Mode zum FAIR-lieben - Fair Fashion bei Shelley's Concept Store [Werbung]
Bio, fair, nachhaltig, regional, saisonal… Alles Öko oder was?

 

Ich bin ein schlechter Mensch… Ich fahre einen Diesel, ich esse Fleisch, ich kaufe importiertes Obst (manchmal sogar in Plastik), mein Strom ist nicht grün, ich mag Nutella, ich kaufe oft Kleidung bei großen Modeketten und manchmal trinke ich unterwegs Kaffe aus einem Pappbecher. Bestimmt gibt es noch ganz viele andere Dinge, die ich tue (oder nicht tue), die mich zu einem schlechten Menschen machen. Schlecht – weil vieles davon unserer Umwelt schadet, oder Menschen in anderen Ländern unter menschenunwürdigen Bedingungen dafür arbeiten müssen – nur damit ich mich über mein neues Fashion-Teil freuen kann (das unter Umständen sogar monatelang noch mit Preisschild im Kleiderschrank hängt).

Aber natürlich mache ich das alles nicht absichtlich. Nicht absichtlich in dem Sinne, dass ich mit meinem Tun nicht absichtlich der Umwelt oder anderen Menschen schaden möchte. Ich weiß, dass Manches “falsch” ist – aber andererseits mache ich auch vieles “richtig”: Ich nehme zum Einkaufen immer einen Korb mit, ich versuche möglichst oft auf dem Wochenmarkt regionale Produkte einzukaufen, ich trenne ordentlich meinen Müll und versuche keine Unmengen von Müll zu verursachen, ich habe wiederverwendbare Coffe-To-Go-Becher im Schrank, die ich sehr oft nutze (aber manchmal eben auch vergesse), ich kaufe bewusster ein, ich nehme die Hinterlassenschaften meines Hundes immer mit…. Diese Dinge sind für mich inzwischen einfach selbstverständlich. Nur bei Mode habe ich mir bisher nicht so wirklich viele Gedanken über Nachhaltigkeit und Fairness gemacht – und ehrlich gesagt war ich da auch etwas voreingenommen….

 

shelleys concept store hannover laatzen

 

Wo fängt man an, wo hört man auf? Was kann ich mit meinem Gewissen vereinbaren?

Früher habe ich mir über all diese Dinge nicht besonders viele Gedanken gemacht. Masse statt Klasse – das war wohl irgendwie mein Stichwort. Möglichst viel für mein Geld zu bekommen – ob ich es nun tatsächlich brauche, oder nicht? Egal! Ich habe mein Obst, Gemüse und Fleisch ausschließlich im Supermarkt gekauft – ohne mir darüber Gedanken zu machen wie es eigentlich sein kann, dass ein Kilo Fleisch 2,99€ kostet. Das Selbe gilt auch Kleidung.

Dass ich inzwischen Lebensmittel viel bewusster einkaufe, ist ein erster Schritt in die richtige Richtung. Bei Kleidung hörte für mich der Spaß aber auf. Beziehungsweise habe ich mir darüber nicht wirklich Gedanken gemacht. Ich kaufe Mode, weil sie mir gefällt. Ich kaufe inzwischen anders als noch vor einigen Jahren – achte mehr auf Qualität als auf Quantität, aber mit Fair Fashion habe ich mich nicht weiter beschäftigt. Einfach, weil ich Vorurteile hatte. Dass Fair Fashion mir eh zu grün und zu öko und sowieso nicht mein Stil ist. Sollten doch die Anderen mit ihrer Fair Fashion die Welt verbessern – ich tue schon genug…

 

fair fashion shelleys concept store laatzen

 

Ja, ich gebe zu – ich war wirklich nicht ganz vorurteilsfrei und habe Fair Fashion als “eine Spur zu viel” für mich abgetan. Ich war noch nie der Öko/Bio/Naturtyp – aber auch kein absichtlicher Umweltsünder. Ich bin da eher der Durchschnitt würde ich sagen. Manchmal nicht ganz so konsequent wie ich es gerne wäre, aber irgendwie habe ich mein gesundes Mittelmaß gefunden.

Ich bin allerdings offen und bereit auch mal über den Tellerrand zu gucken – und deshalb bin ich einer Einladung zur Ladies Night im Shelley’s CONCEPT STORE gefolgt. Ein Shop für fair produzierte Mode und Accessoires, Schönes für Zuhause und Naturkosmetik.

