Ordnung muss sein...
Clevere Idee für die Organisation der privaten Ablage – so simpel und so effektiv!

 

Ich bin ordnungsliebend, durchstrukturiert und organisiert. Bei mir steht und liegt alles an seinem Platz, ich kann alles auf Anhieb finden, habe noch nie einen Termin vergessen oder eine Fälligkeit versäumt und selbstverständlich kann man hier vom Fußboden essen. NICHT!

Klar, ich mag Ordnung. Das heißt aber nicht, dass es hier immer ordentlich ist. Schließlich wird hier gewohnt und gelebt und so sieht es eben auch manchmal aus. Nicht alles hat seinen festen Platz, so dass ich durchaus auch mal mit Suchen beschäftigt bin und wenn mal keine Zeit dafür da ist den Fußboden zu wischen, dann bleibt er eben so. Wir brauchen nicht vom Fußboden essen, wir haben Teller ;-)

Was ich damit sagen will ist, dass ich keineswegs perfekt bin. Im Grunde ist doch niemand perfekt. Auch wenn es in manchen Wohnungen so aussieht, als würde dort niemand wohnen – vielleicht muss man dort einfach mal hinter die Schranktüren und in die Schubladen gucken… Ein bisschen Chaos findet mal wohl überall.

 

papierkram ordnen ordner ordnung

 

Das größte Chaos, das ich auch ganz lange nicht in Griff bekommen habe, war bei mir der Papierkram. Briefe von Versicherungen, Rechnungen, wichtige Unterlagen für die Steuer, Elternbriefe aus der Schule… Alles landete irgendwann auf einem Stapel. Wenn es gut lief, habe ich mir diesen Stapel einmal im Jahr vorgenommen und aussortiert und abgeheftet. In den letzten Jahren, wurden es aber immer mehr Stapel (immerhin nach Jahren sortiert). Für die Steuererklärung wurde einmal durchgeschaut, was gebraucht wird – der Rest blieb einfach auf diesem Stapel. Und im neuen Jahr wurde ein neuer Stapel angefangen…. Regelmäßig wurde nach irgendwelchen Zetteln gesucht, die unterschrieben wieder in der Schule abgegeben werden mussten – Chaos eben. Und wenn ich Unordnung ganz sicher nicht leiden kann – dann auf meinem Schreibtisch!

Bis ich irgendwann bei meiner Bloggerkollegin Frau Piepenkötter auf eine Ablagebox aufmerksam geworden bin, die dieses Papierchaos ein für alle Mal beendet hat! Die Leitz Ablage Box (Amazon Partnerlink) in Verbindung mit den Hängetaschen (Amazon Partnerlink) werden bei Frau Piepenkötter als eine Art Materialkiste benutzt, wo auf Vorrat gekaufte Schulhefte und -blöcke gelagert werden (Kids merken ja nicht vorher, dass das Heft langsam voll wird – erst wenn es voll ist, brauchen sie SOFORT ein neues Heft! Morgens um 7 Uhr…) Für mich ist diese Box allerdings ideal für meine private Ablage. Meine Post ist bisher immer im Eingangskorb auf dem Schreibtisch gelandet – und dort blieb sie auch. Und der Stapel wuchs und wuchs… Jetzt liegen die Schriftstücke erstens nicht mehr unschön als Stapel auf dem Schreibtisch – sondern in der Ablage Box – und zweitens ist alles gleich sortiert und griffbereit, wenn es gesucht wird.

 

Ordnung private Ablage leitz ablagebox

 

Die Einzelnen Hängetaschen sorgen für Ordnung. Ich habe sie nach Kategorien beschriftet – so gibt es zum Beispiel ein Fach, das schlicht und einfach Schule heißt. Hier werden alle Eltern-Infozettel aus der Schule einsortiert. Das Fach Steuern sorgt dafür, dass ich für die Steuererklärung nichts mehr zusammensuchen muss, sondern einfach alle Zettel aus dieser Hängetasche greife und schon mit der Steuerklärung loslegen kann. Ansonsten gibt es Fächer für Unterlagen von Versicherungen, Verträge und Rechnungen, Gehaltszettel, Kontoauszüge… usw.

