Eine Handvoll Superpower [Anzeige]
Gesunder und leckerer Snack zum Frühstück, für Unterwegs und für Zwischendurch – selbstgemachte Erdnuss-Haferkekse

 

Hier mal ein Keks, dort mal ein Schokoriegel, nachmittags zum Kaffee ein Stück Kuchen oder einen Muffin und abends vor dem Fernseher Schokolade oder Chips… Oft habe ich selbst gar nicht bewusst wahrgenommen, was ich so im Laufe des Tages – quasi im Vorbeigehen – zu mir genommen habe. Ich kann auf kleine Snacks zwischendurch aber auch einfach nicht verzichten und das machte sich irgendwann natürlich auch auf der Waage bemerkbar.

Inzwischen habe ich meine Ernährung umgestellt, achte bewusst darauf was – und wieviel – ich esse, und ich bewege mich viel. Auf kleine Snacks zwischendurch kann und will ich aber trotzdem nicht verzichten. Auch wenn es nach wie vor ab und zu einfach mal ein Schokoriegel sein muss, greife ich aber auch oft zu einer gesünderen Snack-Alternative.

 

Hafercookies Rezept Haferkekse gesunder Snack

 

Gesund und lecker snacken

Kekse, Plätzchen, Muffins… alles ziemlich leckere Snacks, die gerne mal meinen Nachmittagskaffee begleitet haben. Gibt es dafür überhaupt eine gesunde Alternative? Eine, die nicht nur gesund ist, sondern auch lecker schmeckt?

Alle Krümelmonster und Plätzchenliebhaber dürfen aufatmen! Die gibt es tatsächlich. Gesund und lecker schließt sich definitiv nicht aus. Wie wäre es also mit leckeren Cookies? Ganz ohne Mehl, Ei oder Zucker und trotzdem saftig und süß. Geht nicht? Geht doch! Und mit den richtigen Zutaten sind die Hafercookies nicht nur ein leckerer Snack, sondern ein richtiger Energiespender – und sie sorgen für ein angenehmes Sättigungsgefühl, falls es mal bis zur nächsten Mahlzeit ein wenig länger dauert….

 

haferkekse rezept hafercookies gesund naschen

 

Hafercookies – gesunde und leckere Cookies schnell gemacht

Das Grundrezept für die Haferkekse besteht im Prinzip aus nur zwei Zutaten. Weil die Cookies aus diesen beiden Zutaten aber doch relativ fad schmecken, kann man das Rezept nach Lust und Laune einfach aufpimpen – und genau das habe ich gemacht und im Handumdrehen leckere, saftige Cookies gezaubert, die es mit “normalen” Keksen durchaus aufnehmen können, dabei aber um einiges gesünder sind.

Worauf man achten sollte: die Banane für den Teig sollte reif sein. Sehr reif! Je reifer, desto besser. Dann ist sie genau richtig, um sie zu Hafercookies zu verarbeiten. Sie sorgt für die nötige Süße, so dass kein zusätzliches Süßungsmittel benötigt wird.

 

Hafercookies gesund naschen Rezept

 

Außerdem kommen noch getrocknete Früchte, Erdnüsse und Magerquark in den Teig. Die getrockneten Früchte sorgen für noch mehr Geschmack, der Quark macht die Cookies noch saftiger und liefert eine Extraportion Eiweiß und die Erdnüsse sorgen für den nötigen Crunch und liefern noch eine Extraportion Energie.

 

Hafercookies mit Erdnüssen und Trockenfrüchten – das Rezept

Zutaten (für ca. 30 Kekse) 

  • 2 Bananen je reifer, desto besser
  • 2 EL Quark Magerquark
  • 250 g Haferflocken
  • 1 Handvoll Erdnüsse z.B. ültje Ernüsse geröstet, ohne Salz
  • Mark einer Vanilleschote

 

ueltje Erdnuesse Rezept Haferkekse

 

So wird’s gemacht: 

Backofen auf 180°C Umluft vorheizen (oder Ober-/Unterhitze ca. 200°C).

