Projekt Küche // Von der Planung bis zum Aufbau

Es ist vollbracht! Die neue Küche steht und das Leben geht wieder seinen gewohnten Gang. Die letzten Wochen ohne Küche waren anstrengend und nervenaufreibend. Geprägt von Terminen mit Handwerkern, Ärger und Lärm und Dreck… Aber das ist jetzt vorbei und ich freue mich riesig über meine neue Küche. Und heute nehme ich Euch mit auf eine kleine Roomtour durch die Küche und erzähle Euch ein bisschen vom Abenteuer Küchenplanung…

 

kuechenplanung kueche deko

 

Die Küche ist einer der wichtigsten Räume im Haus. Für mich ist es nicht nur ein Ort an dem Mahlzeiten zubereitet werden, es ist für mich auch ein Raum zum Wohlfühlen. In meinem Elternhaus fand das Leben größtenteils in der Küche statt – ich fand das toll! In meiner eigenen Küche fühlte ich mich allerdings nicht sehr wohl – es war einfach eine Kompromissküche. Sie ist mit uns schon zwei Mal umgezogen, es wurden jedesmal Schränke zugekauft und einmal die Griffe erneuert um ihr eine neue Optik zu verpassen. Es gab keine Sitzgelegenheit – außer einem Tresen mit zwei Barhockern. Schick, aber nicht gemütlich. Folglich haben wir nicht gemeinsam in der Küche essen können und auch sonst habe ich mich in dem Raum einfach nicht mehr wohlgefühlt. Das musste dringend geändert werden.

 

Küchenplanung – alles andere als leicht gemacht

Mein Küchentraum sollte endlich wahr werden. Eine Küche, in der ich mich endlich wieder wohlfühlen wollte. Eine Küche, in der nicht nur Mahlzeiten zubereitet werden,  sondern in der auch gelebt werden soll. Gemeinsam am Küchentisch essen, viel Stauraum und viel Arbeitsfläche. Das waren meine Wünsche für die neue Küche.

 

projekt kueche kuechenplanung essplatz

 

Zuerst stand Inspiration auf dem Plan. Auf diversen Streifzügen durch Küchenstudios und Möbelhäuser haben wir uns inspirieren lassen. Was wollen wir? Was wollen wir nicht? Essplatz UND Kochinsel fiel aufgrund der Raumgröße von Vornherein weg – und da mir ein Essplatz in der Küche wichtiger war als eine schicke Kochinsel, fiel die Entscheidung eben darauf.

Bei der abschließenden Planung im Küchenstudio gilt es dann noch etliche Entscheidungen zu treffen: welche Fronten, welche Griffe, Arbeitsplatte, Armatur, Hängeschränke, Ecklösung – und dann gab es noch das Problem mit der Heizung….

Egal wie der Berater die Küche plante, der Heizkörper unter dem Fenster war immer der Störfaktor und wir beschlossen kurzerhand, dass die Heizung verlegt wird. Dadurch waren wir freier in der Planung und die Küche konnte auf meinen Wunsch hin in L-Form geplant werden.

 

kuechenplanung entwurf

kuechenplanung kaffeeecke kaffeevollautomat projekt kueche

 

Das Problem mit der Heizung – und eine Infrarotheizung als Lösung

Die Küche sollte sowieso renoviert werden  – die Demontage des Heizkörpers also kein Problem. Der eigentliche Plan war, einen flachen Heizkörper an die Wand zu montieren – was aber zu Folge gehabt hätte, dass man am Tisch direkt am Heizkörper sitzen würde. Von den Kosten für die Verlegung und erst recht der Optik mal ganz abgesehen…. Ich wollte das nicht und ging auf die Suche nach alternativen Heizungslösungen.

Und ich habe sie gefunden – unsere perfekte Heizung für die Küche ist eine Infrarot Tafelheizung.

 

projekt kueche kuechenplanung infrarotheizung

 

Unsere Heizung in der Küche ist gleichzeitig ein Deko-Element und fügt sich super in das Gesamtkonzept ein. Zugegeben – die Optik der Heizung war für mich DAS entscheidende Kriterium, das für genau diese Heizung gesprochen hat. Eine Infrarotheizung hat aber nicht nur optische Vorteile. Und da es noch so wenig Informationen zu Infrarotheizungen im Netz gibt, die Nachfrage nach Erfahrungswerten in verschiedenen Foren aber sehr groß  ist – hier die Vorteile einer Infrarotheizung aus meiner Sicht:

  • keine Wartungskosten
  • keine Zusatzkosten wie z.B. Schornsteinfeger
  • lange Lebensdauer
  • einfache Selbstmontage
  • kann als Dekorationselement dienen
  • behagliches Wohlfühlklima

Wo Vorteile sind, sind aber auch Nachteile – auch wenn die Infrarotheizung für mich nur einen davon hat. Und dieser ist, dass sie mit Strom betrieben wird. Heizen mit Strom gilt als sehr teuer, aber nach einem ausführlichen Beratungsgespräch durch die Firma Heizprinz konnte man mich mit schlichten Fakten vom Gegenteil überzeugen.

