Uhren umstellen nicht vergessen! [Anzeige + Gewinnspiel]
Vor oder zurück? Die Zeitumstellung und Ihre Tücken und eine zeitlos schöne Uhr zu gewinnen!

 

Kommenden Sonntag, am 25.03.2018, ist es wieder soweit – die Uhren werden auf Sommerzeit umgestellt. Die Diskussionen werden (mal wieder) laut, warum die lästige Zeitumstellung nicht längst abgeschafft wurde – denn zeitgemäß ist die nun wirklich nicht mehr…

Fakt ist aber, dass der kommende Sonntag nur 23 Stunden hat – man klaut uns sozusagen eine Stunde vom Wochenende. Wie gemein! Die Stunde zwischen 2 und 3 Uhr nachts wird es somit gar nicht geben, denn genau dann werden die Zeiger der Uhren einfach eine Stunde vorgeschoben.

 

Aaron Vinley Uhr Vorstadtleben Lifestyle Blog

 

Vor oder zurück? Und warum überhaupt?

Ich gebe zu, ich selbst konnte mir ganz lange nicht merken, in welche Richtung die Uhr bei der Zeitumstellung gedreht werden soll.  Vor oder zurück? Kann ich nun eine Stunde länger schlafen oder klingelt der Wecker doch eine Stunde früher? Wie für viele andere auch, war die Zeitumstellung jeweils im Frühjahr und im Herbst, für mich lange Zeit ein Rätsel. Und was soll das überhaupt bringen – außer mir sowas wie einen Jetlag zu bescheren?

Fakt ist, dass wir im Sommer eine Stunde länger das Sonnenlicht am Abend genießen dürfen. Energiesparen war also der Grund, warum die Sommerzeit Anfang der 80-er Jahre eingeführt wurde. Dafür wird es in den ersten Tagen nach der Zeitumstellung morgens erstmal noch dunkel sein, wenn wir aufstehen. Das morgendliche Aufstehen wird noch schwerer fallen, als es eh schon ist und überhaupt habe ich mit der Umstellung auf Sommerzeit so meine Problemchen…

 

Aaron Vinley Bergen Uhr Sommerzeit Zeitumstellung

 

Glücklicherweise sind hier gerade Osterferien und nächste Woche habe ich Urlaub, so dass ich nicht Gefahr laufe, eine Stunde zu spät aufzustehen nachdem die Zeit auf Sommerzeit umgestellt wurde.

Aber auch im Urlaub ist es nicht ganz verkehrt zu wissen, wie spät es gerade ist und so merke ich mir jetzt in welche Richtung die Zeiger meiner Uhr gedreht werden müssen:

 

Eselsbrücken zur Zeitumstellung

Der Klassiker – und auch wenn ich meine Gartenmöbel nicht wirklich VOR das Haus stelle, sondern eher auf die Terasse (und die ist hinten…) – mit dieser klassischen Eselsbrücke konnte ich es mir endlich merken.

“Im Frühjahr stellt man die Gartenmöbel VOR das Haus und im Herbst ZURÜCK in den Keller. Sommerzeit vor. Winterzeit zurück.”

Wer die Gartenmöbel das ganze Jahr über draußen stehen hat – der merkt sich die Zeitumstellung vielleicht besser mit der Temperatur-Eselsbrücke:

“Im Winter sind die Temperaturen im MINUS. Im Sommer wieder im PLUS. Also wird für die Winterzeit die Uhr eine Stunde zurückgestellt und für die Sommerzeit eine Stunde vor.”

Oder doch lieber auf Englisch? Auch sehr schön…

„Spring forward, fall back.“

Vorwärts springen und zurück fallen – und das ganze durch die doppelte Übersetzungsmöglichkeit auf Frühling (spring) und Herbst (fall) gemünzt – ergibt eine kurze, aber durchaus simple und logische Eselsbrücke”

 

Sommerzeit Aaron Vinley Uhr Zeitumstellung

 

Wie auch immer Ihr Euch die Zeitumstellung merkt und wie sinnlos oder sinnvoll Ihr sie findet – vergesst nicht am Wochenende die Uhren eine Stunde VOR zu stellen. Funkuhren, Smartphones und Computer erledigen das von alleine – alle anderen Uhren müssen manuell umgestellt werden.

