Unterwegs... [Anzeige]
Sylt – Rauer Wind, menschenleere Strände und was auf keinen Fall in der Handtasche fehlen darf

 

Wenn man – wie wir – Ende März nach Sylt reist, dann muss man einfach mit jeder Wetterlage rechnen. In den ersten drei Tagen auf Sylt haben wir gefühlt gleich 3 Jahreszeiten gehabt. Am Anreisetag einen Hauch von Frühling, den wir bei einem sonnigen Strandspaziergang genossen haben. Am zweiten Tag herrschte dann Herbstwetter mit stürmischem Wind, und als wir am folgenden Tag aufwachten, lag draußen Schnee… Der nächste Tag begrüßte uns dann wieder mit Sonnenschein und blauem Himmel – wenn auch kalten Temperaturen.

 

Sylt Strand menschenleer Wind Mixa Cica Creme

 

Trotz des wechselhaften Wetters waren wir viel draußen unterwegs und haben die Insel so richtig genossen. Ich habe es mir nicht nehmen lassen jeden Morgen mit Sammy zum Strand runterzugehen und einfach nur am Meer entlang zu laufen. Selbst der raue Wind machte mir nichts aus… Der Strand war meist menschenleer – wenn überhaupt, dann waren vereinzelt andere Hundebesitzer unterwegs.

 

Es gibt kein schlechtes Wetter…

Wie heißt es doch so schön? “Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung”. Und genau so ist es auch. Spätestens seit ich Hundebesitzer bin, weiß ich das besser denn je. Das gilt noch ein Stückweit mehr für Sylt. Auf Sylt bläst der Wind recht kräftig und gerade im Frühjahr, wenn sich die Temperaturen noch im niedrigen, einstelligen Bereich befinden, fühlt es sich noch ein paar Grad kühler an als es tatsächlich ist.

 

Sylt Strand Spaziergang fotografieren

 

Sich also warm einzupacken war das A und O. Eine dicke Jacke, Schal und Mütze waren auf jeden Fall Pflichtprogramm. Und auch wenn ich sonst absolut kein Fan von Wind bin, hat es mir auf Sylt nichts ausgemacht mich mal ordentlich durchpusten zu lassen. An der Nordsee gehört das eben auch einfach dazu…

Neben warmer Kleidung durfte aber auch folgendes auf meinen ausgedehnten Spaziergängen nicht fehlen und war immer in meiner Handtasche dabei:

 

  • Kamera

Sylt ist einfach wunderschön – das lässt sich einfach nicht abstreiten. Und zwar egal bei welchem Wetter. Ein Motiv zum Fotografieren findet sich immer. Ob es einfach die Dünenlandschaft ist, der Strand, das Meer oder die Reetdachhäuser. Wenn die Sonne scheint, hat der Himmel ein wunderschönes Blau, die Sonnenaufgänge und -Untergänge präsentieren sich in einem Farbspiel aus zartem Rosa, strahlendem Orange und  kräftigem Rot. Die Farben am Himmel scheinen mir fast schon intensiver als woanders… Um diese Momente einzufangen durfte meine Kamera also auf Sylt auf keinen Fall fehlen!

 

Mixa Cica Creme darf nicht fehlen

 

  • …alternativ: Handy und Powerbank

Wozu eine Kamera, wenn ich doch ein Smartphone habe? Klar – das geht auch, aber dann auf keinen Fall die Powerbank vergessen! Wenn die Kamera mal nicht dabei war, habe ich natürlich mein iPhone gezückt um Fotos zu machen. Und dem darf der Saft auf keinen Fall ausgehen – deswegen muss immer eine Powerbank dabei sein. Sicher ist sicher.

Wie gesagt; es gibt immer irgendetwas, dass ich auf einem Bild festhalten wollte – auch wenn ich vorher dachte, ich würde unterwegs nicht fotografieren. Die Strecke bin ich schließlich schon gestern gegangen, also brauche ich meine Kamera gar nicht erst mitnehmen. Dann waren die Lichtverhältnisse aber anders und der Strand, das Meer, die Dünen, die Häuser…. sahen plötzlich noch schöner aus, als gestern.

 

  • Mixa Cica Creme 

Mein ständiger Begleiter. Und auch – oder gerade – auf Sylt absolut nicht aus meiner Handtasche wegzudenken: die Mixa Cica Creme.