 

Shelley’s CONCEPT STORE – Fair Fashion in Hannover Laatzen und online

Der Shelley’s CONCEPT STORE ist in Hannover/Laatzen (mein Heimatort) und online. Ich bin ich schon unzählige Male an dem Shop vorbeigelaufen – ohne auch nur einen Fuß reinzusetzen. “We love Fair Fashion” steht groß am Eingang und meine Vorurteile und ich sind immer daran vorbeigeeilt.

Manchmal lohnt es sich aber sämtliche Vorurteile einfach über Board zu werfen und hinzugehen – oder online zu stöbern. In Shelley’s CONCEPT STORE gibt es Produkte aus den Bereichen Mode, Lifestyle, Genuss und Personal Care. Unter fairen Bedingungen produziert, aus hochwertigen Materialien hergestellt und immer steckt noch eine Geschichte dahinter.

 

schmuck fair fashion shelleys concept store

 

Shelley’s CONCEPT STORE arbeitet mit Partnern, die nicht nur tolle Produkte anbieten sondern auch auf Kontinuität, Nachhaltigkeit und Ehrlichkeit setzen. Fairer Handel und faire Produktion vorausgesetzt – das bedeutet in erster Linie die Einhaltung von Arbeitsstandarts, Zahlung von existensichernden Löhnen, keine Zwangsarbeit, keine Kinderarbeit und Überstunden nur in Ausnahmen und in Maßen.

Ein Großteil der angebotenen Label setzt ausnahmslos auf Biomaterialien und es wird darauf geachtet, dass den Baumwoll-Bauern ein fairer Preis für ihre Bio-Baumwolle gezahlt wird.

Mit dem Kauf von bestimmten Produkten werden verschiedene Projekte unterstützt oder ein Teil des Verkaufserlöses gespendet. So habe ich zum Beispiel mit dem Kauf des fairyTee T-Shirts #GRLPWR automatisch automatisch 1 Euro an fair trade Deutschland gespendet, um deren Arbeit für einen fairen Handel zu unterstützen. Das fühlt sich schon irgendwie gut und das T-Shirt aus 100% Bio-Baumwolle fühlt sich auch nicht nur richtig gut an, sondern sieht auch noch toll aus. Von wegen Fair Fashion ist nicht mein Stil… – so kann man sich täuschen.

 

fair fashion grlpwr shelleys concept store

 

“Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen”

Ich möchte sicherlich niemanden bekehren oder einreden, dass jeder der keine Fair Fashion kauft, ein schlechter Mensch sei. Auch ich werde in Zukunft nicht ausschließlich fair produzierte Mode und Lifestyle Artikel kaufen. Aber ich mache mir tatsächlich ein paar mehr Gedanken zu dem Thema und schließe es für mich nicht mehr aus.

Auf jeden Fall werde ich aber in Shelley’s CONCEPT STORE wieder vorbeischauen – ich habe da schon das eine oder andere Teil entdeckt. Auch wer mal etwas besonderes verschenken möchte, ist hier auf jeden Fall gut beraten. Handgemachte Armbänder, Shopper-Taschen aus recyceltem Kunststoff oder hochwertige Naturkosmetik – das sind nur ein paar Geschenkideen, die ich auf jeden Fall im Hinterkopf behalte.

 

naturkosmetik fair fashion shelleys concept store

 

Es lohnt sich eben auch mal über den Tellerrand hinaus zu schauen. Fair Fashion ist nicht nur was für “Ökos”, sondern auch für den ganz “normalen” Durchschnitt. Die Mode ist vielfältig und sie kann auch bunt.

Auch beim Preis von Fair Fashion hatte ich übrigens so meine eigenen Vorstellungen – und die lagen deutlich über dem, was Fair Fashion tatsächlich kostet. So kann man sich eben täuschen…

 

shelleys concept store hannover laatzen fair fashion

 

Werbung
Die Werbung für Shelley’s CONCEPT STORE ist reine Herzenssache – die Einladung zur Ladies Night war an keinerlei Bedingungen geknüpft

 

Auch interessant...

1 Kommentar

  1. 14. August 2018 / 21:01

    Hallo liebe Moni.
    Ich höre auch zum ersten Mal von diesem Modeladen werde aber gleich mal dort stöbern. Danke für den schönen Artikel. Vieles kommt mir und meinen Gewohnheiten sehr bekannt vor. Aber du hast recht, in einigen Bereichen ist mein Bewusstsein für gute faire Ware noch zu optimieren !! Gerade bei Kleidung!!
    Ich denke da auch zu selten drüber nach.Ohne es böse zu meinen. Ich kaufe auch intuitiv und dann einfach das was mir gefällt.
    Liebe Grüße
    Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.