Bei mir dauert das meist eine Weile, bis wirklich alle Uhren im Haus umgestellt sind. Der Klassiker ist natürlich die Uhr im Auto, die gerne mal vergessen wird. Wenn man dann ins Auto steigt und auf dem Weg zu einem Termin ist, kommt dann der kurze Schockmoment eine Stunde zu spät dran zu sein ;-)

Eine der ersten Uhren, die umgestellt werden, sind aber die Armbanduhren – hier fällt der Blick ja öfter am Tag mal drauf. Auch, wenn ich nicht ständig eine Armbanduhr trage (aber dafür oft wenn ich unterwegs bin, damit ich nicht gleich das Smartphone aus der Tasche kramen muss, wenn ich die Uhrzeit wissen möchte), habe ich mehrere Armbanduhren, die am Wochenende eine Stunde vorgestellt werden müssen. Mein aktuell liebstes Modell ist aber die Aaron Vinley Century Watch BERGEN.

 

Aaron Vinley Uhr Sommerzeit

 

Aaron Vinley Century Watch – skandinavisch schlicht und zeitlos schön

Für mich sind Armbanduhren nicht nur Zeitmesser, sondern auch Accessoires – und am Handgelenk mag ich es gerne schlicht. Die Uhrenkollektion von Aaron Vinley entspricht deshalb genau meinem Geschmack, daher brauchte ich auch nicht lange zu überlegen, als ich gefragt wurde ob ich die Uhrenmarke hier auf meinem Blog vorstellen möchte. Und weil aktuell die Zeitumstellung ansteht, möchte ich Euch – in Zusammenarbeit mit Aaron Vinley – für die “gestohlene” Stunde entschädigen. Mit einer wunderschönen Uhr, die Ihr am Ende dieses Beitrags gewinnen könnt.

Aaron Vinley bietet seine Century Watch aktuell in drei Gehäusefarben an. Silber, Gold und Roségold. Charakteristisch für die Century Watch ist das skandinavisch, schlichte Design – das ich bei Uhren so gern mag. Das flache Gehäuse, das strahlend weiße große Ziffernblatt – einfach zeitlos schön.

Ich habe mich für die BERGEN Century Watch mit einem grauen Leder Echtlederarmband entschieden. Sie ist sehr angenehm zu tragen und besticht einfach durch ihre schlichte Eleganz. Das schimmernde roségoldene Gehäuse ist von den Reflektionen der Sonnenstrahlen auf der Meeresoberfläche inspiriert – ein Naturschauspiel, für das Bergen (die zweitgrößte Stadt Norwegens) bekannt ist.

 

Aaron Vinley Bergen weiss grau uhr

 

Die meistverkaufte Uhr bei AAron Vinley ist aber die KOPENHAGEN, die mit poliertem, glänzendem Silber und einem tiefblauem Sekundenzeiger Eleganz und Perfektion vereint, während die STOCKHOLM Serie ein goldenes Gehäuse und einen schwarzen Sekundenzeiger hat.

Falls Ihr auf der Suche nach einem schlichten und modernen Zeitmesser seid, solltet Ihr aber nicht zu lange warten – aktuell gibt es als Osterspecial 30% Rabatt im Shop!

 

Gewinnspiel – Gewinnt eine Aaron Vinley Century Watch

Vor oder zurück? Wie merkt Ihr Euch in welche Richtung die Uhr umgestellt? Nutzt Ihr eine bestimmte Eselsbrücke oder verlasst Ihr Euch auf die Ansage der Uhrzeit im Radio am nächsten Tag?

