Ostern kann kommen...
DIY: Last Minute Osterdeko – schnell & einfach selbstgemacht

 

Eigentlich wollte ich auf Osterdeko dieses Jahr komplett verzichten. Wir sind lediglich am Ostermontag zu Hause und im Prinzip ist ja Ostern dann schon so gut wie vorbei. Aber irgendwie geht es doch nicht ganz ohne…

Wenigstens ein paar Ostereier müssen es sein um ein wenig Osterstimmung aufkommen zu lassen. Aber Osterei ist nicht gleich Osterei und das Färben dergleichen ist absolut nicht mein Fall. Meistens endet das in einer mittelschweren Katastrophe in der Küche und außer den Eiern sind noch Hände, Kleidung und im schlimmsten Fall Teile der Einrichtung eingefärbt. Eier färben war noch nie so richtig mein Fall – andererseits würde ich aber auch nicht auf die Idee kommen die fertig gefärbten Eier im Supermarkt zu kaufen.

Also musste eine schnelle DIY-Lösung her. Und so habe ich mitten in Urlaubsvorbereitungen noch dreierlei Ostereier verziert – ganz ohne großen Aufwand…

 

Moos Ostereier bekleben Last Minute Osterdeko

 

Last Minute Osterdeko – Moos-Ostereier

Kleiner Aufwand – große Wirkung! Die Moos-Ostereier habe ich mal bei einem Pinterest entdeckt und finde die Idee einfach großartig. Das Grün passt perfekt zum Frühling – und wer kein echtes Moos zur Verfügung hat, nimmt einfach das Deko-Moos aus dem Bastelbedarf.

Damit das Moos auch auf den Eiern haften bleibt, muss es angeklebt werden. Die Ursprungsidee ist, dass das Ei dafür mit Heißkleber bestrichen wird. Da ich aber meine Heißklebepistole nicht gefunden habe, musste eine andere Lösung her. Meine Lösung heißt doppelseitiges Klebeband! Damit habe ich einfach die Eier beklebt und anschließend im Moss gewälzt. Anschließend noch eine Bordüre um das Ei geklebt und fertig sind die grünen Moos-Ostereier.

 

Last minute osterdeko ostereier moos

 

Für die Moos-Ostereier braucht Ihr:

  • Deko-Eier
  • doppelseitiges Klebeband oder Heißkleber
  • Moos (echt oder aus dem Bastelbedarf)
  • Bordüre

Total easy, geht super-schnell und das Endergebnis ist mal etwas Anderes als gefärbte oder bemalte Eier.

 

Last Minute Osterdeko – Black & White Eier und lustige Eiergesichter

Die zweite Variante, wie man schnell und einfach Ostereier dekorieren kann, ist die minimalistische Variante in Schwarz-Weiß. Für meinen Osterstrauß habe ich einfach zum Edding gegriffen und verschiedene Muster auf weiße Eier gemalt.

 

Last Minute Osterdeko black and white

Last Minute Osterdeko schwarz weiß Edding

 

Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt – egal ob Punkte, Kreise, Muster, Striche… Wer künstlerisch was drauf hat, ist hier eindeutig im Vorteil ;-) Aber auch ohne mit einer besonderen Begabung gesegnet zu sein, gefallen mir meine minimalistischen Ostereier in Schwarz-Weiß sehr gut. Natürlich ist die Idee nicht neu, aber schneller und einfacher kann man Ostereier einfach nicht bemalen, und schlicht in Schwarz-Weiß sind mir die Ostereier auch lieber als kunterbunt.

Und während ich meine Punkte und Striche gemalt habe, hat meine Tochter noch ein paar lustige Gesichter gezaubert, die ich Euch einfach nicht vorenthalten kann :-)

 

Ostereier Gesichter Last Minute Osterdeko

 

Sind die nicht süß???

Und dafür braucht es nicht mehr als lediglich Eier und einen Edding – und schon kann der Spaß losgehen!

 

Last Minute Osterdeko – Ostereier mit Federn

Und damit es am Osterstrauß mit den Black & White Eiern nicht all zu langweilig wird, habe ich ein paar Eier noch mit Federn verziert und aufgehangen. Auch das ist natürlich ganz schnell erledigt und egal ob am Osterstrauß oder im Nest, die Ostereier mit Federn sehen einfach hübsch aus – ohne großen Aufwand zu verursachen.

Einfach eine Feder auf ein Ei geklebt – mehr braucht es nicht für eine schlichte aber wirkungsvolle Osterdekoration.

 

Last Minute Ostereier mit Federn

 

Ostern kann kommen…

Meine Osterdeko steht – Ostern kann kommen! Für die verschiedenen Ostereier habe ich mit meiner Tochter zusammen nicht länger als eine halbe Stunde gebraucht. Und das Beste daran ist, dass ich keine Ostereier-Farben kaufen musste nur um mich anschließend darüber zu ärgern, dass die fertigen Eier nicht so aussehen wie auf der Verpackung.

Mit nur ein paar Hilfsmitteln, die sich sicherlich irgendwo im Haushalt – oder sogar in freier Natur – finden lassen, ist die Last Minute Osterdeko schnell gemacht und vor allem ganz nach dem eigenen Geschmack.

 

Frohe Ostern!

 

 

1 Kommentar

  1. 4. April 2018 / 12:46

    Richtig gute Tipps sind das! So simpel und trotzdem was Besonderes find ich. Und wirklich perfekt, wenn man schnell noch eine kleine Aufmerksamkeit braucht oder ein bisschen Osterstimmung in die Wohnung bringen will. Die Anleitungen speichere ich mir gleich für nächstes Jahr ab :)
    Ich hoffe, du hattest schöne Ostern und bist gut in die kurze Woche gestartet.
    Liebe Grüße
    Laura von HoseOnline

Kommentar verfassen