Ausmisten - aber richtig! [Anzeige]
Ausmisten, einpacken, umziehen – Umzugskartons und Ihre Tücken… und ein paar Tipps zum Ausmisten

*Anzeige*
[In Zusammenarbeit mit DA Direkt]

 

In den letzten 20 Jahren bin ich neun Mal umgezogen. Vor 11 Jahren war allerdings mein letzter eigener Umzug – was im Klartext heißt: ich habe neun Jahre lang, jährlich meine Umzugskartons gepackt um in eine neue Wohnung zu ziehen. Wenn ich also vom Umziehen spreche – dann weiß ich ganz gut, wovon ich rede.

Und dann waren da auch noch diverse Umzüge von Freunden. Mal super organisiert, mal mehr oder weniger chaotisch. Es war inzwischen wirklich alles dabei. Mal sind die Umzüge toll geplant, alles ist eingepackt und muss nur abtransportiert werden – es kam aber auch schon vor, dass wir als Umzugshelfer am Umzugstag den Inhalt der Schränke in Kartons verpackt haben (sofern Umzugskartons überhaupt vorhanden waren).

 

Umzugskarton Ausmisten

 

An die Umzugskartons, fertig, los…

Ich kann von mir selbst behaupten, dass ich absolut umzugserprobt bin. Schließlich habe ich oft genug eigene Umzüge mitgemacht oder bei Umzügen von Freunden geholfen.

Und wenn man die richtigen Umzugshelfer am Start hat, kann so ein Umzug unter Umständen sogar richtig lustig werden. Ich erinnere mich an mehrere lustige Situationen an Umzugstagen – wir hatten immer unseren Spaß. Und nach getaner Arbeit wurde noch gemeinsam angestoßen und auf Umzugskisten sitzend gegessen…

Sollte ich nochmal umziehen, dann weiß ich auch schon, dass meine Freunde mir wieder helfend unter die Arme greifen und Umzugskartons schleppen. Die sollten sich allerdings in Acht nehmen, denn jetzt kenne ich das Pranksurance-Video der Hamburger Skater-Legende Cäptn Clepto, in dem er ahnungslosen Passanten einen Streich spielt – und ich hätte da noch die eine oder andere Tasse, Teller und Vase, die ich für diesen Lacher opfern würde ;-)

Aber schaut selbst:

 

Wenn helfen teuer wird…

Ganz ehrlich, ich habe keine Ahnung ob meine Freunde und einstigen Umzugshelfer eine Haftpflichtversicherung haben. Bisher ist bei unseren Umzügen auch nie etwas zu Bruch gegangen. Aber das kann ja bekanntlich schneller gehen, als man gucken kann.

Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit, ein Missgeschick oder schlicht und einfach Pech – und schon kann aus Hilfsbereitschaft ein Versicherungsfall werden. DA Direkt möchte mit dem lustigen Video ein stärkeres Bewusstsein dafür schaffen, wie wichtig eine Haftpflichtversicherung ist. Denn daran denken viele erst dann, wenn das Unglück schon passiert ist – und das kann im Zweifel richtig teuer werden.

Eine private Haftpflichtversicherung greift z.B. immer dann, wenn das Eigentum anderer beschädigt wird – und sogenannte “Gefälligkeitsschäden” sind da längst nicht bei allen Versicherungen eingeschlossen (also Augen auf bei der Versicherungswahl!).

 

DA Direkt Haftpflichtversicherung

 

Damit die Umzugshelfer aber nicht unnötig schwere Umzugskisten schleppen müssen – und es vor lauter Erschöpfung zu einem Gefälligkeitsschaden kommt – sollten wir es ihnen so leicht wie möglich machen und vor dem Umzug gründlich ausmisten.

 

Erst ausmisten – dann einpacken

Ich ziehe demnächst zwar nicht um – Umzugskartons werden aber trotzdem gepackt. Es wird renoviert und dafür müssen erstmal 4 Räume geräumt und verpackt werden. Diese Gelegenheit nutze ich auch gleich um gründlich auszumisten und gehe wie folgt vor:

  • Bei Klamotten, Schuhen, Handtaschen und Accessoires stelle ich mir die Frage ob ich sie im letzten Jahr getragen habe. Wenn nein: gehören sie eventuell zu einem Outfit für einen bestimmten Anlass (Hochzeit, Beerdigung, sibirischer Winter, tropischer Sommer) der im letzten Jahr nicht vorgekommen ist? Wenn wieder nein: weg mit dem Zeug!
  • Bei Büchern, CD’s, DVD’S, usw. gibt es einige von denen ich mich nicht trennen kann. Auch in Zeiten vom e-Books und Streamingdiensten möchte ich gewisse Exemplare behalten. Es dürfen aber nur die bleiben, bei deren Anblick sich ein Lächeln auf dem Gesicht breit macht oder sofort eine nennenswerte Erinnerung präsent ist. Alles andere kommt weg – ab ins Antiquariat oder auf den Flohmarkt!

 

Umzug Ausmisten Buecher

 

  • Deko & Mitbringsel
    Vieles wird immer wieder von einer Ecke in die andere geräumt, weil es ständig im Weg ist. Woran erfreue ich mich noch, worum kümmere ich mich? Habe ich noch ähnliche Deko für die gleiche Raumecke?
    Wenn etwas in Rudeln auftritt, behalte ich die drei besten davon. Bei allem anderen stelle ich mir bei jedem einzelnen Teil die oberen Fragen und kürze meine Deko-Artikel auf eine vorher festgelegte Menge runter.
  • Bei Geschirr und Küchengeräten stelle ich mir die gleichen Fragen wie bei Kleidung und Accessoires: Habe ich es im letzten Jahr benutzt? Wenn nein: Ist es für einen speziellen Anlass, der im letzten Jahr nicht vorgekommen ist? (z.B. ein Gedeck für 24 Personen, das Fondueset, das Raclette,…) Wenn nichts davon zutrifft – weg!
    (oder das Geschirr in einen Karton packen und beim nächsten Umzug den Boden manipulieren und den Karton einen guten Freund tragen lassen, der Spaß versteht ;-) …siehe Video oben!)

 

Umzug Ausmisten Geschirr

 

Letztendlich ist ist es ja so, dass wir die zweite Hälfte des Lebens damit verbringen, Zeug loszuwerden, das wir in der ersten Hälfte zusammengesammelt haben – offensichtlich bin ich also der zweiten Lebenshälfte angekommen ;-)

Ich mache mich dann mal an’s Ausmisten und Einpacken….

 

 

Auch interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.