Die reifen Bananen mit einer Gabel zerdrücken oder im Mixer pürieren. Das Mark aus der Vanilleschote herauskratzen, die getrockneten Früchte klein hacken.

Alle Zutaten mit den Händen zu einer klebrigen Masse verkneten und zu kleinen Kugeln rollen. Die Kugeln auf einem mit Backpapier belegten Backblech leicht plattdrücken und die Cookies im vorgeheiztem Backofen ca. 15 Minuten backen. (Alternativ können auch kleinere Kugeln geformt werden und als Kugel gebacken werden)

 

snackkugeln energy balls haferkugeln

 

Und dank der richtigen Zutaten steckt in den Hafercookies nicht nur leckerer Geschmack, sondern auch richtig Energie und Power. Wusstet Ihr, dass Erdnüsse richtige Energielieferanten sind? Der Energie- und Ballaststoffgehalt der kleinen Powerkerne trägt dazu bei, dass sie lange sättigen und außerdem liefern sie dem Körper noch wichtige Nährstoffe. Die Erdnüsse in den Cookies sind also nicht rein zufällig in meinen Hafercookies gelandet ;-)

 

Eine Handvoll Erdnüsse – viermal Superpower

Wenn es um Snacks und Knabbereien geht, dann vergreifen wir uns schnell an Süßem oder Fettigem. Chips und Schokolade sind aber zu verlockend… Genauso verlockend ist es für mich aber auch einfach eine Handvoll Erdnüsse zu knabbern.

 

haferkekse gesund backen ohne ei mehl und zucker

 

Auch damit sollte man es zwar nicht übertreiben, weil Erdnüsse bekanntermaßen viel Fett enthalten, aber immerhin enthalten sie gute Fette. Und die helfen dabei das schlechte Fett zu verbrennen und los zu werden. Wenn man es nicht übertreibt, helfen Erdnüsse also auch dabei abzunehmen – also ab damit in die Hafercookies!

Und nicht nur das – Erdnüsse können noch viel mehr… Eine Handvoll Erdnüsse liefert dem Körper gleich viermal Superpower:

 

  • Magnesium für das Gedächtnis
    Nicht nur für Sportler wichtig sondern für alle. Magnesium sorgt dafür die Leistungsfähigkeit von Nerven und Gehirn aufrecht zu erhalten. Und unser Körper kann Magnesium nicht selbst herstellen, somit müssen wir es über unsere Nahrung aufnehmen. In 100 g Erdnüssen steckt schon über die Hälfte der empfohlenen Tagesdosis.
  • Niacin für schöne Haut
    Eine gute Hautpflege ist nicht alles. Wie heißt es doch so schön; wahre Schönheit kommt von innen. Und in diesem Fall liefern Erdnüsse das nötige Vitamin B3 um die Elastizität der Haut zu erhalten. 100g Erdnüsse decken 109% des täglichen Bedarfs.
  • Zink für das Innere Gleichgewicht
    Innere Ruhe und Gelassenheit statt angespannter Neven und Stress? Dafür sorgt das in Erdnüssen enthaltene Zink. Es ist unentbehrlich für die Herstellung des Nervenbotenstoffes Srotonin, der für Gelassenheit, innere Ruhe und Entspannung verantwortlich ist. Also: Entspannen und Erdnüsse knabbern und… noch mehr entspannen.
  • Protein für Muskeln und Fitness
    Erdnüsse sind eine richtige Proteinquelle, denn genau genommen sind Erdnüsse gar keine Nüsse sondern Hülsenfrüchte. Das Nährwertprofil der Erdnuss ist daher teilweise noch wertvoller als das anderer Nüsse – bei Proteinen zum Beispiel. Proteine helfen dabei die Muskelmasse aufzubauen und zu erhalten, daher sind Erdnüsse der ideale Snack für aktive Menschen und Sportler.