Bei einer Raumgröße von 12qm (entspricht der Größe unserer Küche) liegt der Jahresverbrauch der Infrarotheizung bei ca. 550 kWh. Erfahrungsgemäß habe ich in der Küche sowieso nicht wirklich oft die Heizung an. Eigentlich nur, wenn es im Winter wirklich knackig kalt ist, wurde morgens zum Frühstücken geheizt und anschließend wird die Küche vom Rest des Hauses mitgeheizt. Aber selbst bei dem errechneten Verbrauch von 550 kWh, liegt der monatliche Aufwand (beim aktuellen Strompreis) bei ca. 12,- €. Einerseits steigt dadurch zwar meine Stromrechnung, es fällt aber gleichzeitig ein Raum weg, der bisher mit Heizöl geheizt wurde. Beziehe ich außerdem noch Öko-Strom – habe ich gleichzeitig auch noch der Umwelt Gutes getan.

 

Infrarotheizung Tafelheizung Kueche kuechenplanung

 

Eine Infrarotheizung kann übrigens sowohl an die Wand als auch unauffällig an die Decke montiert werden. Bei der Wandmontage steht die Wahl zwischen Tafel-, Spiegel- oder Bildheizung oder einem einfachen einfarbigen Heizpanel. Für die Küche fand ich die Tafelheizung mehr als passend und bin mit der Entscheidung sehr glücklich. Hier können kurze Notizen oder Botschaften für die Familienmitglieder hinterlassen werden und die Heizung ist gleichzeitig ein Deko-Element. Mir gefällt sie jedenfalls deutlich besser als ein gewöhnlicher Heizkörper, der optisch ein richtiger Störenfried in der Küche gewesen wäre.

 

Zeitlos schön und praktisch – richtig planen und einrichten

Gerade bei der Küchenplanung war es mir wichtig ein zeitlos schlichtes Design zu wählen. Deshalb fiel meine Wahl auf hellgraue Fronten und unauffällige Griffleisten. Ich wollte keinesfalls auf einen Apothekerschrank verzichten, der Backofen sollte auf einer angenehmen Höhe sein, die Mikrowelle integriert, und ganz wichtig war mir der Essplatz. All diese Wünsche konnte mir das Küchenstudio erfüllen und ich bin mit meiner neue Küche mehr als zufrieden.

 

projekt kueche kuechenblock kuechenplanung

 

Endlich fühle ich mich richtig wohl in der Küche. Sie ist noch nicht komplett fertig – das Küchenstudio hat sich nämlich vermessen und beim Aufbau passte ein Schrank nicht… Es musste ein neuer Schrank bestellt werden und wird in 4 bis 5 Wochen nachgeliefert – ärgerlich, aber kein Weltuntergang. Ansonsten lief der Küchenaufbau reibungslos und recht flott.

Jetzt heißt es einrichten und wohlfühlen. Noch sind nicht alle Kartons ausgepackt – ich bin noch in der Findungsphase, was die Küchenorganisation anbetrifft. Eines der ersten Dinge in der Küche war übrigens der Kaffeevollautomat – ein weiterer Wunsch, den ich mir unbedingt erfüllen wollte. Zumindest er hat seinen Stammplatz schon gefunden :-)

 

kuechenplanung kaffeevollautomat

 

Alles in allem war die Küchenplanung eine spannende Zeit. Ich würde Euch gerne erzählen, dass es einfach war – aber das war es nicht. Eine neue Küche bedeutet nicht einfach nur „Ins Küchenstudio gehen und eine Küche aussuchen“. Die Küchenplanung ist eine echte Herausforderung, bei der man keine Kompromisse eingehen sollte – denn nur dann wird es die perfekte Traumküche.

 

kuechenplanung herd dunstabzug

 

 

Ich bin dann mal in der Küche…

Und wenn Ihr Lust auf mehr Roomtouren habt, dann werft doch mal einen Blick in mein Wohnzimmer, das Kinderzimmer oder auch das Schlafzimmer.

Auch interessant...

3 Kommentare

  1. Charlotte L.
    30. Mai 2017 / 21:21

    Hallo Moni! Deine Küche sieht super aus! Genau mein Geschmack: schlicht und zeitlos aber total schick. Ich mag das zarte grün an den Wänden und die schwarze Tafelheizung ist ein toller Kontrast. Ich würde direkt bei dir einziehen :)
    Lieben Gruß
    Charlotte

    • Vorstadtleben
      Autor
      31. Mai 2017 / 8:35

      Hallo Charlotte,
      vielen lieben Dank! Ich bin auch sehr glücklich mit meiner Wahl und halte mich jetzt unheimlich gerne in der Küche auf :-)
      Liebe Grüße
      Moni

  2. 31. Mai 2017 / 9:34

    Hallo Frau Ertl,

    das Ergebnis Ihrer Küchenplanung ist traumhaft! Die Farbkombinationen und Kontraste sind spitze!
    Da hat sich die Mühe doch gelohnt! Die Infrarotheizung passt hervorragend in den Raum und bietet sogar noch Platz für Notizen und „Guten Morgen“ Grüße *g*.

    Ganz liebe Grüße vom Heizprinz-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.