Schreibt es mir einfach in die Kommentare und schon seid Ihr im Lostopf und habt die Chance auf eine Aaron Vinley Century Watch mit einem silbernen Metallarmband. Dieses Modell gehört zur Aaron Vinley Sommerkollektion und ist noch nicht auf dem Markt erhältlich – für Euch liegt hier aber schon ein Exemplar des wunderschönen Modells bereit.

 

Gewinnspiel Aaron Vinley Uhr Vorstadtleben Lifestyle Blog

 

Teilnahmebedingungen: 

  • Das Gewinnspiel startet sofort, Teilnahmeschluss ist der 02. April 2018 – ausgelost wird am Folgetag.
  • Der Gewinn ist eine Aaron Vinley Century Watch mit silbernen Metallarmband – wie oben abgebildet
  • Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen Leser von Vorstadtleben.de mit Wohnsitz in Deutschland – um keinen weiteren Beitrag zu verpassen, folgt mir auf Facebook, Instagram, Twitter oder per eMail (einfach den entsprechenden Kanal in der Seitenleiste auswählen – oder mobil unterhalb dieses Beitrags).
  • Der/die Gewinner/in wird per Losverfahren ermittelt und via eMail benachrichtigt. Meldet sich der/die Gewinner/in innerhalb von 3 Werktagen nicht zurück, wird neu verlost.
  • Hinweis: der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht. Die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Viel Glück! 

 

Und am Sonntag die Uhr eine Stunde VORstellen nicht vergessen! :-)

 

Uhr Aaron Vinley

 

Anzeige
In Kooperation mit Aaron Vinley 

 

Auch interessant...

100 Kommentare

  1. Claudia
    22. März 2018 / 14:30

    Ich benutze die Eselsbrücke mit den Gartenmöbeln: im Frühling stellt man die Möbel VOR die Tür und im Herbst stellt man sie ZURÜCK in den Schuppen.

  2. Astrid
    22. März 2018 / 14:32

    Hallo,
    also ich habe eine Eselsbrücke: im Sommer stellt man die Balkonmöbel VOR das Haus – und zur Sommerzeit wird die Uhr VOR gestellt

  3. aloha
    22. März 2018 / 14:32

    Hallo,
    ich merk mir das mit den Gartenmöbeln. Aber ich finde die Sommerzeit überflüssig.
    LG

  4. Kathleen Grundig
    22. März 2018 / 14:35

    Ich merke es mir auch mit der Eselsbrücke mit den Gartenmöbeln. Die Uhr wird vor gestellt.

  5. Andrea
    22. März 2018 / 14:35

    Ganz ehrlich, ich kann mir das nie merken. Zum Glück gibt es Funkuhren ?.

  6. Lena
    22. März 2018 / 14:38

    Ich verlasse mich da immer auf Radio und Fernsehen

  7. Vanessa
    22. März 2018 / 14:42

    Ich merke mir dass es im Winter gemütlicher wird und man dann eine Stunde zum Ausruhen geschenkt bekommt. Wenn sich im Frühling wieder alles mit Leben füllt, kann man auf eine Stunde verzichten…

  8. jana
    22. März 2018 / 14:48

    seit ich einmal zu spät zur Arbeit kam als die Uhr umgestellt wurde ,schaue ich bei google nach und schreib es mir auf einen Notizzettel .Ich werde mir das wohl nie merken können.
    Die Uhr ist wirklich wunderschön

    LG

  9. Rena
    22. März 2018 / 14:56

    Im Sommer, also zu Beginn der Sommerzeit stelle ich alle Balkonmöbel vor die Tür, zum Winterzeit hole ich sie zurück.

  10. A.Boehm
    22. März 2018 / 15:21

    ahbe eine Funkuhr im Haus und nach richtet sich alles

  11. jm
    22. März 2018 / 15:24

    Die Eselsbrücke mit den Gartenmöbeln nutze ich auch immer
    Ansonsten wäre ich froh, wenn wir es bald auf Sommerzeit belassen und im Herbst nicht mehr zurück stellen.
    Die Zeitumstellung nervt

  12. Andreas
    22. März 2018 / 15:30

    Die gängigste ist auch die mit dem Gartenmöbel.

