Wenige Zutaten aber ganz viel Genuss – Apfel Mandel Kuchen aus nur 4 Zutaten (ohne Mehl und ohne Butter)

Es war ja vorauszusehen! Gesunde Ernährung und gute Vorsätze hin oder her – die Lust auf Süßes kommt irgendwann. Jedenfalls wenn man – wie ich – hin und wieder gerne Süßes nascht. Ein Stück Kuchen zum Kaffee oder ein Schokoriegel zwischendurch muss einfach mal sein und sich die Nascherei komplett zu verbieten führt irgendwann zu Frust und schlechter Laune.

Ich backe gerne und ich esse gerne Kuchen. Dass das natürlich nicht so ganz zu dem Vorhaben passt, ein paar Pfunde loszuwerden, versteht sich quasi von selbst.

Auf der Suche nach „gesunden Naschereien“ bin ich jedenfalls noch nicht so richtig fündig geworden. Low Carb Backen und dergleichen erfordert gleich Unmengen von ausgefallenen Zutaten, die ich einfach nicht zu Hause habe und teilweise noch nicht mal kenne. Und mein vorhaben einen Marmorkuchen aus Bohnen zu backen ist kläglich gescheitert (der hat im Gegenteil zu den Brownies aus Bohnen, einfach nur grauenvoll geschmeckt). Meine Experimentierfreude hat mit diesem Versuch jedenfalls deutlich nachgelassen… Kuchen wollte ich allerdings trotzdem!

Wenige Zutaten – ganz viel Genuss

Und das möglichst ohne viel Aufwand, ohne fancy Zutaten und mit wenig schlechtem Gewissen – dafür aber mit ganz viel Geschmack.

Und hier ist er! Ein Kuchen aus nur 4 Zutaten. Mehr braucht es in diesem Fall tatsächlich nicht um einen wunderbar lockeren und zugleich saftigen Apfelkuchen zu zaubern. Dabei kommt er komplett ohne Mehl und ohne Butter aus.

4 zutaten apfelkuchen ohne mehl und ohne butter

Trotzdem kann ich Euch den Apfel Mandel Kuchen aber nicht uneingeschränkt als „gesunde Nascherei“ verkaufen…. Den Zucker darin kann man nunmal nicht schönreden – aber wer möchte, kann ihn zum Beispiel durch die kalorienfreie Variante – bekannt als Xucker – ersetzen.

Abgesehen davon, enthält der Kuchen aber kein Mehl, was wiederum allen Low Carblern gefallen dürfte, und auch auf Butter wird hier komplett verzichtet. Trotzdem ist der Kuchen schön saftig und herrlich locker.

Und das Beste: selbst wenn er nicht am gleichen Tag aufgegessen wird (was in Anbetracht des leckeren Geschmacks eigentlich fast ausgeschlossen ist), schmeckt er auch noch am nächsten und übernächsten Tag wie frisch gebacken.

low carb apfel mandel kuchen 4 zutaten

4 Zutaten – mehr braucht es nicht…

Äpfel, Eier, Zucker und gemahlenene Mandeln. Das sind die Zutaten aus den der saftige Apfel Mandel Kuchen besteht.

Wer keine Lust hat zuerst noch Äpfel zu Mus zu verarbeiten, der greift einfach zu fertigem Apfelmark (Apfelmus ohne Zuckersatz) im Supermarkt-Regal. Dann wären wir bei 5 Zutaten – aber auf eine Zutat mehr oder weniger kommt es ja nun wirklich nicht an ;-)

Das Ergebnis ist jedenfalls herrlich locker und saftig und durch die Mandeln erhält der Kuchen einen nussigen Geschmack – kaum zu glauben, dass da wirklich nur so wenige Zutaten drin stecken.

backen ohne butter und mehl

Aber ich kann ja viel erzählen – probiert es einfach selbst aus!

Hier ist das Rezept:

Apfel Mandel Kuchen – Rezept

low carb apfel mandel kuchen 4 zutaten
Rezept drucken
Apfel Mandel Kuchen
Großer Geschmack braucht nicht viele Zutaten. Dieser Apfel Mandel Kuchen ist locker, saftig und einfach nur lecker - und besteht dabei aus nur 4 Zutaten.
Apfel Mandel Kuchen
Rezept drucken
Großer Geschmack braucht nicht viele Zutaten. Dieser Apfel Mandel Kuchen ist locker, saftig und einfach nur lecker - und besteht dabei aus nur 4 Zutaten.
Portionen Vorbereitung Kochzeit
8Stücke 20Minuten 45Minuten
Portionen Vorbereitung
8Stücke 20Minuten
Kochzeit
45Minuten
Apfel Mandel Kuchen
Zutaten
  • Für den Teig
  • 2 große Äpfel
  • 3 Eier getrennt
  • 100 g Zucker
  • 120 g gemahlene Mandeln
  • optional
  • 150 g Apfelmark Apfelmus ohne Zucker (ersetzt einen Apfel aus der obigen Zutatenliste)
  • Puderzucker zum Bestreuen
Portionen: Stücke
Zutaten
  • Für den Teig
  • 2 große Äpfel
  • 3 Eier getrennt
  • 100 g Zucker
  • 120 g gemahlene Mandeln
  • optional
  • 150 g Apfelmark Apfelmus ohne Zucker (ersetzt einen Apfel aus der obigen Zutatenliste)
  • Puderzucker zum Bestreuen
Portionen: Stücke
Zubereitung
  1. Zuerst einen Apfel entkernen und in Stücke schneiden und mit ein wenig Wasser in einem kleinen Topf ca 20 Minuten kochen. Anschließend pürieren. Alternativ dazu kann auch 150g Apfelmark verwendet werden (Apfelmus ohne Zuckerzusatz).
  2. Für den Teig zuerst die Eier trennen und die Eiweiße sehr steif schlagen. Die Hälfte des Zuckers einrieseln lassen und kurz weiterschlagen.
  3. Die Eigelbe mit dem restlichen Zucker cremig rühren. Das abgekühlte Apfelmark unterrühren und anschließend die gemahlenen Mandeln dazu geben und verrühren. Zum Schluss das steifgeschlagene Eiweiß unterheben.
  4. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Backform geben und glattstreichen.
  5. Apfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden und auf dem Teig verteilen - mit einem Löffel leicht in den Teig eindrücken oder unterheben. Im vorgeheizten Backofen bei ca. 175°C Umluft etwa 40-45 Minuten backen.

Das Rezept beinhaltet Mengenangaben für eine kleine, runde Springform mit 20cm Durchmesser. 

Für eine Springform mit 26cm Durchmesser einfach 5 Eier verwenden und die restlichen Zutaten verdoppeln. Die Backzeit verlängert sich um etwa 10 Minuten. 

Guten Appetit!

Für mich ist der Apfel Mandel Kuchen jedenfalls nicht nur eine Alternative, zu einem „richtigen“ Kuchen mit reichlich Butter, Mehl und all den Zutaten, die für ordentlich Geschmack (und Hüftgold) sorgen. Der Kuchen hat es einfach nicht verdient als „Alternative“ bezeichnet zu werden – dafür ist er einfach viel zu lecker!

Aber wie gesagt – probiert es doch einfach selbst aus…

Auch interessant...

1 Kommentar

  1. 28. Januar 2019 / 10:31

    Liebe Moni,
    genau auf so ein Rezept habe ich gewartet!
    Das wird am Wochenende direkt ausprobiert.
    Danke dafür und bei den Fotos bekomme ich direkt hunger.
    Eine schöne Woche wünscht dir Marie von HoseOnline.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.