So schmeckt der Sommer...
Rezept // Sommerkuchen – frisches Obst und Löffelbiskuits und der Ofen bleibt aus

 

Eigentlich habe ich ja gedacht, nach vier Wochen ohne Küche – und demzufolge ohne Backofen – würde ich als allererstes in meiner neuen Küche einen Kuchen backen. Leckerer Kuchen hat mir in der letzten Zeit wirklich gefehlt. Gerade Sonntags zum Kaffee gehört für uns einfach ein Stück Kuchen dazu – sonst ist es kein richtiger Sonntag ;-)

Der erste Kuchen, den ich aber in der neuen Küche zubereitet habe, kommt allerdings ganz ohne Backofen aus. Sprich, ich bräuchte dafür noch nicht mal eine voll funktionsfähige Küche und hätte diesen Kuchen auch mithilfe meines Zweiplatten-Behelfs-Kochers machen können (einen Topf braucht man für diesen Kuchen nämlich schon). Aber gerade jetzt, wo der Sommer im Anmarsch ist, ist es mir auch ganz recht den Backofen nicht anmachen zu müssen.

 

Sommerkuchen Rezept Kuchen ohne backen erbeerkuchen

 

Sommerkuchen – frisches Obst muss sein

Auch im Sommer habe ich oft Lust auf Kuchen, aber keine Lust die Temperatur in Küche durch den Betrieb des Backofens steigen zu lassen. Da kommt ein Kuchen ohne Backen gerade recht und zu einem richtigen Sommerkuchen gehört definitiv frisches Obst. An heißen Sommertagen schmecken fruchtige Kuchen einfach am besten.

Meist wird für einen Kuchen ohne Backen ein Boden aus Kekskrümeln und geschmolzener Butter verwendet, aber ich mache mir es ja bekanntlich gerne einfach und nehme einfach Löffelbiskuits. Und zwar am Stück – ohne sie zu zerbröseln und mit Butter zu binden. Einfach Löffelbiskuits auf den Boden einer Kastenform gelegt, und schon ist mein Kuchenboden fertig :-) So kann es der Kuchen in der Kastenform schon fast mit einem Tiramisu aufnehmen – ein Rezept für ein köstliches Erdbeer-Tiramisu findet Ihr übrigens << hier >>.

 

erbeerkuchen ohne backen rezept sommerkuchen

sommerkuchen kuehlschrankkuchen kuchen ohne backen erdbeeren loe

 

Erdbeer-Kasten-Kuchen mit Löffelbiskuits – geht auch mit anderen Obstsorten…

Ich habe mich für meinen Sommerkuchen für Erdbeeren entschieden. Ihr könnt aber auch andere Obstsorten verwenden (ja, ich weiß – genau genommen sind Erdbeeren ja auch gar kein Obst). Dann müsst Ihr lediglich die Flüssigkeit für die Gelatine austauschen – bei Nektarinen zum Beispiel würde ich dann Nektarinen-Nektar nehmen, oder einen Saft der geschmacklich passt.

Für den Erbeer-Kasten-Kuchen mit Löffelbiskuits braucht Ihr: 

  • 12 Löffelbiskuits (+etwas Milch zum Eintauchen)
  • 375 g Magerquark
  • 175 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 200 g Schlagsahne
  • 50 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 1 Pck. gemahlene Gelatine
  • 50 ml Erbeersaft-Saft
  • ca. 250 g frische Erdbeeren

und außerdem: Puderzucker zum Bestäuben, eine kleine Kastenform in der Größe 11 x 25 cm und Frischhaltefolie.

 

sommerkuchen erdbeer kastenkuchen kuchen ohne backen rezept

 

Und so wird’s gemacht: 

Zuerst wird die Kastenform mit kaltem Wasser ausgespült und mit der Frischhaltefolie ausgelegt. 6 Löffelbiskuits kurz in Milch eintauchen und als Boden in die Form legen.

Die Gelatine in Saft auflösen und 5 Minuten quellen lassen. Währenddessen Quark, Frischkäse, Zucker und Vanillinzucker verrühren und die Sahne steif schlagen und beiseite stellen.

Die Gelatine in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze erwärmen bis sie flüssig ist und einen Esslöffel der Quarkmasse dazugeben und verrühren. Die Gelatinenmischung wird anschließend unter ständigen Rühren in die Quarkmasse gegossen und gründlich verrührt. Anschließend die Sahne portionsweise unterheben.

Ca. die Hälfte Creme wird dann auf die Löffelbiskuits in die Kastenform gegeben und glatt gestrichen. Darauf die gewaschenen und halbierten Erdbeeren (mit der Schnittfläche nach oben) verteilen und mit der restlichen Creme bedecken.

Die restlichen Löffenbiskuits kurz in Milch eintauchen, dicht an dicht auf die Creme legen und leicht andrücken.

