Anzeige // Picknick Rezepte
#RAUSINDENSOMMER – Picknick geht auch noch im Spätsommer! Mit diesen Rezepten wird’s besonders lecker!

Langsam aber sicher neigt sich der Sommer, und damit auch unsere Sommertour durch Deutschland, dem Ende zu. Und mit „uns“ meine ich mal wieder Andrea vom Dreiraumhaus Blog und mich. Seit 2 Jahren etwa kennen wir uns schon – führen allerdings, aufgrund der Entfernung unserer Wohnorte, eher eine Fernbeziehung Fernfreundschaft ;-) Face to face Treffen waren in der Vergangenheit eher spärlich gesät. Dies hat sich in den letzten Wochen allerdings grundlegend geändert, denn wir haben uns gemeinsam auf die Suche nach dem perfekten Sommermoment 2017 gemacht.

In meinem ersten Beitrag zur #RAUSINDENSOMMER Tour habe ich Euch nach Euren persönlichen Sommermomenten gefragt und viele, viele Antworten darauf erhalten. Eine der häufigsten Antworten war ein Picknick – und deshalb darf das keinesfalls auch in unseren Sommermomenten fehlen. Dass der Sommer jetzt quasi schon vorbei ist, stört uns dabei herzlich wenig – schließlich hält auch der Indian Summer schöne Sonnenstunden bereit, die man herrlich zum picknicken nutzen kann.

 

rotkaeppchen fruchtsecco picknick rezepte rausindensommer

 

Picknick im Spätsommer

Während es inzwischen morgens und abends recht kühl ist, ist es um die Mittagszeit herum einfach nur herrlich, wenn die Sonne rauskommt. Also nichts wie raus mit dem gepackten Picknick-Korb in die Natur!

So ein Picknick im Spätsommer hat ja auch definitiv seine Vorteile:

  • wir brauchen keine Angst vor einem Sonnenbrand haben
  • wir bekommen keine Hitzewallungen beim Tragen des Picknick-Korbs
  • die Getränke können noch gekühlt genossen werden ohne extra eine Kühltasche mitzuschleppen
  • die lästigen Wespen sind nicht mehr unterwegs

 

picknick rezepte rausindensommer mit rotkaeppchen fruchtsecco

 

Wir sitzen beim Spätsommer-Picknick einfach nur in der Sonne, genießen die warmen Sonnenstrahlen und den leckeren Inhalt des Picknick-Korbes. Egal ob im Stadtpark oder am See, oder sogar im eigenen Garten – packt die Picknick-Körbe und raus mit Euch zu einem herrlichen Spätsommer Picknick!

Überzeugt? Dann habe ich hier noch die passenden Rezepte. Schnell zubereitet und lecker – versteht sich von selbst ;-)

Den Anfang macht ein sommerlicher Nudelsalat im Glas. Salate lassen sich zum Picknick am besten in einem Einmachglas transportieren. So muss vor Ort nicht mehr portioniert werden (meistens hat man das Salatbesteck ja sowieso vergessen und muss sich mit Gabeln behelfen). Hier ist der Salat schon portionsweise abgepackt und selbst für den unwahrscheinlichen Fall, dass er nicht aufgegessen wird, kann er auch sicher wieder mit nach Hause transportiert werden.

 

Sommerlicher Nudelsalat im Glas

Für 4 Portionen braucht Ihr:

  • 250 g Nudeln (z. B. Minipenne) 
  • 250 g Kirschtomaten
  • 1 Salatgurke
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Petersilie
  • 5 EL Öl
  • 3 EL hellen Balsamico Essig
  • Salz, Pfeffer

 

sommerlicher nudelsalat im glas picknick rezept

 

So geht’s:

Zuerst werden die Nudeln nach Packungsanweisung gekocht. In der Zwischenzeit die Tomaten waschen und vierteln. Gurke schälen, entkernen und klein würfeln.

Etwa 100 ml vom Nudelwasser abnehmen und Nudeln abgießen.

Zwiebeln und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Petersilie fein hacken.

Alle Zutaten vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

nudelsalat im glas picknickrezept

picknick sommerlicher nudelsalat sesam haehnchensticks

 

Zum Salat passen wunderbar in Sesam panierten Hähnchensticks. Die gab es hier schon als Beilage zur Kürbissuppe – aber auch zum Picknick eigenen sie sich hervorragend, weil sie eben auch kalt schmecken.

Dafür einfach Hähnchenbrust in Streifen schneiden und auf Schaschlikspieße aufspießen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Sesam panieren. Anschließend in heißem Öl ausbraten und fertig ist das Fingerfood zum Mitnehmen.

Da man ja beim Picknicken (genau so wie beim Grillen) meistens dazu neigt, viel zu viel vorzubereiten – habe ich mich diesmal Fall auf dieses eine Gericht beschränkt und noch einen kleinen Nachtisch vorbereitet. Passend zum unserem fruchtig frischen Lieblings-Sommergetränk, gibt es ein Mango-Schichtdessert. Überraschend anders – nämlich etwas beschwipst mit Rotkäppchen Fruchtsecco.

 

Beschwipstes Mango-Schichtdessert

Für 4 Portionen braucht Ihr:

  • 300 g Quark
  • 100 g Joghurt
  • 100 g Frischkäse
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Torteletts aus Mürbeteig
  • 300 g Mango in Stücken (TK oder frisch)
  • 150 ml Rotkäppchen Fruchtsecco Mango

 

picknick beschwipstes mango dessert mit rotkaeppchen fruchtsecco

mango dessert mit rotkaeppchen fruchtsecco dessert im glas

 

So geht’s:

Falls Tiefkühl-Mango verwendet wird: antauen lassen!

Aus Quark, Joghurt, Frischkäse und Vanillezucker eine Creme herstellen. Die Mürbeteig Torteletts zerbröseln und auf vier Gläser aufteilen (etwas zum Garnieren übrig lassen). Die Brösel mit etwa der Hälfte des Rotkäppchen Fruchtsecco beträufeln.

Anschließend die Mango mit dem Rest vom Rotkäppchen Fruchtsecco pürieren und in die Gläser füllen (wieder etwas zum Garnieren übrig lassen). Dann die Quarkcreme darauf geben und mit einem Klecks Mango-Pürree und Mürbeiteigbröseln garnieren.

Natürlich könnt Ihr das Dessert auch mit anderen Früchten zubereiten – und für Kinder nehmt ihr einfach O-Saft statt Fruchtsecco – logisch, oder?

 

picknick mit rotkaeppchen fruchtsecco rausindensommer

 

Jetzt nur noch den Rotkäppchen Fruchtsecco einpacken und ab ins Grüne! Wir hatten jedenfalls jede Menge Spaß bei unserem Mädels-Picknick und möchten diesen Sommermoment keinesfalls missen.

Wenn ich Euch mit meinen Picknick Rezepten auch noch Lust auf ein Spätsommer-Picknick gemacht habe, freue ich mich um so mehr. Genießt einfach die letzten warmen Sonnenstrahlen und lasst es Euch schmecken…

 

 

 

>> Hier geht’s zu unserer Sommertour <<

Anzeige
Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Rotkäppchen Fruchtsecco entstanden – Initiator unser Deutschlandtour #RausindenSommer

Folge:

Kommentar verfassen