  13. Walli
    22. März 2018 / 15:30

    Ich verlasse mich da immer auf Radio und Fernsehen.

  14. Sindy
    22. März 2018 / 16:04

    Ich brauche keine Eselsbrücke. Mein Smartphone, Funkwecker und mein PC stellen sich von allein um. Wenn ich früh aufstehe, ist alles erledigt. Ich muss also nur auf diese Geräte schauen, um auch die anderen Uhren richtig umzustellen. ;)

  15. Darina
    22. März 2018 / 16:34

    ich halte mich an die Gartenmöbel, im Frühling werden sie vors Haus gestellt, im Herbst zurück.

  16. Anita
    22. März 2018 / 16:43

    Meine Uhren stellen sich alle alleine um, den Rest erledigt mein Mann….ich kann mir das nie merken.

  17. Sabine
    22. März 2018 / 16:46

    Ich bin diejenige, die immer erst in letzter Minute mitbekommt, daß es mal wieder Zeit ist, die Uhr umzustellen.

  18. Jana
    22. März 2018 / 16:48

    Ich verlass mich da ganz auf meinen Freund :D

  19. Karin
    22. März 2018 / 17:01

    Ich brauche keine Eselsbrücke, ich weiß es auch so. Die Uhr sieht aber wirklich klasse.
    Twitter: 2vaurien

    LG

    Karin

  20. Oliver W.
    22. März 2018 / 17:07

    Da gibt es doch Klausel mit den Gartenmöbeln, ansonsten wird man doch eh in allen Medien darauf hingewiesen. :)

  21. Anonymous
    22. März 2018 / 17:14

    Ich kann es mir ohne Eselbrücke merken, die Uhr wird vorgestellt.

  22. Andrea S.
    22. März 2018 / 17:25

    Ich brauche keine Brücke, habe Funkuhren :).

  23. Daniela T.
    22. März 2018 / 17:35

    Hallo!
    Ich benutze auch den Spruch mit den Gartenmöbeln die jetzt vor das Haus gestellt werden. Aber meistens vergesse ich die Zeitumstellung und bin dann morgens immer ganz überrascht wenn ich auf die Uhr schaue :-)
    Liebe Grüße aus Köln
    Daniela

  24. Janni
    22. März 2018 / 18:05

    Meine Uhren stellen sich von alleine um Bloß gut :)

  25. Beate D.
    22. März 2018 / 18:08

    Im März eine Stunde weniger schlafen und im Herbst bekommt man sie zurück, also vor dann zurück

  26. Catrin
    22. März 2018 / 18:24

    Oh, ich glaube, auch wenn ich noch weitere 20 Jahre die Uhr umstellen darf, ich merke mir nicht, ob ich sie vor- oder zurückstellen muss. Nur gut, dass das immer im Internet steht. Der Trick mit den Gartenmöbeln ist aber auch gut. Vielleicht merke ich es mir jetzt doch. :)
    Die Armbanduhr ist ja wunderschön und dürfte mich überall hin mit begleiten. Ich mag Uhren, die klar und schnörkellos, aber trotzdem schick aussehen.
    Na ja, ich verrate mal, dass ich vorgestern auch Geburtstag hatte und die Uhr ein wundervolles, nachträgliches Geschenk wäre. :)
    Ein schönes und hoffentlich sonniges Osterfest wünscht Catrin

  27. Renate Busch
    22. März 2018 / 18:26

    Ich bin Rentner und ignoriere die Zeit enfach. Das Leben ist zu kurz um sich nach der Uhrzeit zu richten.

  28. Catrin
    22. März 2018 / 18:27

    Ups, was vergessen. Ich folge Dir bei Facebook, Pinterest und Google+.

