Wenn Kinder flügge werden [Anzeige]
Urlaub ohne Eltern – wenn das Kind allein verreisen will….

 

Manchmal ist es als wäre es gestern gewesen, als ich dieses kleine, neugeborene Wesen im Arm gehalten habe und mich über dieses kleine Wunder so unfassbar gefreut habe. Inzwischen ist dieser Moment aber schon fast 14 Jahre her und aus dem klitzekleinen Menschlein ist ein Teenager geworden. Ein Teenager, der zusehends erwachsener und selbstständiger wird und unweigerlich kommen Themen auf den Tisch, die man als Mama eigentlich noch gar nicht hören möchte…

Eines dieser Themen ist Urlaub. Wir planen unsere Familienurlaube immer gemeinsam und lassen Laura mitentscheiden, wo wir den nächsten Urlaub verbringen werden. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum Laura nach wie vor gerne mit uns zusammen verreist – weil es immer Urlaubsziele sind, die sie auch selbst interessieren. Andererseits kam dennoch neulich die Frage auf, wann sie denn auch mal ohne uns Eltern in den Urlaub darf.

 

GO Jugendreisen Urlaub ohne Eltern Teenie im Hafen

 

Alleine verreisen – oder doch lieber nicht?

Für dieses Jahr kommt ein Urlaub ohne uns Eltern noch nicht in Frage. Nicht für uns und (glücklicherweise) auch nicht für Laura. Dafür ist unser Ziel für die Sommerferien viel zu schön und die Vorfreude darauf viel zu groß. Sollten wir demnächst aber ein Urlaubsziel in Erwägung ziehen, dass den Teenie nicht so interessiert, wird das Thema schneller wieder aktuell als uns lieb ist. Mein Traum zum Beispiel, ist ein Roadtrip durch Irland – obwohl noch nie dagewesen, übt die grüne Insel eine gewisse Anziehungskraft auf mich aus. Laura dagegen lässt dieser Urlaubsvorschlag völlig kalt – “da komm’ ich nicht mit!”. Sollte uns also der Sinn danach stehen ohne Kind verreisen zu wollen, müssten wir nur einen Roadtrip durch Irland planen ;-)

Im Moment genießen wir es aber gemeinsam zu verreisen. Auch wenn wir zu Hause nicht das typische, extreme Teenager-Rumgezicke haben, ist es im Urlaub nochmal entspannter und die Familienzeit noch intensiver. Wir genießen das sehr und freuen uns schon auf die gemeinsamen Urlaubswochen!

Dennoch wird das Thema “Urlaub ohne Eltern” früher oder später wieder auf den Tisch kommen – da bin ich mir sehr sicher. Und damit es mich nicht ganz unvorbereitet trifft, habe ich mich schonmal über betreute Jugendreisen informiert.

 

Urlaub ohne Eltern GO Jugendreisen Prospekte

 

Solange meine Tochter noch minderjährig ist, kommt für mich als erster Urlaub ohne Eltern nur eine betreute Jugendreise in Frage. Die Teenies sind zwar ohne Eltern unterwegs, werden aber dennoch beaufsichtigt und sind bei An- und Abreise nicht auf sich allein gestellt. Die Verpflegung ist gewährleistet und es steht ein gewisses Rahmenprogramm, so dass die Kids ihren ersten Urlaub ohne Eltern auch so richtig genießen können.

 

GO Jugendreisen – …und Action!

Das Angebot bei GO Jugendreisen reicht von Kinderreisen (ab 8 Jahren), über Jugendreisen, Sportreisen, Partyreisen, Sprachreisen, Adventure & Activ Camps bis hin zu Fernreisen. Damit ist wohl so ziemlich alles abgedeckt, was sich die Kids (und auch die Eltern) für die Ferien vorstellen können.

Gerade, wenn beide Elternteile voll berufstätig sind, ist es oft nicht einfach die Betreuung der jüngeren Kids während der kompletten 6-wöchigen Sommerferien zu gewährleisten. Warum also nicht überlegen eine Kinderreise zu buchen, wo das Kind einen (betreuten) altersgerechten Urlaub erlebt?

