Gemütliches Februarwochenende mit knusprigen Dinkelbrötchen zum Sonntagsfrühstück

1/12 des Jahres ist schon wieder vorbei – wie schnell verfliegt denn bitte die Zeit? War nicht gerade erst Silvester???

Dass die Zeit aber momentan nur so zu rasen scheint, kommt mir nicht gerade ungelegen. Schließlich rasen wir somit nur so auf den Frühling zu. Im Prinzip gilt es nur noch den Februar zu überstehen – und der ist bekanntermaßen schon von Natur aus sehr kurz. Im März stehen dann die Zeichen schon mehr und mehr auf Frühling und darauf freue ich mich jetzt schon.

Und bis dahin machen wir es uns eben gemütlich – das aktuelle Wetter da draußen lädt ja quasi dazu ein, einfach auf dem Sofa zu bleiben… Und damit keiner von uns an einem grauen Sonntagmorgen den Weg zum Bäcker antreten muss, gibt es heute passenderweise ein Rezept für knusprige Dinkelbrötchen zum Sonntagsfrühstück.

dinkelbroetchen ohne gehzeit schnelle sonntagsbroetchen

Gemütliches Sonntagsfrühstück…

Was wäre ein Sonntagsfrühstück ohne frische Brötchen? Im besten Fall noch ofenwarm….

Aber wer hat schon Lust sich an einem Sonntagmorgen aus dem Schlafanzug zu pellen und auf den Weg zum Bäcker zu machen? Ich jedenfalls nicht – und auch sonst reißt sich hier keiner darum den Weg zum Bäcker anzutreten.

Die Lösung: selber backen!

Da die Wettervorhersage schon am Mittwoch nichts Gutes für das Wochenende in Aussicht gestellt hat – ich aber für den Sonntag ein gemütliches Frühstück mit frischen Brötchen eingeplant habe – musste eine Lösung her. Eine möglichst unkomplizierte, denn auf lange Gehzeiten des Brötchenteiges habe ich am Sonntagmorgen auch keine Lust.

Sonntagsbroetchen ohne gehzeit dinkelbroetchen

Zum Glück kann man aber auch Brötchen backen, ohne den Teig lange gehen zu lassen – und trotzdem werden die Brötchen schön luftig und vor allem wunderbar knusprig.

Dem Brötchengenuss im Schlafanzug steht am Wochenende also nichts im Weg – außer es mangelt an den Zutaten, aber die können ja jetzt noch schnell besorgt werden.

Knusprige Sonntagsbrötchen ohne Gehzeit

Die leckeren Dinkelbrötchen habe ich jedenfalls am Donnerstag schon ausprobiert und die Wiederholung für den Sonntagmorgen steht schon fest.

Die Knetarbeit dabei übernimmt meine Küchenmaschine, so dass ich aus dem fertigen Teig nur noch die Brötchen formen muss, die auch gleich – ohne Gehzeit – in den Backofen können. Und gute 30 Minuten später stehen die knusprigen Dinkelbrötchen auch schon ofenwarm auf dem Frühstückstisch….

Schnelle Sonntagsbroetchen

Na, wer hat Lust auf frische, knusprige, ofenwarme Sonntagsbrötchen?

Hier kommt das Rezept:

Knusprige Dinkelbrötchen – Rezept

Knusprige Dinkelbrötchen

Sonntagsbroetchen ohne gehzeit dinkelbroetchen
Rezept drucken
Vorbereitungszeit10 Min.
Kochzeit30 Min.
8 Stück

Zutaten:

  • 500 g Dinkelmehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 300 ml Wasser lauwarm

Anleitung:

  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und grünlich verkneten (oder die Küchenmaschine kneten lassen).
  • Den fertigen Teig mit 2 EL Mehl bestäuben. Den Teig nicht weiter kneten sondern vielmehr einmal durch das Mehl rollen, so dass er rundum mit Mehl bedeckt ist.
  • Aus dem Teig 8 Brötchen formen und jedes Teigstück nochmal im Mehl rollen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  • Backofen nicht vorheizen! Das Backblech mit den Brötchen leicht mit Wasser bespritzen und zusätzlich eine feuerfeste Form mit Wasser in den Backofen stellen – so werden die Brötchen außen schön knusprig.
  • Das Backblech mit den Brötchen in den Backofen geben und den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze anstellen. Je nachdem wie lange der Backofen zum Aufheizen braucht, sind die Brötchen nach ca. 30 Minuten (evtl. 5 bis 10 längeschön knusprig und damit fertig!
 
Tipp!
Besonders lecker werden die Brötchen wenn man glattes Dinkelmehl mit Vollkornmehl mischt – im Verhältnis 4:1 (400g glattes Dinkelmehl und 100g Dinkelvollkornmehl).
Sollten ein paar Brötchen übrig bleiben, schmecken sie auch am nächsten Tag noch sehr gut – sie werden nicht trocken oder gar hart. Alternativ kann man die fertigen Brötchen auch einfrieren – im Backofen aufgebacken schmecken sie dann wieder wie frisch.

Guten Appetit!

Für dieses Wochenende ist jedenfalls nicht mehr geplant als es einfach zu genießen. Wir machen es uns zu Hause gemütlich – und machen einfach das Beste aus diesem grauen Febraur-Wochenende.

Für leckere Brötchen zum Sonntagsfrühstück braucht jedenfalls keiner von uns das Haus (oder auch nur den Schlafanzug) zu verlassen.

Happy Sunday!

sonntagsbroetchen ohne gehzeit dinkelbroetchen schnell

Auch interessant...

2 Kommentare

  1. Kathrin
    29. März 2019 / 16:31

    Hallo Moni, ich habe Dein Rezept heute ausprobiert. Ist gelungen. Lieben Dank dafür.

  2. Astrid
    14. August 2019 / 23:29

    Super einfach, super schnell und einfach nur genial lecker. Ich konnte das mit dem Backvorgang nicht ganz glauben – es funktioniert aber einwandfrei! Danke für das tolle Rezept. Das wird es jetzt öfter geben, besonders wenn es schnell gehen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.