 

Noch mehr Wissenswertes über die Erdnuss und viele leckere Erdnuss-Rezepte bekommt Ihr unter www.erdnuesse.de

 

ueltje erdnuesse

 

Zum Frühstück, für Zwischendurch, für Unterwegs…

Dass meine Haferkekse also Erdnüsse enthalten, ist definitiv kein Zufall und als kleiner Snack zwischendurch sind sie einfach perfekt. Schön saftig, angenehm süß und trotzdem gesund. Egal ob Nachmittags zum Kaffee oder einfach zwischendurch, wenn es im Büro mal länger dauert und die nächste Mahlzeit auf sich warten lässt.

Die Cookies sättigen angenehm und sind auch mal ein leckeres Frühstück für unterwegs, falls es mal morgens schnell gehen muss… Einfach ein leckerer – und cleverer – Snack :-) 

 

Hafercookies Rezept Haferkekse gesunder Snack
Rezept drucken
Hafercookies - mit Erdnüssen und Trockenfrüchten
Haferkekse - eine gesunde und leckere Alternative zu Plätzchen und Keksen. Ganz ohne Zucker, Ei und Mehl - nur mit der Süße der reifen Banane. Mit einer Extraportion Power in Form von Erdnüssen sind die leckeren Haferkekse ein leckerer Sattmacher und eine gesunde Nascherei.
Hafercookies - mit Erdnüssen und Trockenfrüchten
Rezept drucken
Haferkekse - eine gesunde und leckere Alternative zu Plätzchen und Keksen. Ganz ohne Zucker, Ei und Mehl - nur mit der Süße der reifen Banane. Mit einer Extraportion Power in Form von Erdnüssen sind die leckeren Haferkekse ein leckerer Sattmacher und eine gesunde Nascherei.
Portionen Vorbereitung Kochzeit
30Kekse 10Minuten 15Minuten
Portionen Vorbereitung
30Kekse 10Minuten
Kochzeit
15Minuten
Hafercookies - mit Erdnüssen und Trockenfrüchten
Zutaten
  • Grundzutaten
  • 2 Bananen je reifer, desto besser
  • 2 EL Quark Magerquark
  • 250 g Haferflocken
  • 1 Handvoll Erdnüsse z.B. ültje Ernüsse geröstet, ohne Salz
  • Mark einer Vanilleschote
  • Optional
  • 50 g getrocknete Früchte z.B. Soft-Pflaumen, Aprikosen, Cranberries, Rosinen, etc.
  • 50 g Schokodrops oder gehackte Schokolade
Portionen: Kekse
Zutaten
  • Grundzutaten
  • 2 Bananen je reifer, desto besser
  • 2 EL Quark Magerquark
  • 250 g Haferflocken
  • 1 Handvoll Erdnüsse z.B. ültje Ernüsse geröstet, ohne Salz
  • Mark einer Vanilleschote
  • Optional
  • 50 g getrocknete Früchte z.B. Soft-Pflaumen, Aprikosen, Cranberries, Rosinen, etc.
  • 50 g Schokodrops oder gehackte Schokolade
Portionen: Kekse
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen (oder Ober-/Unterhitze ca. 200°C). Die reifen Bananen mit einer Gabel zerdrücken oder im Mixer pürieren. Das Mark aus der Vanilleschote herauskratzen, die getrockneten Früchte klein hacken.
  2. Alle Zutaten mit den Händen zu einer klebrigen Masse verkneten und zu kleinen Kugeln rollen. Die Kugeln auf einem mit Backpapier belegten Backblech leicht plattdrücken und die Cookies im vorgeheiztem Backofen ca. 15 Minuten backen. (Alternativ können auch kleinere Kugeln geformt werden und als Kugel gebacken werden)

 

gesunder snack mit erdnuessen haferkekse rezept

 

Anzeige
Dieser Beitrag ist in Kooperation mit ültje entstanden

 

 

Auch interessant...

1 Kommentar

  1. Jessica
    9. Juni 2018 / 20:58

    Klingt gut, werde ich nachmachen! ☺️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.