Tassen selbst bemalen (für Ungeduldige) – Geschenkidee und Deko [inkl. Vorlagen zum Ausdrucken]

Nach wie vor ist Lettering ein großes Thema – und nach wie vor traue ich mich da nicht so richtig ran. Wie gerne würde ich schöne Bilder und Sprüche mit Hand-Lettering erstellen – allerdings fehlt mir dazu die Geduld.

Ja, ich bin nicht gerade die Geduld in Person. Wenn ich etwas mache, dann muss es (bestenfalls) auf Anhieb klappen oder nur wenige Anläufe benötigen. Stundenlanges Üben, was beim Handlettering tatsächlich erforderlich ist, bringt den Einen oder Anderen vielleicht so richtig schön zur Ruhe – mich dagegen so richtig schön auf die Palme. Ich bin ein Freund von schnell und einfach, was wohl der Grund dafür ist, dass Handlettering kein Hobby von mir werden wird. Schade eigentlich – aber so ist es nunmal.

Meine Ungeduld war aber dennoch kein Hinderungsgrund, mich am Cup-Lettering zu versuchen. Ich wollte schon lange mal Tassen selbst bemalen und habe es endlich mal in die Tat umgesetzt.

DIY Tassen bemalen Porzellan

Cup-Lettering für Ungeduldige

Sich trotz unschöner Handschrift und völliger Ahnungslosigkeit von Handlettering an Cup-Lettering zu versuchen ist gar nicht mal so abwegig, wie man vielleicht denkt. Vorausgesetzt man hat verschiedene Vorlagen zur Hand, die auf die Tassen übertragen werden können.

Die Vorlagen zu erstellen ist wohl auch der größte Zeitfaktor beim Bemalen von Tassen. Aber sind die Vorlagen erstmal da, dann geht es tatsächlich sehr schnell und die ersten bemalten Tassen sind schon nach ein paar Minuten fertig. Schnell und einfach eben – ganz nach meinem Geschmack ;-)

Porzellan bemalen DIY
Lettering auf Tassen DIY

Und wenn Ihr es auch schnell und einfach haben wollt, dann könnt Ihr gerne auf meine Vorlagen zurückgreifen – ich stelle sie Euch hier zum (kostenlosen) Download bereit (ausschließlich für den privaten Gebrauch).

Einfach das PDF ausdrucken, das gewünschte Bild ausschneiden und auf die Tasse übertragen. Wie einfach das funktioniert und was Ihr sonst noch zum Bemalen von Tassen benötigt – einfach weiterlesen….

Lettering auf Tassen Vorlagen Download

Tassen bemalen – das braucht Ihr!

Links führen zu Amazon*

  • Weiße Tassen – ich habe diese hier verwendet
  • Kohlepapier – zum einfachen Übertragen der Vorlagen
  • Prägestift (beim oben verlinkten Kohlepapier enthalten) oder spitzer Bleistift
  • Porzellanstifte
  • Vorlagen – eigene Entwürfe oder Downloads: hier oder hier
  • außerdem: Schere, Klebeband und einen Backofen!

Und dann kann es auch schon losgehen.

Tassen bemalen material

Tassen selbst bemalen – so geht’s!

Ist die Entscheidung für ein Motiv gefallen, muss es nur noch irgendwie auf die Tasse kommen. Das kann man – wenn man begabt ist – frei Hand machen, oder man nimmt das gute alte Kohlepapier zum Übertragen der selbst erstellten oder ausgedruckten Vorlage.

Bei dem oben verlinkten Kohlepapier-Set ist ein Prägestift mit dabei – ansonsten eignet sich aber auch ein spitzer Bleistift um das Motiv zu übertragen. Einfach das Kohlepapier hinter die Vorlage legen, beides mithilfe von Klebeband an der Tasse befestigen und mit dem Stift die Konturen des Motivs nachzeichnen.

Anschließend wird das Motiv mit dem Porzellanstift direkt auf der Tasse nachgezeichnet.

Kleine Missgeschicke mit dem Porzellanstift können auf der Tasse übrigens problemlos mit einem feuchten Tuch beseitigt werden. Anschließend muss die Farbe noch einige Minuten trocknen, bevor sie im Backofen endgültig auf die Tasse gebrannt wird. Nach ca. 25 Minuten bei 160°C sind die Tassen auch schon gebrauchsfertig. Jetzt nur noch eventuelle Reste des Kohlepapiers wegwischen und den ersten Kaffee aus der selbst gestalteten Tasse genießen :-)

Lettering Tasse Coffee please

Individuelle Geschenkidee, Deko oder als „Tischkarte“…

Ob zum Mutter- oder Vatertag, oder für Oma und Opa als kleine Aufmerksamkeit, Mitbringsel oder als eine Art „Tischkarte“ beim sonntäglichen Kaffeetrinken. Die selbst bemalten Tassen sind nicht nur eine schöne Geschenkidee, sondern eignen sich auch perfekt als Deko.

Ich habe meine „Hello Spring“ Tasse einfach mit einer Hyazinthenzwiebel bepflanzt und inzwischen blüht sie auch schon im Küchenregal und verströmt einen frühlingshaften Duft.

Hello Spring Dekoration Kueche DIY

Ursprünglich war das Tassen bemalen eigentlich als Geschenkidee gedacht – aber wenn man erstmal angefangen hat, und merkt wie schnell und einfach individuelle Tassen entstehen, kann man fast nicht mehr aufhören.

Als Abschiedsgeschenk für die beste Schülerpraktikums-Chefin ever ist die Tasse jedenfalls sehr gut angekommen ;-)

Und ich gehe fest davon aus, dass ich bald nochmal weiße Tassen nachbestellen muss, weil Oma und Opa bestimmt auch noch Tassen brauchen.

Tasse bemalen Geschenkidee

Hier also nochmal ein Vorlagenblatt für Alle, die die Familie ebenfalls mit selbstbemalten Tassen ausstatten wollen.

Der nächste Muttertag kommt bestimmt ;-)

Lettering Vorlagen Tassen Familie

Viel Spaß beim Cup-Lettering!

Eure

Signatur Moni
Vorstadleben Moni Coffee please Tasse Lettering

*Amazon Partnerlinks / Werbung
Die hier verlinkten Produkte sind meine persönlichen Empfehlungen – bei einem Kauf über einen der Links , erhalte ich eine kleine Provision, der Preis der Produkte ändert sich für den Käufer dadurch natürlich nicht.

Auch interessant...

2 Kommentare

  1. Jessica
    2. März 2019 / 20:50

    Danke für diesen Tip!!! Jetzt werde ich es doch auch mal probieren!!

  2. 4. März 2019 / 13:02

    Liebe Moni,

    ich liebe es, Sachen selbst zu verschönern und aus „langweiligen“ Sachen ganz persönliche, individuelle zu gestalten. Besonders toll finde ich die Deko-Idee mit der Tasse als Blumentopf!

    Viele Grüße,
    Hanna von HoseOnline.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.