich bei anderen Diäten immer sehr schnell den Handtuch geworfen habe fand ich HCG total easy. Ich habe die Kur über 46 Tage durchgezogen und habe meinen Wunschgewicht mehr als erreicht :) Eigentlich wollte ich 60 Kilo erreichen, aber dann wurde es 55 Kilo – mein Idealgewicht ;) Ich bin mehr als Happy!
    MSM und OPC nehme ich weiterhin und fühle mich sehr gut.

    Du wirst es sicher auch schaffen :) ! Es wird ab jetzt nur noch einfacher.

    Am Anfang habe ich jedes Gram Obst/Gemüse/Fleisch abgewogen, nach einer Woche aber nur noch Fleisch – damit ich genug Eiweiß bekomme. Gemüse ect habe ich einfach satt gegessen :)

    Kennst du Kilokick? damit schaffst du über Nacht bis zu 700 Gram runter. Das mache ich immer noch hin und wieder als Abendessen.

    Ich wünsche dir viel Erfolg!

    Liebe Grüße

    Victoria

    • Vorstadtleben
      Autor
      8. November 2016 / 16:09

      Wow! 17kg sind wirklich eine Menge. Respekt! Bei mir sind es ca. 8 – 10 kg die runter sollen. Mir ist klar, dass ich das wahrscheinlich nicht in den 21 Tagen schaffen werde, aber vielleicht hänge ich ja ein paar Tage dran – wer weiß….
      Den Kilokick kenne ich und stehe ihm eigentlich ziemlich skeptisch gegenüber – aber ausprobieren werde ich es wohl trotzdem ;-)
      Liebe Grüße
      Moni

      • 8. November 2016 / 16:15

        Ich wollte auch erst etwa 12 Kilo runter, aber bevor ich mich versehen habe – war ich wieder schlank und Rank ?
        Du schaffst das ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.