Reinkommen, ausziehen, ablegen…. Der Flur als praktischer Vorraum und trotzdem wohnlich

Der erste Eindruck zählt! Und das nicht nur bei Menschen, sondern auch bei ihren Wohnungen und Häusern.

Ein Flur ist längst nicht mehr einfach nur ein Durchgangsraum in dem vorwiegend Schuhe, Jacken, Schirme, Mützen, Handschuhe, Schals, Taschen und Schlüssel verstaut werden – er ist auch der erste Raum, den unsere Gäste sehen. Und mal ehrlich – wir wollen unseren Gästen doch alle einen schönen Empfang bereiten, oder nicht?

Ich jedenfalls habe unseren Flur lange Zeit einfach nur als einen praktischen Vorraum gesehen – inzwischen hat sich das aber grundlegend geändert.

dekoration wanddekoration flur

Der Flur ist die Visitenkarte des Hauses – und nicht nur das! Auch ich selbst möchte nicht über Schuhe und Taschen stolpern, wenn ich nach Hause komme oder von einem Zimmer ins andere gehe.

Man denkt zwar, man hält sich nicht im Flur auf – man „wohnt“ nicht im Flur – aber, habt ihr schonmal mitgezählt, wie oft am Tag Ihr den Flur durchquert? Ich gebe zu, gezählt habe ich auch nicht, aber wenn ich so drüber nachdenke, dann sind das wohl unzählige Male, die ich tagtäglich den Flur betrete. Und genau deshalb sollte der Flur auch nicht nur praktisch und funktionell, sondern auch wohnlich eingerichtet sein – schließlich wollen wir uns doch alle in der gesamten Wohnung wohlfühlen und nicht nur in bestimmten Räumen.

Praktisch, funktionell und trotzdem wohnlich

Gerade im Flur ist der Spagat zwischen praktisch, funktionell und trotzdem wohnlich besonders groß.

Zu allererst gilt es also zu überlegen, was man alles im Flur untergebracht haben möchte. Jacken, Schuhe, Taschen, Schlüssel und anderer Kleinkram. Saisonal kommen dann auch die Sonnenbrille oder auch Mützen, Handschuhe und Co. dazu.

Flur Garderobe

Bei uns müssen außerdem noch die Hundenäpfe, Halsbänder, Leinen & Co. und eine Katzentoilette im Flur ihren Platz finden.

Eine ganze Menge Kram, das in so einem Flur untergebracht werden muss, und der bietet meist ziemlich wenig Stellfläche. In unserem Fall ist es ein eher quadratischer Raum, von dem allerdings 5 Türen abgehen sowie eine Treppe ins Obergeschoss und eine Treppe in den Keller. Ziemlich wenig zusammenhängende Wandfläche also um ausreichend Stauraum zu schaffen…

Flur- und Dielenmöbel

Eine Garderobe im Flur ist für mich einfach unverzichtbar. Als erstes die Jacke ausziehen und gleich aufhängen – sonst würde sie vermutlich einfach irgendwo landen, wo sie definitiv nicht hingehört. Und auch Gäste können hier ihre Jacken gleich aufhängen.

eingangsbereich flur garderobe

Und so wurde die einzige Ecke, die mit ausreichend Wandfläche in unserem Flur vorhanden ist, mit einer Garderobe verplant.

Wir haben uns für ein offenes Garderobenmodell entschieden, weil es einfach etwas luftiger und nicht zugestellt wirkt. Hinter dem Panel mit dem Spiegel befindet sich noch eine Kleiderstange und eine Ablage für Taschen. Außerdem kann man auch ganz wunderbar Schuhe dahinter „verstecken“. Für diese Ecke ist es jedenfalls die optimale Lösung – und um diese Lösung zu finden, habe ich auch sehr, sehr lange gesucht….

In den Möbelhäusern vor Ort ist die Auswahl an Flur- und Dielenmöbeln leider ziemlich klein und würde ich mich heute nochmal auf die Suche machen müssen, würde ich das online machen. Eine große Auswahl an Garderoben habe ich bei Möbel-Eins gefunden. Egal ob einzelne Garderoben, geschlossene Dielenschränke, Schuhschränke oder komplette Garderobensets – hier ist die Auswahl echt groß und für jeden Flur sicherlich das Passende dabei.

Eine offene Garderobe bedeutet jedenfalls, dass Ordnung gehalten werden muss, eine Alternative dazu sind geschlossene Dielenschränke – so ist das Jacken- und Schuhchaos hinter geschlossenen Türen versteckt ;-)

flur Taschenablage Kisten und Boxen

Unsere Garderobe ist jedenfalls nicht nur Stauraum für Jacken, sondern auch für Taschen und Schuhe – auch wenn manchmal auch das eine oder Paar sichtbar im Flur steht. Das macht aber nichts… Solange der Flur nicht mit Schuhen zugestellt ist und man darüber stolpert, ist das bei uns erlaubt ;-)

Stauraum, Stauraum, Stauraum!

