Werbung mit Herz / Anzeige
Ab auf die Autobahn! Mit Kindern im Auto – Spaß per App und HiPP HiPPiS

 

Früher sind wir immer mit dem Auto verreist. Für meine Eltern kommt einfach kein anderes Fortbewegungsmittel für lange Strecken in Frage. Man würde die Beiden niemals in ein Flugzeug bekommen, auf ein Schiff schon mal gar nicht und bevor sie Zug fahren, bleiben sie dann doch lieber zu Hause. Ich komme also aus einer Autofahr-Familie und wir sind immer (wirklich immer) mit dem Auto in den Urlaub gefahren. Über lange Strecken im Auto sitzen – 7, 8, 9 Stunden… kein Problem! Ich kann mich sogar erinnern, dass wir einmal 8 Stunden am Stück im Stau standen – insgesamt dauerte die Autofahrt somit in etwa 16 Stunden!

 

Autobahn stau autospiegel

 

Autoreisen mit Kindern – damals und heute…

Bespaßung an Board? Fehlanzeige! Wir hatten was zu Lesen dabei (zum Glück wird mir während des Lesens beim Autofahren nicht übel) und einen Walkman. Na, wer von Euch kennt noch den Walkman? (Zur Info für die jüngere Generation ;-) Ein Walkman ist ein tragbares Abspielgerät für Musikkassetten – quasi sowas wie ein MP3-Player, nur  größer und man musste, um Musik zu hören, Kassetten reintun. Kassetten kennt Ihr aber… – das erkläre ich jetzt nicht auch noch!)

Die Verpflegung für unterwegs bestand aus belegten Broten oder Brötchen, Würstchen und Obst in Form von Äpfeln und Bananen. Ich kann mich erinnern, dass wir immer kaum Pausen gemacht haben und selbst mein Papa, der am Steuer saß, aß sein Brot und trank seinen Kaffee während der Fahrt. Pausen waren überflüssig – es sei denn, jemand musste mal dringend Pipi oder das Auto musste getankt werden.

Später, als wir dann selbst Eltern wurden, sind wir mit Laura auch mit dem Auto verreist. Für das Entertainment Programm an Board sorgte ein tragbarer DVD-Player (es liefen Barbie-Filme hoch und runter) und was die Verpflegung angeht – brauchte ich ihr mit Broten mal gar nicht um die Ecke kommen… Laura war schon immer – nennen wir es „schwierig“, was Essen angeht.

Aber Urlaub ist ja auch eine besondere Zeit im Jahr, da darf man als Kind auch mal stundenlang DVD’s gucken und ungesunde Sachen essen. Natürlich gab es auch Obst für unterwegs, aber spätestens wenn die Weintrauben durch den Fußraum im Auto kullern und die bananenverschmierten Kinderhände an den Autositzen abgewischt werden, hört der Spaß auf. Ich wäre jedenfalls sehr dankbar gewesen, wenn es vor Jahren schon die HiPP HiPPiS gegeben hätte.

 

hipp hippis

 

HiPP HiPPiS – Früchte im Quetschbeutel und Spaß per App

HiPP HiPPiS – die Fruchtquetsche ist perfekt für Unterwegs. So hat Mama immer eine kleine Zwischenmahlzeit in der Handtasche, und die Hände (und die Handtasche) bleiben sauber. Aus dem Quetschbeutel kommen 100% Biofrüchte ohne Zuckerzusatz direkt in den Mund. Egal ob unterwegs im Auto oder auf dem Spielplatz – das Fruchpüree zum Quetschen macht einfach Spaß und schmeckt lecker.

Für Unterwegs finde ich die Fruchtquetsche einfach perfekt – und die Kleinen haben richtig Spaß am Quetschen! Das Sortiment bietet neben dem Obstpürree auch Frucht & Getreide-Kombinationen als kohlenhydratreiche Sport-Variantion und saftige Smoothie Drinks. Die Smoothie-Drinks sind übrigens mein persönlicher Favorit :-)

 

hipp hippis smoothie drink

 

Aber das Quetschen soll nicht für den einzigen Spaß unterwegs sorgen! Lange Autofahrten sind für Kids immer ziemlich langweilig, da ist eben auch Entertainment an Board gefragt. Und auch wenn ich finde, dass ein Smartphone in (Klein-)Kinderhänden nicht viel zu suchen hat, darf das in Ausnahmesituationen schon mal sein. Und eine lange Autofahrt ist definitiv eine dieser Ausnahmesituationen. Mit der kostenlosen HiPP Kinder App sind die Kiddies auf dem Rücksitz jedenfalls eine Zeit lang gut beschäftigt und lernen auch noch was dabei.

 

kinderapp hipp hippis unterwegs smartphone

 

8 abwechslungsreiche Lernspiele und 3 spannende Geschichten warten in der HiPP Kinder App auf neugierige Kids – und die freuen sich sicher, wenn sie mal an Mama’s Smartphone dürfen ;-) Gerade auf langen Autofahrten darf es eben auch mal was Besonderes sein, was man sonst nicht darf…

 

Ab auf die Autobahn…

Nachdem wir in den letzten Jahren immer mit dem Flugzeug im Sommerurlaub waren, geht es dieses Jahr wieder auf die Autobahn. 1.000 Kilometer liegen vor uns, und ich bin tatsächlich schon etwas nervös – es ist schon ein Weilchen her, dass wir so eine lange Autofahrt gemacht haben…

Mit inzwischen 13 Jahren ist Laura für die Kinder-App zwar definitiv zu alt – aber die HiPPen Fruchtquetschen kommen mit… und Smoothie Drinks für mich ;-)

 

hipp hippis pause quetschi

 

Anzeige
Dieser Beitrag ist in Kooperation mit HiPP entstanden

 



Folge:

2 Kommentare

  1. Martina
    1. Juli 2017 / 17:41

    Ich habe die Hippis hier bei dir auf dem Blog entdeckt und heute gleich zum probieren gekauft. Die Kids finden sie super! Danke für den Tipp!
    Martina

    • Vorstadtleben
      1. Juli 2017 / 18:54

      Gerne :-) Sind ja auch lecker die Dinger!

Kommentar verfassen