Zuhause wohlfühlen... [Anzeige]
Wir renovieren! Von Plänen, Wünschen, unerwarteten Kosten und der Bank of Scotland als schnell reagierender Finanzpartner

Als wir vor einem Jahr mit der Renovierung des Untergeschosses fertig geworden sind, stand fest: so schnell nicht wieder! Wir haben Flur, Küche, Wohnzimmer und Gäste-WC neu gestaltet und wochenlang auf einer Baustelle gelebt. Das war eine ziemlich nervenaufreibende Zeit. Wer über mehrere Wochen keine Küche hat, sich dafür aber mit einem Zweiplattenkocher und dem Badezimmer-Waschbecken als Spülmöglichkeit begnügen muss, der weiß, dass das über Wochen hinweg sehr nervig sein kann. Die ganze Renovierung hat uns nicht nur ziemlich viele Nerven, sondern auch Schweiß und manchmal sogar Tränen – und eine ganze Menge Geld gekostet.

Aber es hat sich gelohnt! Ich liebe meine Küche, das Wohnzimmer ist ein Ort zum Wohlfühlen geworden und der Eingangsbereich und das Gäste-WC sind, im Vergleich zu Vorher, nicht mehr wieder zu erkennen. Und wenn ich in den vergangenen Monaten gefragt wurde, was als nächstes Projekt ansteht – war meine Antwort: so schnell renovieren wir nicht wieder!

Aber was interessiert mich mein Geschwätz von gestern! Wir haben schon wieder neue Pläne und in wenigen Wochen geht’s los. Wir renovieren! Diesmal ist die obere Etage an der Reihe und die Planung dafür schon im vollen Gange…

 

Planen Wohnen Renovieren Bank of Scotland Sofortkredit

 

Wir renovieren – Inspirationen, Wünsche und Pläne

Warum der Sinneswandel? Na ja, das kann ich eigentlich gar nicht erklären…. Eigentlich wollten wir nur neue Fenster und eine neue Haustür einbauen lassen. Der Auftrag ist schon vergeben und wir warten auf den Termin.

Daraufhin überlegte sich die Teenietochter, dass sie unser altes Schlafzimmer als Zimmer haben möchte. Sie wünscht sich ein größeres Bett und hätte in dem Zimmer einen Zugang zum Balkon. Und weil wir nach dem Jahrhundertsommer an unserer Entscheidung mit dem Schlafzimmer ins Dageschoss gezogen zu sein, zweifeln – ziehen wir kurzerhand wieder runter… Außerdem wünsche ich mir ein Bett mit einem hohen Kopfteil, was im Dachgeschoss mit den Schrägen leider nicht realisierbar ist.

Und wenn im Obergeschoss schon die Fenster ausgetauscht werden, können wir anschließend auch die Zimmer renovieren. Leuchtet ein, oder? ;-)

Ich habe mich in den vergangenen Wochen also sowohl in Zeitschriften, als auch im Internet von Wohnideen inspirieren lassen und habe die neue Zimmerverteilung geplant. Mein aktuelles Wohlfühl- und Arbeitszimmer wird zum Elternschlafzimmer werden, aus dem ehemaligen Schlafzimmer wird ein Teenie-Zimmer, das Kinderzimmer wird zum Arbeitszimmer und mein aktuelles Home-Office wird zum begehbaren Kleiderschrank.

 

Raumplaner Tablet App Bank of Scotland Sofortkredit

 

Ich habe virtuell schon sämtliche Möbel hin- und hergeschoben und sehe die Einrichtung der Räume schon genau vor mir. Jetzt warte ich gespannt darauf, dass der Termin für den Fenstereinbau endlich feststeht – und danach können wir dann loslegen.

 

Renovieren kostet Zeit, Nerven und Geld…

Mir ist bewusst, dass wir wieder wochenlang auf einer Baustelle leben werden. Diesmal soll es allerdings nicht ganz so aufwändig werden (und immerhin habe ich diesmal eine funktionierende Küche). Nach unserer Erfahrung aus dem Vorjahr, wissen wir aber, dass ein altes Haus manchmal unangenehme Überraschungen bereit hält – und aus einer Renovierung schnell eine Sanierung werden kann. Dann wird es nicht nur so richtig nervenaufreibend, sondern auch richtig teuer.

Und weil der Einbau von Fenstern und Haustür schon eine ganze Stange Geld kostet, werden wir die Renovierung der Zimmer selbst machen. Wir haben ein gewisses Budget und würden wir für das Verlegen von neuen Fußböden und für Tapezier- und Malerarbeiten Handwerker beauftragen, würde das unser Budget mit Sicherheit sprengen.

