In der Weihnachtsbäckerei...
Plätzchenrezepte für die Weihnachtszeit (und für Mama)

 

Wenn es jemanden gibt, den ich für seine Koch- und Backkünste bewundere, dann ist das meine Mutter. Für mich ist meine Mama einfach die beste Köchin überhaupt. Sie kocht und backt für ihr Leben gerne und das schmeckt man auch. Und auch wenn sie ihre Rezepte bereitwillig an ihre Töchter weitergibt, so bekommt es keine von uns Beiden so hin, dass es so schmeckt wie bei Mama. Wahrscheinlich fehlt uns eine gute Portion echte Leidenschaft für’s Kochen.

Dennoch behaupte ich von mir, dass ich gerne koche und backe. Trotzdem koche und backe ich aber anders als meine Mutter. Ich weiß, dass ich die Gerichte, die ich von Kindheit an kenne, nicht exakt so hinbekomme wie sie – also versuche ich es gar nicht (mehr).

 

An die legendären Weihnachtsplätzchen meiner Mutter traue ich mich schon mal gar nicht heran! Die Herstellung ist aber auch wirklich kompliziert und jedesmal scheint sich der Teig anders zu verhalten. Jedenfalls gelingen sie selbst meiner Mutter nicht immer perfekt (wobei das nur Ihre Meinung ist – ich für meinen Teil finde sie immer grandios!). 

Zum Glück gibt es aber Plätzchenrezepte, die deutlich anspruchsloser sind – das Ergebnis aber dennoch sehr lecker. Und was kann ein größeres Kompliment für meine Weihnachtsplätzchen sein, als die Frage, die mir meine Mutter gestellt hat, als sie meine weihnachtlichen Crinkle Cookies probiert hat:  

 

“Kannst Du mir das Rezept für die Plätzchen geben?” 

Wenn diese Worte aus dem Mund meiner Mama kommen, dann ist das quasi sowas wie ein Ritterschlag ;-) Und das für ein so einfaches Rezept wie die Crinkle Cookies. Die sind wirklich super-easy in der Zubereitung – und schmecken schokoladig lecker. Diesmal habe ich den Teig zusätzlich mit Lebkuchengewürz verfeinert – und ich glaube damit das Herz (oder besser gesagt den Gaumen) meiner Mama erobert.  

 

Crinkle Cookies Rezept Weihnachten

Schon alleine der Duft, während die Cookies im Ofen sind, ist herrlich! Es duftet nach Weihnachten – und so gehört sich das schließlich auch für ordentliche Weihnachtsplätzchen ;-) 

Ich habe das Rezept hier auf dem Blog schon vor zwei Jahren veröffentlicht – und nach wie vor sind die Crinkle Cookies jedes Jahr zur Weihnachtszeit der Renner. Und deshalb hier (nochmal) das – diesmal überarbeitete – Rezept für Crinkle Cookies mit feinem Lebkuchenaroma:

 

Weihnachtliche Crinkle Cookies – das Rezept 

 

Lifestyle Blog Hannover Crinkle Cookies Rezept
Rezept drucken
Crinkle Cookies
Schokoladig, saftig, lecker - mit einer schneeweißen Kruste aus Puderzucker. Crinkle Cookies sind schnell gemacht und ein wenig Lebkuchengewürz verfeinert, werden die Crinkle Cookies zu echten Weihnachtsplätzchen.
Crinkle Cookies
Rezept drucken
Schokoladig, saftig, lecker - mit einer schneeweißen Kruste aus Puderzucker. Crinkle Cookies sind schnell gemacht und ein wenig Lebkuchengewürz verfeinert, werden die Crinkle Cookies zu echten Weihnachtsplätzchen.
Portionen Vorbereitung Kochzeit Wartezeit
2Backbleche 15Minuten 15Minuten 2Stunden
Portionen Vorbereitung
2Backbleche 15Minuten
Kochzeit Wartezeit
15Minuten 2Stunden
Crinkle Cookies
Zutaten
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 140 g Zucker
  • 50 ml Öl
  • 150 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g gemahlene Haselnüsse oder gemahlene Mandeln
  • 50 g Backkakao
  • 1/4 TL Salz
  • optional: Lebkuchengewürz
  • 50 g Puderzucker
Portionen: Backbleche
Zutaten
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 140 g Zucker
  • 50 ml Öl
  • 150 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g gemahlene Haselnüsse oder gemahlene Mandeln
  • 50 g Backkakao
  • 1/4 TL Salz
  • optional: Lebkuchengewürz
  • 50 g Puderzucker
Portionen: Backbleche
Zubereitung
  1. Zuerst die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren.
  2. Das Öl hinzufügen und ca. 2 Minuten weiterrühren.
  3. Mehl, Backpulver, Salz, gemahlene Haselnüsse (oder Mandeln) und Backkakao (und optional das Lebkuchengewürz) miteinander vermengen und unter ständigem Weiterrühren zu der Ei-Masse dazugeben und vermengen.
  4. Den fertigen Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für mindestens 2 Stunden (oder über Nacht) in den Kühlschrank legen.
  5. Aus dem Teig etwa walnussgroße Kugeln rollen und im Puderzucker wälzen bis sie eine weiße Oberfläche haben.
  6. Die Kugeln im auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 180°C (Ober-/Unterhitze) 12 – 15 Minuten backen.