Bei den älteren Kids, die sich einfach einen elternfreien Urlaub wünschen, gibt es bei GO Jugendreisen fast unzählige Möglichkeiten! Strand-, Camp- oder Sporturlaub? Hier ist wohl für jeden Teenie etwas dabei und ich als Mama finde die Angebote der Sprachreisen einfach großartig.

 

GO Jugendreisen Sprachreisen 2018

 

Es wird zwar kein Teenie gern hören wollen, dass er in den Ferien an der Fremdsprache arbeiten soll, bei der es womöglich in der Schule etwas hapert – aber die Angebote bei GO Jugendreisen beinhalten mehr als Unterrichtseinheiten. Je nach Interesse der Kids kann zum Beispiel eine Ride & Talk, Dance & Talk, Surf & Talk oder für die Fußballbegeisterten eine Kick & Talk Sprachreise gebucht werden. Unter diesen Vorraussetzungen hört sich eine Sprachreise für die Kids doch gleich viel sympathischer an.

Große Überzeugungsarbeit müsste ich jedenfalls bei Laura nicht leisten. Gerade hat sie selbst den Sprachreisen-Katalog durchgeblättert und schon Pläne für das nächste Jahr geschmiedet (ich fürchte das Thema kommt noch früher auf den Tisch, als ich eben noch dachte, bevor ich anfing diesen Beitrag zu schreiben…)

 

Urlaub ohne Eltern Sprachreisen GO Jugendreisen

 

Eine Reise in ein Sprachcamp unter der Sonne Italiens klingt jedenfalls viel verlockender als es eine Englisch-Nachhilfe je sein könnte. Das Teens Sprachcamp in Vada lädt mit Sonne, Strand, Meer und Sport dazu ein, die Englisch-Sprachkenntnisse zu verbessern. Es wird ein Sport- und Animationsprogramm angeboten und kombiniert mit Ausflügen nach Pisa und Florenz wird die Sprachreise abwechslungsreich und klingt gar nicht mehr so nach Sprachreise. Vielmehr klingt es nach einem abwechslungsreichen Sommerurlaub, den sich die Teens wünschen.

 

Der nächsten Ferien kommen bestimmt…

Unsere Urlaubsplanung für 2018 steht jedenfalls schon zum größten Teil. Die Oster- und die Sommerferien sind für gemeinsame Familienurlaube verplant, worauf wir uns alle schon riesig freuen. An Pfingsten geht es vermutlich wieder getrennt in den Urlaub – der Herzmann und seine Jungs haben schon gebucht, während ich noch überlege wohin es Laura und mich verschlägt. Letztes Jahr haben wir unsere gemeinsame Mutter-Tochter-Auszeit an der Ostsee sehr genossen und würden es einerseits gern wiederholen, andererseits auch gerne etwas Neues sehen. Die Entscheidung sollte jedenfalls bald fallen.

Auf alle Fälle freue ich mich sehr darüber, dass die Teenietochter noch immer gerne mit uns zusammen verreist und die gemeinsame Zeit genau so genießt wie wir. Selbstverständlich ist das in dem Alter jedenfalls nicht (wir scheinen wohl ziemlich coole Eltern zu sein ;-))

 

GO Jugendreisen Urlaub ohne Eltern

 

So lange die gemeinsamen Urlaubsziele noch für sie interessant sind, wird Laura sicherlich mit uns gemeinsam Urlaub machen. Aber wir machen uns nichts vor – der Zeitpunkt wird sicherlich kommen, wo sie sagen wird, dass sie mal ohne ihre Eltern Urlaub machen möchte. Und spätestens dann haben wir GO Jugendreisen auf jeden Fall wieder auf dem Schirm – während wir Eltern dann den Roadtrip durch Irland planen :-)

Der nächste Urlaub geht aber erstmal in die Sonne…. Vorfreude ist einfach die schönste Freude!

 

GO Jugendreisen Sonnenuntergang Boot

 

Anzeige
Dieser Beitrag ist in Kooperation mit der VOYAGE Reiseorganisation GmbH GO Jugendreisen entstanden

Auch interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.