Über den Dächern von Dresden //
Hotel Pullman Dresden Newa – idealer Ausgangspunkt für einen Citytrip

Die vergangenen Wochenenden waren für mich geprägt durch Kurztrips. Kurztrips durch Großstädte im Zuge meiner Sommertour durch Deutschland. Hamburg, Dresden, Leipzig, Berlin… Ich glaube ich war noch nie so oft mit der Deutschen Bahn unterwegs wie in den vergangenen Wochen. Und im Prinzip finde ich diese Art des Reisens gar nicht mal so übel. O.k. von den Zugverspätungen mal abgesehen (scheinbar habe ich ein Händchen dafür) – aber dafür immerhin kein Stau unterwegs (worauf ich wohl auch unwissenderweise ein Abo abgeschlossen habe).

Mit dem Zug in eine fremde Stadt zu reisen, heißt aber auch, dass man vor Ort auf ein zentral gelegenes Hotel angewiesen ist. Schließlich möchte man auf einem Citytrip, der zeitlich meist auf ein, zwei Tage begrenzt ist, möglichst viel sehen ohne dafür noch lange Wege zurücklegen zu müssen. Neben der zentralen Lage ist mir aber auch – selbst bei einem kurzen Aufenthalt in einem Hotel – ein gewisser Komfort wichtig. Klar – im Prinzip hält man sich im Hotelzimmer nur zum Schlafen auf, aber dennoch möchte ich mich wohlfühlen. Schließlich fahre ich in einen (Kurz-)Urlaub um mich zu erholen und dazu gehört auch Komfort und ein Wohlfühlgefühl im Hotel. 

 

hotel pullman dresden zimmer bett

 

Hotel Pullman Dresden Newa – in bester Citylage

Gerade wenn ich alleine reise, möchte ich mich in einem Hotel ein Stück weit zu Hause fühlen. In Dresden habe ich dieses Wohlfühlgefühl im Hotel Pullman Dresden Newa gefunden. Das designorientierte Hotel befindet sich im Herzen Dresdens, direkt an der Prager Straße – DEM Einkaufsboulevard in Dresden. Für alle Zugreisenden – so wie mich an diesem Wochenende – hat das Hotel Pullman Dresden Newa die ideale Lage. Vom Hauptbahnhof aus heißt es nur die Straße überqueren und dann 300 Meter geradeaus. Einfach zu finden und sehr zentral – der perfekte Ausgangspunkt um die Stadt zu erkunden.

Von hier aus sind die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der sächsischen Landeshauptstadt rund um Altmarkt und Frauenkirche durch einen kurzen Spaziergang zu erreichen. Durch die bodentiefen Fenster in den Zimmern hat man hier als Gast schon einen atemberaubenden Ausblick auf die Stadt.

 

hotel pullman dresden aussicht prager strasse

 

Schlafen wie ein Murmeltier und aufwachen mit Aussicht…

Die zentrale Lage des Hotels ist definitiv nicht dessen einziger Pluspunkt. Die bodentiefen Panoramafenster in allen Zimmern des Hotels sorgen für lichtdurchflutete Zimmer und eine fantastische Aussicht auf die Stadt. Morgens aufwachen und diesen herrlich Ausblick genießen zu können, hat mich wirklich überwältigt! Dank der Kaffeemaschine im Zimmer konnte ich bei diesem Ausblick schon meinen ersten Kaffee im Bett genießen und mich einfach nur auf den Tag freuen.

Ich finde ja, Kaffeemaschinen in Hotelzimmern sollten zum Standart gehören. Jedesmal, wenn ich keine Kaffeemaschine im Hotelzimmer vorfinde, bin ich regelrecht enttäuscht. Im Hotel Pullman Dresden Newa blieb mir diese Enttäuschung zum Glück erspart. Nach dem Aufwachen brauche ich definitiv erstmal einen Kaffee… Dann geht es unter die Dusche und anschließend bin ich bin bereit für den Tag.

 

 

In den designorientierten Zimmern ist die Dusche übrigens – neben der Aussicht auf die Stadt – ein optisches Highlight. Diese ist nämlich durch eine Glaswand vom Zimmer abgetrennt und so kann man auch während des Duschens die spektakuläre Aussicht genießen. Wer es etwas diskreter mag, zieht einfach den Vorhang zu.

Ansonsten sind die Zimmer sehr stylisch und stilvoll eingerichtet. Klassisch und ohne Schnickschnack, aber mit sehr viel Geschmack. Es ist ein Arbeitsplatz vorhanden, ein schönes Bad, ein gemütliches Bett und – ich kann es nicht oft genug erwähnen – diese herrliche Aussicht. Ich hatte das Glück in einer der Suiten im 14. Stockwerk wohnen zu können – aber auch die Standardzimmer in den darunter liegenden Stockwerken sind nicht weniger hübsch eingerichtet.