Weiteren Stauraum für Accessoires wie Schals, Mützen und Handschuhe schaffen übrigens Boxen oder auch Sitzbänke mit Stauraum (in denen man auch herrlich Schuhe verstecken kann!). In unserem Fall befindet sich allerdings eine Katzentoilette in der Sitzbank – die so den perfekten und diskreten Platz im Flur gefunden hat.

flur sitzbank katzentoilette

Eine Sitzbank ist aber nicht nur perfekt um Stauraum zu schaffen – Sitzmöbel machen den Flur gleichzeitig auch ein wohnlicher und nehmen ihm diesen Durchgangscharakter. Und sich zum Schuhe-Anziehen hinsetzen zu können, ist schließlich auch ganz nett – wir werden ja alle nicht jünger ;-)

Ablage und Dekoration

Für diversen Kleinkram und Schlüssel steht auf einer schmalen Konsole außerdem eine Holzbox mit kleinen Schubladen und Fächern.

Kosole flur dekoration ablage
ablage kleinkram flur

So ist der Schlüssel immer griffbereit und in den Schubladen ist Platz für andere Dinge, die man immer griffbereit haben möchte – ein Lippenstift zum Beispiel, um sich vor dem Verlassen des Hauses noch schnell die Lippen nachzuziehen, oder eine Handcreme oder was eben sonst so herumliegen würde…

Wir haben uns hier für eine Konsole entschieden, weil sie erstens eine nur sehr geringe Tiefe hat und somit kaum Platz wegnimmt (passt auch in sehr schmale Flure) und zweitens erfüllt sie neben der Möglichkeit Kleinkram abzulegen und zu verstauen noch den dekorativen Zweck.

Ein paar Blumen sorgen für den wohnlichen Charakter und auch eine weitere Lichtquelle findet hier Platz.

konsole dekoration flur
deko flur

Wandgestaltung im Flur

Auch wenn meist nicht viel Wandfläche im Flur vorhanden ist, ist die Wandgestaltung ein nicht ganz unwichtiger Faktor. Angefangen von der Farbe bis hin zur Dekoration.

Bei der Farbe haben wir uns für ein zartes grau-grün entschieden – der Hersteller Alpina nennt diese Farbe Sanfter Morgentau. Ein ganz zarter Grünton, der unaufdringlich aber doch präsent ist und der mir nach wie vor sehr gut gefällt (so gut, dass er auch im Schlafzimmer an die Wand musste).

Die Farbe macht den Raum schön hell und mit ein paar Bildern und einer Wanduhr ist die Wanddekoration im Flur auch schon komplett.

Problemzone Flur…

Der Flur wird oft als „Problemzone“ gesehen – eben weil er meist ungünstig geschnitten ist und trotzdem praktisch sein soll.

Dabei wird oft vergessen, dass er aber eben auch die Visitenkarte unserer Wohnung ist und deshalb nicht nur praktisch, sondern auch einladend sein sollte.

Mit einer gut durchdachten Einrichtung lässt sich das definitiv in jedem Flur umsetzen und ich freue mich, wenn ich mit diesem Beitrag vielleicht den einen oder anderen Leser inspirieren konnte.

bild flur

Macht es Euch hübsch!

Eure

Signatur Moni

Auch interessant...

4 Kommentare

  1. 27. Juni 2019 / 9:37

    Liebe Moni,

    Ihr habt ja richtig viel Flur. Wir haben den oberen Bereich im Haus meiner Schwiegereltern untergebracht.
    Der Flur ist sehr sehr schmal. Da passte noch nicht mal ein Kalax Regal hin. Da hätten wir mit der Tiefe Schwierigkeiten gehabt und das Regal wäre um einige Zentimeter in der Küchentür gewesen. Bei Lidl habe
    ich dann passende Regale gefunden. Licht bekommt der Flur, da wir in der Küche und im Wohnzimmer, Türen mit
    Glasscheiben haben, das haben wir bewusst so entschieden. Wir haben über dem Regal, welches auch offen ist,
    damit es luftiger aussieht, eine Bildleiste angebracht. So kann ich die Bilder jederzeit auswechseln.

    Die Gestaltung des Flures gefällt mir sehr gut.

    Liebe Grüße
    Elke

  2. M.
    5. Juli 2019 / 9:26

    Sehr schön :)

  3. 21. Juli 2019 / 19:57

    Das sieht hübsch aus! Und so wohnlich.
    Lieben Gruß
    Ilka

  4. 3. September 2019 / 17:36

    Die klare Linie und die gut ausgewählte Farbkombination gefällt mir sehr gut und bringt viel Weite.
    Bilderschienen habe ich bei mir auch angebracht und ich kann schnell mal ein Bild austauschen ohne gleich Löcher in der Wand zu haben.
    Liebe Grüße
    Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.