Briefe, die nun aus dem Briefkasten gefischt werden, werden nach dem Öffnen gleich in das jeweilige Fach gesteckt – und fertig ist die Ablage. Schriftstücke wie Rechnungen oder Schreiben, die noch Handlungsbedarf erfordern, kommen nach wie vor auf den Schreibtisch bzw. in das entsprechende Fach am Schreibtisch – dafür habe ich mir einfach den IKEA KVISSLE Zeitungshalter für die Wand besorgt und diesen an das Regal am Schreibtisch geschraubt. So steht keine Briefablage auf dem Schreibtisch, und die Unterlagen sind trotzdem griffbereit.

 

schreibtisch Ordnung Ablage

Ordnung ablage zeitungshalter ikea

 

Mein Ablagesystem mit der Leitz Ablage Box funktioniert inzwischen schon seit gut einem halben Jahr. Zum Jahreswechsel habe ich die Fächer aus der Box geleert und in entsprechende Ordner abgeheftet. Noch nie war ich mit meiner jährlichen Ablage, so schnell fertig wie dieses Mal! Ohne im Papierkram zu wühlen… Und die Box ist wieder bereit die Unterlagen für das Jahr 2018 sortiert zu sammeln. Für mich jedenfalls ein perfektes Ablagesystem, das für Ordnung auf dem Schreibtisch sorgt. Unkompliziert und sehr effektiv – und dabei so simpel!

Jetzt, wo in sämtlichen Haushalten mal wieder die Unterlagen für alljährliche Steuererklärung zusammengesucht werden, kann ich Euch dieses Ablagesystem nur ans Herz legen. Jedes Vorhaben den Papierkram sofort wegzuheften ist bei mir bisher gescheitert – mit der Box funktioniert es!

 

leitz ablage box ordnung

 

Bei uns steht die Box im Flur und wartet darauf, mit dem Papierkram gefüttert zu werden. Würde ich sie ins Büro stellen, dann würden sich die Briefe wahrscheinlich als Stapel auf der Konsole im Flur türmen. Der Platz im Flur ist somit ideal, weil wir hier mit der Post ankommen, sie auf der Konsole kurz zwischenlagern und gleich nach dem Öffnen wandern die Unterlagen, die in Ablage können, in die Box. Ein System, das sich im vergangen halben Jahr echt bewährt und das Leben ein kleines Stückchen unkomplizierter gemacht hat.

Bleibt ordentlich! ;-)

 

Ordnung Ablagesystem private Ablage Flur

 

 

Hinweis zur Transparenz:
Bei den Verlinkungen zu den Amazon-Produkten handelt es sich um Amazon-Partnerlinks. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalte ich eine kleine Provision – für Euch ändert sich am Preis der Produkte natürlich nichts!

 

Auch interessant...

2 Kommentare

  1. 10. März 2018 / 14:06

    Gut mal zu lesen, dass es mir nicht alleine so mit den Stapeln geht. :-)
    Deine vorgestellten Systeme finde ich richtig Klasse! Danke für die Tips!
    LG JJacky

  2. 13. März 2018 / 11:44

    Wow, die Fotos sind total stimmungsvoll! Und sie zeigen einmal mehr, dass es sich lohnt, Ordnung zu halten. Ich kann zu Hause auch nicht vernünftig arbeiten, wenn nicht vorher eine gewisse “Grundordnung” hergestellt ist. Der Hängeorganizer gefällt mir besonders gut, so steht nicht noch mehr auf oder neben dem Schreibtisch und man kann bequem das gesuchte Formular heraussuchen. Viel Erfolg weiterhin beim Ordnunghalten und die Einrichtung deiner Wohnung gefällt mir wirklich total gut!
    Viele Grüße
    Laura von HoseOnline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.