  Tipp: Ein wenig Lebkuchengewürz in den Teig geknetet, verleiht den Cookies ein leckeres, weihnachtliches Aroma.  

 

Weihnachtsplaetzchen Rezepte

Aber was ist schon eine Sorte Plätzchen auf dem Plätzchenteller? Ein bisschen Auswahl braucht der Mensch schließlich auch ;-) Also habe ich einen Nachmittag lang verschiedene Teige geknetet und den Backofen auf Hochtouren laufen lassen – und dabei herausgekommen sind neben den Crinkle Cookies noch Engelsaugen, Kokosmakronen und Zimtschneckenkekse. 

Während ich bei den Engelsaugen und den Kokosmakronen auf Rezepte aus dem Netz zurückgegriffen habe, stammen die Zimtschneckenkekse aus meinem eigenen Rezeptbuch (Rezept ist nicht selbst kreiert, aber der Ursprung ist unklar) – und das will ich Euch nicht vorenthalten.

 

Zimtschneckenkekse – das Rezept 

 

Zimtschneckenplaetchen Zimtschnecken kekse rezept Weihnachten
Rezept drucken
Zimtschneckenkekse
Leckere Zimtschnecken im handlichen Keksformat - perfekt für die Weihnachtsbäckerei
Zimtschneckenkekse
Rezept drucken
Leckere Zimtschnecken im handlichen Keksformat - perfekt für die Weihnachtsbäckerei
Portionen Vorbereitung Kochzeit Wartezeit
80Plätzchen 20Minuten 15Minuten 1Stunde
Portionen Vorbereitung
80Plätzchen 20Minuten
Kochzeit Wartezeit
15Minuten 1Stunde
Zimtschneckenkekse
Zutaten
  • Für den Teig:
  • 250 g Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 75 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillin-Zucker
  • 1 Pr. Salz
  • 1 Ei
  • 125 g Butter zimmerwarm
  • Für die Füllung:
  • 75 g brauner Zucker
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 2 EL Wasser
Portionen: Plätzchen
Zutaten
  • Für den Teig:
  • 250 g Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 75 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillin-Zucker
  • 1 Pr. Salz
  • 1 Ei
  • 125 g Butter zimmerwarm
  • Für die Füllung:
  • 75 g brauner Zucker
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 2 EL Wasser
Portionen: Plätzchen
Zubereitung
  1. Mehl mit dem Backpulver vermischen und übrige Zutaten für den Teig hinzufügen. Alles zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem ca. 30x30cm großen Rechteck ausrollen. Die Teigplatte mit Wasser bestreichen und die Mischung aus braunem Zucker und Zimt gleichmäßig aufstreuen.
  3. Die Teigplatte halbieren und die so entstandenen Rechtecke von der lange Seite her aufrollen.
  4. Die Rollen für ca. 1 Stunde kalt stellen.
  5. Backbleche mit Backpapier belegen und den Ofen auf ca. 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen (Umluft: ca. 160°C).
  6. Die Rollen in ca. 0,5cm dicke Scheiben schneiden und die so entstandenen Schnecken auf den Backblechen verteilen. Backzeit: ca. 15 Minuten

 

Plätzchenrezepte für die Weihnachtsbäckerei

Damit ist die Weihnachtsbäckerei für’s erste beendet – der Vorrat dürfte (hoffentlich) bis Weihnachten reichen. Und wenn nicht, dann hat Mama sicherlich noch einige ihrer traditionellen Weihnachtsplätzchen in der Keksdose versteckt. Außerdem backt sie jetzt auch noch die weihnachtlichen Crinkle Cookies. Das heißt also, wenn mein Plätzchenvorrat aufgebraucht ist, weiß ich, wo ich noch welche finde ;-)

 

In der Weihnachtsbaeckerei Plaetzchenrezepte

 

Auch interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.