  29. Stina
    22. März 2018 / 18:35

    Ich muss ehrlich sagen: Würde meine liebe Mama mich nicht daran erinnern, würde ich die Zeitumstellung wohl komplett vergessen oder erst dann bemerken, wenn es schon zu spät wäre :D

  30. Heike
    22. März 2018 / 18:47

    Ohne meine Funkuhren geht es nicht

  31. Ulrike Erbskorn
    22. März 2018 / 18:49

    Ich verlasse mich auf meine Handy- und Computeruhr

  32. Thomas
    22. März 2018 / 18:53

    Merk mir das ehrlich gesagt gar nicht, bekommt man dann schon rechtzeitig immer und überall mitgeteilt ;-)

  33. Birgit
    22. März 2018 / 19:14

    Ansage der Uhrzeit im Radio ist mein Begleiter

  34. roland
    22. März 2018 / 19:50

    auf meine Handyuhr

  35. Andrea
    22. März 2018 / 20:37

    Ich merke es mir auch über die “Gartenmöbel”

  36. Beate
    22. März 2018 / 20:37

    Man kriegt es durch allerhand Medien leider immer wieder mit, wie und wann man umstellen muss.

  37. R. Richter
    22. März 2018 / 20:38

    Hallo, ich frage meinen Chef.

  38. Fabian Holle
    22. März 2018 / 20:49

    Naja, ich nutze auch die Geschichte mit den Gartenmöbeln :)

  39. Marion
    22. März 2018 / 20:55

    Mir helfen die Gartenmöbel auch

  40. gerlinde kaneberg
    22. März 2018 / 21:07

    ich warte was die nachrichten sagen

  41. Daniela
    22. März 2018 / 21:12

    Ich weiß das sie vor gestellt wird…… irgendwann habe ich es mir einfach gemerkt ;-)

  42. Frank
    22. März 2018 / 21:37

    im Frühjahr stelle ich die Gartenstühle wieder VORS Haus – das ist meine Eselsbrücke

  43. Hanna
    22. März 2018 / 21:53

    Buh, ist schon wieder so weit… Uhren verstellen – jedes Jahr die selbe Frage: Vor oder zurück? Ich muss immer wieder grübeln und genau überlegen, in welche Richtung ich die Zeiger stellen muss, damit es länger hell ist. Ja, ich stelle mal eine Stunde vor! ;-)

  44. Felicitas Sujka
    22. März 2018 / 22:16

    Klasse! <3

  45. Felicitas Sujka
    22. März 2018 / 22:17

    Ich verlasse mich auf die Ansagen!

  46. Aentschel
    22. März 2018 / 22:29

    Ich habe keine Eselsbrücke. Mein Handy stellt sich von selber um und notfalls gucke ich einen Tag vorher im Internet nach.

  47. Karin
    22. März 2018 / 22:58

    In Vorfreude auf den Sommer macht es mir nichts aus, wenn mir eine Stunde gestohlen wird – umgekehrt tröstet mich die zusätzliche Stunde wenigstens ein bißchen, wenn der Winter vor der Tür steht…

  48. Tamara S.
    22. März 2018 / 23:08

    Ich habe es auch erst durch die Eselbrücke mit den Gartenmöbeln mir merken können… Im Frühling kommen diese VOR die Türe und im Winter ZURÜCK =) Aber ehrlich gesagt macht mich diese Umstellung immer total fertig!

  49. Ariana
    22. März 2018 / 23:15

    Ich komme aus den USA, und benutze “Spring toward, fall back!”

  50. Britt
    23. März 2018 / 0:09

    Ehrlich gesagt kann ich es mir überhaupt nicht merken und da hilft auch keine Eselsbrücke. Ich schaue im Internet nach, ob die Uhr vor oder zurück gestellt wird.