Trotzdem bin ich mir der Tatsache bewusst, dass Unvorhergesehenes eintreten kann – oder wir einfach falsch kalkuliert haben – und die unerwarteten Kosten, trotzdem irgendwie gedeckt werden müssen. Für diesen Fall habe ich mir die Konditionen für einen Sofortkredit bei der Bank of Scotland mal genauer angesehen.

 

Sofortkredit Bank of Scotland online

Beispielsumme für einen Sofortkredit* bei der Bank of Scotland

 

Sofortkredit bei der Bank of Scotland – kein lästiger Papierkram und Sofortzusage

Bei der Renovierung verkalkuliert oder es treten unerwartete Kosten auf?  In jedem Fall wird kurzfristig Geld benötigt und das bestenfalls so unkompliziert wie möglich – aber doch von einem vertrauensvollen Finanzpartner und bitte auch mit Top-Konditionen.

Bei der Bank of Scotland ist das mit einem Sofortkredit möglich.  Ein digitaler Einkommenscheck – ein neues Feature in der Online-Beantragung für Kreditprodukte bei der Bank of Scotland – macht eine direkte Entscheidung über den Kreditwunsch möglich. Die Einsendung von Kontoauszügen und Gehaltsnachweisen entfällt und nach der Legitimation per Video- oder Postident wird nur noch der unterschriebene Kreditvertrag eingesendet. Somit ist eine Auszahlung schon innerhalb von nur 24 Stunden machbar.

Für die Beantragung eines Kredits bei der Bank of Scotland gelten folgende Voraussetzungen:

  • Alter des Antragstellers: mindestens 18 Jahre
  • seit min. 6 Monaten beim aktuellen aktuellen Arbeitgeber angestellt (oder in der Ausbildung – oder im Ruhestand)
  • ein Girokonto im SEPA-Raum, auf das das Gehalt eingezahlt wird
  • Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland
  • bei Gemeinschaftsantrag wird ein gemeinsamer Wohnsitz benötigt
  • der Kredit kann ausschließlich online beantragt werden

 

Bank of Scotland Banner

 

Das Geschäft der Bank of Scotland ist online-basiert und richtet sich an Personen, die einfache und übersichtliche Angebote schätzen. Damit ist keine Beratung erforderlich und dennoch steht der Kundenservice per Telefon, E-Mail oder die Facebook-Seite der Bank of Scotland den Kunden fast rund um die Uhr zur Verfügung.

 

Stress beim Umbau, aber nicht bei den Finanzen

Unser Vorhaben ist durch den Einbau von neuen Fenstern und Haustür und der anschließenden Renovierung recht kostspielig. Natürlich haben wir kalkuliert und entsprechende eigene Finanzmittel zur Verfügung. Aber die Erfahrung hat uns gelehrt: Manchmal kommt es eben anders als man denkt… Da ist es einfach gut zu wissen, dass eine Bank auch mal schnell reagieren kann (wenn entsprechende Voraussetzungen – siehe oben – erfüllt sind).

Mit dem Sofortkredit der Bank of Scotland haben wir die Möglichkeit schnell reagieren zu können, wenn es finanziell doch mal eng werden sollte. Durch den digitalen Einkommenscheck kann sofort geprüft werden, ob ein Kredit möglich ist und die unkomplizierte Online-Beantragung macht eine schnelle Auszahlung möglich. So fällt zumindest schonmal die Angst weg, dass man in finanziellen Stress geraten könnte.

Dass der Umbau trotzdem stressig werden kann, ist mir durchaus bewusst – und trotzdem freue ich mich darauf. Ich habe lange genug geplant und virtuell Möbel gerückt. Jetzt kann es endlich losgehen!

 

Sofortkredit online Bank of Scotland

 

 

*Gesetzliche Pflichtangaben: Nettodarlehensbetrag 3.000-50.000 EUR | Vertragslaufzeit (Monate) / Anzahl Raten 24-84 | Effektiver Jahreszins 1,95% – 4,97% | Fester Sollzinssatz 1,93% – 4,86% jährlich | Ratenhöhe 38,21 – 2.190,44 EUR | Gesamtbetrag 3.060 – 59.087 EUR. Repräsentatives Beispiel: Nettodarlehensbetrag 15.800 EUR; Vertragslaufzeit (Monate)/Anzahl der Raten 72; fester Sollzinssatz 3,70% pro Jahr; effektiver Jahreszins 3,76%; Höhe der Rate 245,04 EUR; Gesamtbetrag 17.642,88 EUR. Diese Konditionen erhalten mindestens 2/3 der Kunden. Darlehensgeber: Bank of Scotland, Niederlassung Berlin, Karl-Liebknecht Straße 5, 10178 Berlin
Zinsänderungen vorbehalten

 

Anzeige
Dieser Beitrag ist in Kooperation mit der Bank of Scotland entstanden und enthält Werbung

 

 

Auch interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.