Auf Vorrat gekocht....
Ofentomatensauce im Glas – So aromatisch, so lecker und so einfach!

 

Und zack! ist die Woche schon wieder rum! Wie schnell verfliegt denn bitte gerade die Zeit??? Der August ist irgendwie nur so an mir vorbeigezischt und dieses Wochenende geht es direkt rein in den September. Für mich geht es dieses Wochenende aber nicht nur in den September, sondern auch nach Würzburg zu einem Bloggerevent. Und damit das Lecker in’s Wochenende Rezept nicht ausfallen muss, habe ich diese Woche schonmal für den Freitag vorgekocht.

So kommt pünktlich zum Wochenende wieder ein herrlich einfaches Rezept auf den Blog und meine Lieben zu Hause haben ein leckeres Mittagessen auf dem Tisch obwohl Mutti nicht zu Hause ist ;-)

 

ofentomatensauce schnell und einfach

 

Auf Vorrat gekocht….

Ich habe auf Vorrat gekocht. Das mache ich eigentlich so gut wie nie – aber bei dieser Ofentomatensauce lohnt es sich definitiv! So herrlich tomatig, aromatisch und lecker – und so easy in der Zubereitung!

Noch kochend heiß in Gläser abgefüllt und luftdicht verschlossen, hält sie sich im Kühlschrank einige Tage lang. Man kann sie aber auch einkochen oder einfrieren, dann hält sie natürlich noch länger und man hat immer eine leckere Tomatensoße griffbereit, wenn es mal schnell gehen muss.

 

einfach schnell und lecker Tomatensauce

 

So langsam aber sicher, geht die Tomatenzeit zu Ende… Und da meine Mutter mich regelmäßig mit lecker aromatischen Tomaten aus dem eigenen Garten versorgt, müssen diese ja auch irgendwie verarbeitet werden. Und dazu eignet sich diese Ofentomatensauce geradezu perfekt. Die Zubereitung ist überhaupt nicht aufwendig und das Ergebnis einfach nur grandios!

Ohne übertreiben zu wollen – es ist die wohl beste Tomatensauce, die ich je zubereitet habe. Warum also nicht auf Vorrat kochen und einfach zugreifen, wenn mal keine Zeit da ist um frisch zu kochen… Nudeln mit Tomatensauce gehen schließlich immer ;-)

 

Ofentomatensauce – eine für alles und so einfach!

Einfach einen Topf Pasta gekocht, ein Glas Tomatensauce aufgewärmt und fertig ist das einfache aber leckere Essen, das glücklich macht.

 

Tomatensauce aus dem Ofen Ofentomatensauce

 

Die Ofentomatensauce ist aber auch die perfekte Grundlage für eine leckere Tomaten-Bolognese, als Pizzasauce, für Lasagne oder alles wo eben Tomatensauce gebraucht wird. Ein Allrounder eben! Ach, und habe ich schon erwähnt, dass die Zubereitung wirklich easy ist?

Los geht’s!

 

Ofentomatensauce – das Rezept

Wenn Ihr die Ofentomatensauce auf Vorrat vorbereiten möchtet – dann verdoppelt, verdreifacht, vervierfacht… das Rezept einfach. Das Grundrezept ergibt jedenfalls ca. einen Liter herrlich aromatischer Tomatensauce.

Dafür braucht Ihr: 

  • 1,5 kg Tomaten
  • 1 EL Zucker
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • Kräuter: Thymian, Basilikum, Oregano, Rosmarin (je nach Geschmack)
  • Salz und Pfeffer

 

Tomatensauce aus dem Ofen Vorrat

 

Die Zubereitung:

Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze (Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen. Ein tiefes Backblech mit einem Esslöffel Zucker bestreuen. Der Zucker dient dazu, dass die Aromen aus den Tomaten schön herauskommen…

Die Tomaten waschen, halbieren, den Stielansatz entfernen und mit der Schnittfläche nach unten auf dem Backblech verteilen. 1,5 kg Tomaten haben bei mir genau auf ein Backblech gepasst – solltet Ihr mehr Sauce auf Vorrat zubereiten wollen, benötigt Ihr mehrere Bleche, die aber beim ersten Durchgang nacheinander in den Backofen kommen.

 

Ofentomatensauce Tomaten Backblech

 

Das Backblech für ca. 15 Minuten auf oberster Schiene in den Backofen schieben.

Anschließend das Backblech aus dem Backofen nehmen, die Temperatur auf 220°C herunterregeln und die heißen Tomaten von ihrer Haut befreien.

Tipp: 
Am besten funktioniert das mit einer Pinzette. Einfach die Haut greifen und abziehen – ohne sich dabei die Finger zu verbrennen ;-)

 

Ofentomatensauce Tomaten Haut entfernen

 

Bei einer größeren Tomatenmenge werden jetzt die Bleche alle auf ein Backblech entleert und gewürzt. Olivenöl dazugeben, 2 Knoblauchzehen schälen und klein schneiden, ein Teelöffel Salz und die Kräuter auf den Tomaten verteilen und alles vermischen.