  51. Johannes
    23. März 2018 / 2:30

    Zeitung, Fernsehen, Google

  52. Birgit Maas
    23. März 2018 / 7:05

    Guten Morgen Moni,
    auch ich merke mir die Umstellung durch diese Regel:
    Im Sommer stell man die Gartenmöbel raus-also wird die Uhr eine Stunde vorgestellt
    und im Winter packt man sie wieder und Gartenhaus- also wird die Uhr um eine Stunde zurückgestellt.
    Eigentlich unkompliziert.
    Trotzdem macht die Zeitumstellung in meinen Augen keinen Sinn.
    Die Uhr ist klasse !
    Einen kuscheligen Tag :)
    Liebe Grüße
    Birgit :)

  53. Michael Gerlang
    23. März 2018 / 7:37

    Erstens würde ich mir eine permanente Sommerzeit wunschen. Morgens ne Stunde hin oder her ist doch wurscht. Aber am Abend nach der Arbeit eine Stunde mehr “Licht” zu haben, ist doch herrlich.
    Und die Umstellung hatte bisher keine Auswirkungen auf mich.

  54. Elke H.
    23. März 2018 / 10:06

    Hallo,

    da versuche ich auch gern mein Glück, da ich eine Uhr sehr gut gebrauchen könnte. Eine Eselsbrücke für die Zeitumstellung brauche ich nicht, nach den vielen Jahren weiß ich das einfach. Aber ich finde das alles so sinnlos und bis sich mein Körper immer an die Zeitumstellung gewöhnt hat, das dauert.
    LG

  55. Anita Reinemer
    23. März 2018 / 10:42

    Ich benutze die Eselsbrücke mit den Gartenmöbeln: im Frühling stellt man die Möbel VOR die Tür und im Herbst stellt man sie ZURÜCK in den Keller :-)

  56. Vanessa
    23. März 2018 / 11:12

    Ich verlasse mich aufs Fernsehen :-)

  57. Annika
    23. März 2018 / 12:36

    Ich verlasse mich auf die Medien, aber deine Eselsbrücke werde ich mir merken

  58. Meike Scheck
    23. März 2018 / 12:59

    Ich merk es mir auch über die Gartenmöbel die vorgeholt oder zurückgestellt werden. Aber ich brauch die Sommerzeit nicht unbedingt

  59. Jutta Schaudinn
    23. März 2018 / 13:30

    Ich benutze auch die Eselsbrücke mit den Gartenmöbeln :)

  60. 23. März 2018 / 14:06

    Ich benutzte auch die Gartenmöbel zum merken… Im Sommer vors Haus, also Uhr vorstellen und im Winter wieder zurück, also Uhr auch zurück.
    Anders kann ich mir das nicht merken ;)

  61. Lisa
    23. März 2018 / 14:39

    Wenn ich daran denke….immer vor,vor,vor….

  62. Maria K
    23. März 2018 / 14:54

    Ich versuche es mir einfach zu merken – und im Notfall wird schnell google gefragt ^^

  63. Petra
    23. März 2018 / 19:29

    Ich mag den Klassiker mit den “Gartenmöbeln”.

  64. Thomas
    24. März 2018 / 5:33

    Ich halte mich an die Gartenmöbel-Regel , im Frühling werden sie vor das Haus gestellt, im Herbst zurück.

  65. Chrissi
    24. März 2018 / 9:31

    Ich merke es mir mit der Gartenmöbel-Eselsbrücke. Im Frühling werden die Gartenmöbel rausgestellt (vor) und im Herbst wieder rein (zurück)

  66. Carina
    24. März 2018 / 10:46

    Ich kann es mir einfach nicht merken, daher verlasse ich mich auf mein Handy.

  67. Michaela
    24. März 2018 / 14:41

    ich google das jedesmal, kann es mir einfach nicht merken, aber mit den Gartenmöbeln könnte klappen!