 

 

Wer nicht am Dresdener Nachtleben teilnehmen will, macht es sich einfach im Bett gemütlich und schaltet den Fernseher ein. Hier gibt es nämlich kostenloses Sky-Fernsehen für die Hotelgäste. Und übrigens habe ich selten in einem Hotelbett so gut geschlafen wie hier. Dafür sorgte eine Qualitätsmatratze – und wie gut man auf diesem Matratzen liegen kann, hat das Hotel sogar in einer witzigen Aktion durch die Öffentlichkeit testen lassen.

 

Die kommen vielleicht auf Ideen…

Ein Matratzentest in der Dresdner Innenstadt ist aber nicht die einzige Aktion, die das Pullman Hotel Dresden Newa bisher auf die Beine gestellt hat. Auf dem Newsblog des Hotels kann man noch von weiteren Aktionen lesen. So hat das Hotel im vergangenen Jahr in der Adventszeit eine tolle Lichtaktion gemacht und die Hotelfront durch das Einschalten des Lichts in bestimmten Zimmern in verschiedene Bilder verwandelt.

Ebenfalls eine schöne Idee des Hotels war es Turmfalken auf dem Hotel nisten zu lassen. Das Gute daran: so ist das Pullman Hotel Dresden Newa auf ganz natürliche Weise die lästigen Stadt-Tauben losgeworden und die Turmfalken haben sich mit gleich siebenfachen Nachwuchs für so einen schönen Nistplatz bedankt. Diese tolle Nachricht hat sich in Windeseile unter den Deutschen Hoteliers verbreitet und vielleicht setzen ja bald schon andere Hotels auf die natürliche Taubenabwehr. Ich finde diese Idee jedenfalls super und hätte den Turmfalkennachwuchs zu gerne gesehen – dieser ist aber eine Woche vor meinem Aufenthalt in Dresden flügge geworden….

Und auch für die Tiefgarage hat sich das Hotel etwas Besonderes einfallen lassen. Hier finden nicht nur Events statt (eines der Tiefgaragenevents habe ich um einen Tag knapp verpasst) – die Tiefgarage wird auch nach und nach durch Künstler mit gesprayten Bildern verschönert – so dass sie irgendwann ein einziges großes Kunstwerk sein wird.

 

 

Wer also mit dem Auto anreist – dem wird gleich in der Tiefgarage schon etwas für’s Auge geboten, bevor ist es in das stilvoll eingerichtete Hotel geht.

 

Ein Tag in Dresden

Nach Kaffee im Bett und einer ausgiebigen Dusche im Marmorbad kann der Tag im Hotel Pullman Dresden Newa mit einem ausgiebigen Frühstück starten. Ab 6.30 Uhr ist es schon fertig angerichtet und die Langschläfer können Wochentags bis 10.30 Uhr frühstücken – am Wochenende sogar bis 11 Uhr.

Für mich sollte es aber keinesfalls so spät zum Frühstück gehen, schließlich wollte ich den Tag in Dresden genießen (wobei ich auch stundenlang die Aussicht aus dem Hotelzimmer hätte genießen können). Die zentrale Lage des Hotels ist für einen Citytrip optimal – kurze Wege zu den Sehenswürdigkeiten und die Prager Straße direkt vor der Tür. Was will man Frau mehr???

 

 

 

Und wieso macht so ein Shopping-Bummel in einer fremden Stadt eigentlich viel mehr Spaß als in der eigenen Stadt? Wahrscheinlich liegt es daran, dass man hier Geschäfte findet, die es in der eigenen Stadt nicht gibt und so habe ich in Dresden mein Herz an Maisons du Monde verloren…. Hach, hier hätte ich ja stundenlang stöbern können. Zum Glück gibt es Maisons Du Monde aber auch online, so dass ich vor Ort nichts gekauft habe, sondern nach meiner Ankunft zu Hause gleich eine Bestellung aufgegeben habe ;-)

Nach so einem ausgiebigen Bummel durch Dresden kann man sich – zurück im Hotel – im Spa- und Fitnessbereich Ruhe und Entspannung gönnen. Wer immer noch nicht ausgepowert ist, kann kostenfrei den Fitnessbereich nutzen – Wellness-, Kosmetikanwendungen und Massagen finden (gegen Aufpreis) täglich nach Vereinbarung statt. Oder einfach in der „Schwenke’s Cocktail & Coffee Lounge“ einen Kaffee oder leckeren Cocktail genießen….

 

hotel pullman dresden cocktail

 

Und so schön es auch war…. So ein Citytrip ist leider immer viel zu schnell vorbei und dann geht’s auch schon wieder Richtung Bahnhof. Vom Pullman Hotel Dresden Newa ist der ja zum Glück nicht weit entfernt…

 

 

Folge:

Kommentar verfassen