Meine perfekte Kräutermischung besteht aus frischem Thymian, Oregano und Basilikum. Für einen Hauch von Rosmaringeschmack gebe ich ganze Rosmarinzweige unter die Tomaten und entferne sie nach dem Backen wieder.

 

Ofentomatensauce tomaten backofen kraeuter

 

Das Ganze kommt jetzt für weitere 40 Minuten in den Backofen.

Anschließend wird alles im Standmixer gründlich durchpüriert, mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und in Gläser abgefüllt.

Und fertig ist die leckere Ofentomatensauce zum sofort genießen oder weiterverwenden….

Tipp:
Vor dem Pürieren gieße ich meist etwas von dem flüssigen Sud ab, damit die Sauce nicht zu dünnflüssig wird. Nach dem Pürieren gebe ich – je nach Konsistenz – wieder etwas Sud dazu bis die Konsistenz der Tomatensauce perfekt ist.

 

leckere Tomatensauce aus dem Backofen

 

Hier – wie immer – das Rezept nochmal zum Abspeichern und Ausdrucken in Kurzform:

 

einfach schnell und lecker Tomatensauce
Rezept drucken
Ofentomatensauce
So lecker, so aromatisch, so frisch und so einfach... Die Ofentomatensauce ist eine Tomatensauce mit Suchtfaktor!
Ofentomatensauce
Rezept drucken
So lecker, so aromatisch, so frisch und so einfach... Die Ofentomatensauce ist eine Tomatensauce mit Suchtfaktor!
Portionen Vorbereitung Kochzeit
1Liter 10Minuten 55Minuten
Portionen Vorbereitung
1Liter 10Minuten
Kochzeit
55Minuten
Ofentomatensauce
Zutaten
  • 1,5 Kg Tomaten
  • 1 EL Zucker
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • Kräuter: Thymian, Basilikum, Oregano, Rosmarin (je nach Geschmack)
  • Salz und Pfeffer
Portionen: Liter
Zutaten
  • 1,5 Kg Tomaten
  • 1 EL Zucker
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • Kräuter: Thymian, Basilikum, Oregano, Rosmarin (je nach Geschmack)
  • Salz und Pfeffer
Portionen: Liter
Zubereitung
  1. Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze (Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen. Ein tiefes Backblech mit dem Zucker bestreuen.
  2. Die Tomaten waschen, halbieren, den Stielansatz entfernen und mit der Schnittfläche nach unten auf dem Backblech verteilen. Für ca. 15 Minuten auf oberster Schiene in den Backofen schieben.
  3. Nach Ablauf der Zeit das Backblech aus dem Backofen nehmen, die Temperatur auf 220°C herunterregeln und die heißen Tomaten von ihrer Haut befreien (am besten geht das mit einer Pinzette).
  4. Olivenöl dazugeben, 2 Knoblauchzehen schälen und klein schneiden, ein Teelöffel Salz und die Kräuter auf den Tomaten verteilen und alles vermischen. Für weitere 40 Minuten in den Backofen schieben.
  5. Anschließend im Standmixer durchpürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sofort genießen oder in Gläser abfüllen und sofort verschließen.

 

TIPP: 
Vor dem Pürieren etwas Sud abgießen, damit die Sauce nicht zu flüssig wird. Je nach Konsistenz der pürierten Tomatesauce wieder etwas Sud dazugeben und vermischen bis die perfekte Konsistenz erreicht ist.

 

Wenn’s mal schnell gehen muss…

Nudeln mit Tomatensauce ist hier das klassische Gericht, wenn es mal schnell gehen muss. Und mit der leckeren Ofentomatensauce sogar noch lieber als sonst.

Einfacher geht’s wirklich kaum: einfach ein Glas Tomatensauce erwärmen, Nudeln kochen und fertig ist ein leckeres Essen für das man noch nicht mal lange in der Küche stehen muss. Dafür lohnt es sich wirklich die Ofentomatensauce mal in einer größeren Menge vorzukochen.

 

Ofentomatensauce Tomatensauce aus dem Ofen

 

Sollte ich also nach dem Wochenende wieder nach Hause kommen und einen leeren Kühlschrank vorfinden – kann ich immernoch auf ein Glas leckerster Tomatensauce zurückgreifen. Vorausgesetzt meine Lieben haben sich nicht das ganze Wochenende lang von Nudeln mit Tomatensauce ernährt und somit den Saucenvorrat aufgebraucht ;-)

 

Happy Weekend und Guten Appetit!

 

Tomatensauce Guten Appetit

 

 

 

Auch interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.