  68. Andrea Odörfer
    24. März 2018 / 19:38

    Ich richte mich nach dem Radio.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Andrea

  69. Julia
    24. März 2018 / 19:38

    Die Eselsbrücke mit den Gartenmöbeln kenne ich und erst heute habe ich es anhand dessen meiner Mutter erklärt ? sie kann es sich auch nie merken. Ich finde das ziemlich nervig weil ich immer das Gefühl habe, mein Rhythmus kommt durcheinander.

    viele Grüße
    Julia

  70. Mandy
    24. März 2018 / 20:02

    Huhu ??‍♀️ Ich merk mir das auch so „im Sommer stehen die Stühle vor der Tür und im Winter drinnen“. Und damit ich immer pünktlich bin, wäre die Uhr genau das richtige.

  71. Christina
    24. März 2018 / 20:25

    Ich merke mir das auch mithilfe der Gartenmöbel-Eselsbrücke. Handy und Laptop stellen sich zum Glück von selbst auf die richtige Zeit ein, sonst würde ich es bestimmt verpennen.

  72. Melanie
    25. März 2018 / 9:49

    Mein Handy stellt sich zum Glück selbst um danach richte ich mich dann :)

  73. Alisa Sto
    25. März 2018 / 11:35

    Die Eselsbrücken sind echt super :) Bisher habe ich immer gegoogelt, wie ich die Uhren umstellen muss.
    Liebe Grüße
    Alisa

  74. Roland Sehrt
    25. März 2018 / 12:03

    ich merke mir im Frühjahr stellt das Restaurant die Stühle raus und im Winter wieder zurück

  75. Antje
    25. März 2018 / 17:13

    Mein Handy stellt sich von alleine um. Da muss ich nicht mehr nachdenken.

  76. Michaela
    25. März 2018 / 21:45

    Ich habe auf Funkuhren umgestellt, da muss ich an nichts mehr denken. Aber früher war es “spring forward, fall back”.

  77. Svenja
    25. März 2018 / 23:02

    Ich habe leider keine Eselsbrücke dafür, ich verlasse mich auf die Atomuhr im Handy, die sich zum Glück ganz automatisch umstellt. Das ist wirklich sehr praktisch. :) Würde mich riesig über die tolle Uhr freuen! Jetzt heißt es ganz feste Daumen drücken! ???

  78. Karlheinz
    25. März 2018 / 23:15

    VORne im Jahr stellt man die Uhr vor, hinten im Jahr stellt man sie zurück

  79. Naomi
    26. März 2018 / 8:12

    Mit der Zeit hat man das im Griff und ich habe außerdem Funkuhren war praktisch ist :-) Über die tolle Uhr würde ich mich riesig freuen.

  80. Liane
    27. März 2018 / 2:57

    im Frühling vor im Herbst zurück ich kann mir das immer gut merken ohne Probleme

  81. Jana
    29. März 2018 / 9:45

    Ich benutze auch den Gartenstuhlvergleich – bisher konnte ich es mir so immer ganz gut merken. :-)

    Liebe Grüße

  82. Rosi
    30. März 2018 / 4:44

    Früher hab ich mir das mit den Gartenmöbeln gemerkt – heute ist es klar, abends soll es länger hell sein – also vorstellen, im ungemütlichen Herbst krieg ich ne Stunde wieder – sollte man abschaffen, bringt nur alles durcheinander

  83. Elli
    30. März 2018 / 9:38

    Jahrelang hatte ich keinen Plan, was die Zeitumstellung in welche Richtung angeht, aber letztes Jahr ist dann auch bei mir der Groschen gefallen. Im Sommer stellen wir die Stühle raus (vor) und im Herbst wieder rein (zurück) :) Seitdem klappt es auch bei mir ;) Die Uhr ist wunderschön und ich würde mich riesig freuen!! Wünsche allen schon mal ein schönes Osterfest! Liebe Grüße Elli

  84. Felicitas Sujka
    30. März 2018 / 23:43

    Eine Stunde VORstellen war hoffentlich richtig?