Seit ich vor ziemlich genau einem Jahr die Mixa Cica Creme im Rahmen einer Kooperation kennengelernt habe, ist sie ständig dabei. Und um so mehr freue ich mich, dass ich auch diesmal wieder bei der Kampagne dabei sein darf. Produkte vorzustellen, die man selbst schon seit langer Zeit nutzt und schätzt, ist besonders schön – weil man eben ganz genau weiß, wovon man spricht. Und die Mixa Cica Creme kann ich Euch nur wärmstens empfehlen. Für mich ist sie einfach der Allrounder schlechthin, wenn es um Hautpflege geht, und immer griffbereit in der Handtasche. Natürlich auch auf Sylt.

 

Mixa Cica Creme Handcreme Nordsee Sylt

 

Um Euch selbst von der Mixa Cica Creme zu überzeugen, könnt Ihr bei Mixa ganz einfach eine Gratisprobe anfordern.

 

Die kleine Apotheke in der Handtasche – Mixa Cica Creme

Empfindliche Haut spannt und juckt – gerade bei Wind und Wetter – besonders schnell. Und weil meine Tochter unter empfindlicher Haut leidet (und ein Teenie nie daran denkt, eine Pflegecreme in die Tasche zu stecken) habe ich es mir angewöhnt, die Cica Creme ständig in der Handtasche dabei zu haben.

 

Mixa Cica Creme immer dabei

 

Seitdem nutze ich sie selbst sehr oft. Nach dem Händewaschen zum Beispiel, kann ich auf eine Handcreme nicht verzichten. Meine Hände werden sonst schnell trocken und rissig. Gerade bei dem kalten Wind auf Sylt ging der Griff immer wieder zur Cica Creme, um den Händen eine Extra-Portion Feuchtigkeit zu spenden oder auch die Lippen vor dem eisigen Wind zu schützen (ja, ich creme mir auch die Lippen mit der Cica Creme ein – sie eignet sich dafür hervorragend).

Zuhause verwende ich die Cica Creme übrigens auch für trockene Hautstellen wie Ellenbogen und Knie. Auch rissige Fersen gehören inzwischen der Vergangenheit (der nächste Sommer kommt bestimmt!). Für das allabendliche Eincreme-Ritual steht deswegen die täglich reparierende Creme auch auf meinem Nachtisch. Außerdem gibt es eine im Büro, eine im Badezimmer und eine ist eben immer in der Handtasche dabei.

 

Mixa Cica Creme Strand Sand Sylt

 

Die Mixa Cica Creme, die ich in erster Linie als eine Art Wind-und-Wetter-Creme gesehen habe, ist inzwischen für mich ein echter Allrounder – und wird übrigens nicht nur von mir und meiner Tochter, sondern auch von meinem Mann verwendet. Durch seinen handwerklichen Beruf leidet er schon seit einer Ewigkeit unter trockenen und rissigen Händen. Meist denkt er erst daran, die Hände einzucremen, wenn es mal wieder besonders schlimm ist – Männer eben… Die meisten Handcremes bringen da nur kurzfristig eine Linderung – mit der Mixa Cica Creme, ist aber auch mein Mann richtig zufrieden.

Genau so zufrieden, wie mit dem Sylt-Urlaub – bei dem er im Vorfeld auch so richtig skeptisch war. Während ich schon seit Jahren Urlaub auf Sylt machen wollte, war mein Mann immer dagegen. Letztendlich hat er sich dieses Jahr überreden lassen. Und kaum sind wir wieder zu Hause, ist schon die Rede davon auch die Osterferien im kommenden Jahr wieder auf Sylt zu verbringen.

Ich kann es kaum erwarten….

 

Mixa Cica Creme Nordsee Sylt

 

Anzeige
Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Mixa entstanden

Auch interessant...

3 Kommentare

  1. 10. April 2018 / 8:00

    Sylt ist einfach immer toll! Aber eine warme Jacke, Schal und Mütze solltest Du selbst im Sommer im Gepäck haben, auch da haben wir wettertechnisch schon so ziemlich alles erlebt (außer Schnee, vielleicht …). Und die Cica Creme werde ich auf jeden Fall testen! Und wenn sie taugt, darf sie gerne in den Bulli einziehen, da bin ich ja auch immer ein großer Fan von solchen Allroundprodukten … hab‘ noch einen schönen Tag und liebe Grüße von der Ostsee, Britta

  2. Annika
    26. April 2018 / 12:45

    Ich kenne die Cica Creme sehr gut und bin ein großer Fan davon. Immer in der Handtasche dabei.
    Viele Grüße
    Annika

    • Vorstadtleben
      Autor
      27. April 2018 / 8:49

      Sehr gut :-) Für mich ist sie auch ein unverzichtbarer Begleiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.