Jetzt wird die Kastenform mit Frischhaltefolie zugedeckt und ab damit in den Kühlschrank. Am besten über Nacht, damit die Löffelbiskuits richtig schön durchziehen können und einen weichen Kuchenboden bilden.

Am nächsten Tag den Kuchen dann aus der Form direkt auf die Kuchenplatte stürzen, mit Puderzucker bestäuben und evtl. mit weiteren Erdbeeren garnieren und…. genießen!

 

erdbeeren loeffelbiskuit kuchen ohne backen sommerkuchen rezept

 

Kuchengenuss im Sommer

Warum sollte man im Sommer auf Kuchen verzichten? Außer, dass es vielleicht der Bikinifigur schaden könnte, sehe ich absolut keinen Grund warum ein Kuchen nicht zum Sommer passen könnte. Und so fruchtig und erfrischend, wie der Erdbeer-Kasten-Kuchen schmeckt, ist er für den Sommer einfach ideal. Auf schwere Hefeteige und süße Schokoladentorten kann ich im Sommer gut verzichten – aber ein Früchtekuchen ohne Backen geht immer…

Bon appetit!

 

sommerkuchen erdbeer kastenkuchen kuchen ohne backen rezept
Rezept drucken
Erbeerkuchen ohne Backen
Ein leckerer Sommerkuchen braucht keine Backofenhitze sondern wird ganz cool im Kühlschrank fertig :-) Schafft schonmal mal Platz im Kühlschrank - jetzt wird's lecker!
Erbeerkuchen ohne Backen
Rezept drucken
Ein leckerer Sommerkuchen braucht keine Backofenhitze sondern wird ganz cool im Kühlschrank fertig :-) Schafft schonmal mal Platz im Kühlschrank - jetzt wird's lecker!
Portionen Vorbereitung Wartezeit
12Stücke 20Minuten 3Stunden
Portionen Vorbereitung
12Stücke 20Minuten
Wartezeit
3Stunden
Erbeerkuchen ohne Backen
Zutaten
  • 12 Löffelbiskuits +etwas Milch zum Eintauchen
  • 375 g Magerquark
  • 175 g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • 200 g Schlagsahne oder Rama Creme Fine zum Schlagen
  • 50 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 1 Pck. gemahlene Gelatine
  • 50 ml Erbeersaft-Saft
  • 250 g frische Erdbeeren
  • außerdem
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • eine kleine Kastenform in der Größe 11 x 25 cm
  • Frischhaltefolie
Portionen: Stücke
Zutaten
  • 12 Löffelbiskuits +etwas Milch zum Eintauchen
  • 375 g Magerquark
  • 175 g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • 200 g Schlagsahne oder Rama Creme Fine zum Schlagen
  • 50 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 1 Pck. gemahlene Gelatine
  • 50 ml Erbeersaft-Saft
  • 250 g frische Erdbeeren
  • außerdem
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • eine kleine Kastenform in der Größe 11 x 25 cm
  • Frischhaltefolie
Portionen: Stücke
Zubereitung
  1. Kastenform mit kaltem Wasser ausgespülen und mit der Frischhaltefolie ausgelegen. 6 Löffelbiskuits kurz in Milch eintauchen und als Boden in die Form legen.
  2. Die Gelatine im Erdbeersaft auflösen und 5 Minuten quellen lassen. Währenddessen Quark, Frischkäse, Zucker und Vanillinzucker verrühren, die Sahne steif schlagen und beiseite stellen.
  3. Die Gelatine in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze erwärmen bis sie flüssig ist. Einen Esslöffel der Quarkmasse dazugeben und verrühren. Die Gelatinenmischung wird anschließend unter ständigen Rühren in die Quarkmasse gegossen und gründlich verrührt. Anschließend die Sahne portionsweise unterheben.
  4. Ca. die Hälfte Creme auf die Löffelbiskuits in die Kastenform geben und glatt gestrichen. Darauf die gewaschenen und halbierten Erdbeeren (mit der Schnittfläche nach oben) verteilen und mit der restlichen Creme bedecken.
  5. Die restlichen Löffenbiskuits kurz in Milch eintauchen, dicht an dicht auf die Creme legen und leicht andrücken.
  6. Die Kastenform mit der Frischhaltefolie zudecken und für mindestens 3 Stunden (oder besser über Nacht) in den Kühlschrank stellen.
  7. Am nächsten Tag den Kuchen dann aus der Form direkt auf die Kuchenplatte stürzen, die Frischhaltefolie abziehen, Kuchen mit Puderzucker bestäuben und evtl. mit weiteren Erdbeeren garnieren und…. genießen!

 

kuchen ohne backen erbeerkuchen kastenform sommerkuchen

 

Hier geht’s zu meinen Lieblingsrezepten

Auch interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.