  85. Sabine
    31. März 2018 / 17:26

    Hallo! :-)
    Ich benutze, wie so viele hier, ebenfalls den Gartenmöbel-Trick, aber trotz allem schaue ich meistens online nochmal nach, wie spät es nun wirklich ist. Nervig finde ich, dass sich Uhren am Handy und am TV oftmals selber umstellen, die Armbanduhr aber noch manuell gestellt werden muss. Aprospros Armbanduhr – das von dir gezeigte Modell gefällt mir sehr.

    Liebe Grüße
    Sabine

  86. Antje
    31. März 2018 / 21:17

    Ich habe es mir lange nicht merken können. Mit der englischen Eselsbrücke SPRING FORWARD, FALL BACK funktioniert es jetzt seit ein paar Jahren sehr gut. Über die Uhr würde ich mich sehr freuen. Die ist richtig schön.
    LG
    Antje

    • Vorstadtleben
      Autor
      4. April 2018 / 12:27

      Liebe Antje, HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Du bist die Gewinnerin der Aaron Vinley Century Watch! Schau doch mal in Dein eMail-Postfach – dort wartet schon eine Gewinnbenachrichtigung auf Dich. Jetzt brauche ich nur noch Deine Anschrift damit sich das Päckchen mit Deinem Gewinn auf den Weg zu Dir machen kann.
      Viel Freude mit der schönen Uhr!
      Liebe Grüße
      Moni

  87. Daniela Meng.
    1. April 2018 / 12:19

    Ich kann mir das mit den Uhren umstellen ganz schlecht merken :-)
    Aber versuche auch immer die Eselsbrücke mit den Gartenmöbeln zu nehmen.

  88. Petra
    2. April 2018 / 8:17

    Die netten Radio-Moderatoren machen mich darauf aufmerksam.

  89. Heike
    2. April 2018 / 9:06

    Eselsbrücke – brauch ich nicht – hab ja ein Radio – ansonsten egal – bin Rentnerin

  90. Barbara
    2. April 2018 / 12:03

    Ich finde, dass man mittlerweile über allerlei Medien so gut informiert wird, dass man es sich gar nicht mehr merken muss. Ansonsten kenne ich aber auch die Gartenstuhl-Regel und konnte es mir so immer gut merken.

    Viele liebe Grüße und einen schönen Ostermontag,
    Barbara

  91. Melanie
    2. April 2018 / 18:39

    Ich konnte mir es leider nie merken, deshalb bin ich froh das es jetzt automatisch umgestellt wird. Danach stelle ich dann alle Uhren um

  92. Bettina
    2. April 2018 / 18:40

    Ich brauche keine Eselsbrücke,kann es mir so merken.Schönen Abend.
    Liebe Grüße von Bettina

  93. Marita
    2. April 2018 / 18:41

    Ich kann es mir ehrlichgesagt nie merken xD Muss es jedes Mal googeln :-D

  94. Ramona
    2. April 2018 / 18:42

    Ich verwende die Eselsbrücke die Uhr immer zum Sommer hin zu stellen. Im Frühling liegt der sommer davor, im Winter zurück.

  95. Lisa
    2. April 2018 / 18:44

    Haha, ich verlasse mich auf das Handy :-)

  96. Moni
    2. April 2018 / 19:13

    Ich merke es mir immer mit den Gartenmöbel. Im Frühling werden sie vor das Haus gestellt, und im Winter kommen sie zurück in das Haus ??

  97. Jana Reinhardt
    2. April 2018 / 19:53

    Ich denke auch immer an die Eselsbrücke “Gartenmöbel”. Trotzdem bin ich froh, dass sich mein Handy allein umstellt und mich zur richtigen Zeit weckt. ?
    Die Uhr im Auto geht im Sommer 6min vor und im Winter 1h, 6min. Umstellung wird überbewertet. ?

  98. DANA
    2. April 2018 / 22:11

    Meine Eselsbrücke ist auch die mit den Gartenmöbeln. Die merke ich mir am leichtesten. :))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.