Meine Angst vorm Zahnarzt und warum Mundgesundheit für mich Lebensqualität ist

*Anzeige – in Zusammenarbeit mit TePe*

Ich habe Angst vorm Zahnarzt! So wie mehr als die Hälfte aller Deutschen, wenn man verschiedenen Internetartikeln zu diesem Thema Glauben schenken darf. Und wenn wir schon bei „mehr als die Hälfte“ sind – wusstet Ihr, dass eine Zahnbürste allein nur bis zu 60% der Zahnoberflächen reinigt? Das ist zwar auch mehr als die Hälfte, aber was ist denn mit den verbleibenden 40%? Zahnzwischenraumpflege ist hier das Stichwort und seit meinem letzten Zahnarztbesuch, der mich übrigens richtig Überwindung gekostet hat (aber dazu gleich mehr), ein großes Thema für mich.

Mundgesundheit mit TePe

Angst vorm Zahnarzt

Meine Angst vorm Zahnarzt hat mit schlechten Erfahrungen zu tun. Als Kind wurde mir (ohne Betäubung!) ein Zahn gezogen und dabei mein Kieferknochen verletzt. Nähere Details möchte ich hier an dieser Stelle lieber auslassen…. Jedenfalls löste seitdem schon allein der Gedanke an einen Zahnarzt Schweißausbrüche bei mir aus.

Entsprechend selten war ich somit als Patientin in einer Zahnarztpraxis anzutreffen. Ich ging nur hin, wenn es sich wirklich nicht mehr vermeiden ließ – sprich, wenn sich Zahnschmerzen breit gemacht haben. Dann wurde gemacht, was nötig war und zack! hat man mich dort nicht mehr wiedergesehen.

Damit sich die gefürchteten Zahnarztbesuche in Grenzen halten, habe ich meine Zähne zu Hause natürlich regelmäßig geputzt. Dass ich mit dem Zähneputzen alleine allerdings nur 60% der Zahnoberflächen im Mund reinige, das war mir nicht bewusst. Inzwischen weiß ich es aber besser und benutze zusätzlich eine Zahnzwischenraumbürste, um so auch die Zwischenräume zu reinigen, die eine normale Zahnbürste nicht erreicht.

Zahnzwischenraumpflege mit TePe

Mundgesundheit = Lebensqualität

Das Thema der Zahnzwischenraumreinigung ist für mich deshalb ein so großes Thema, weil ich viel zu lange die Zahnzwischenräume vernachlässigt habe. Das hätte mir bewusst werden müssen, als ich immer wieder Zahnfleischentzündungen bekam – aber mit Zahnarztangst ignoriert man solche „Problemchen“ gerne mal… Irgendwann fing dann der Zahnfleischrückgang an – klassischer Fall von Paradontitis.

Als es deutlich sichtbar wurde – und die Unzufriedenheit darüber größer als die Zahnarztangst – habe ich mich endlich auf die Suche nach einem Zahnarzt gemacht, der auf Angspatienten spezialisiert ist. Ich habe mich meiner Angst vorm Zahnarzt gestellt und habe mich in Behandlung begeben. Überraschenderweise wurde kein Karies festgestellt (scheinbar habe ich tatsächlich gut geputzt) aber die Sauberkeit der Zahnzwischenräume ließ zu wünschen übrig. Dr. R. erklärte mir, dass unter Anderem genau das zu meinen Zahnfleischproblemen und dem Zahnfleischrückgang geführt hat.

Nach einer speziellen Zahnreinigung und einer Parandontosebehandlung bekam ich für meine zukünftige Zahnpflegeroutine dann die TePe Interdentalbürsten mit nach Hause.

Keine Angst vorm Zahnarzt Zahnzwischenraumpflege mit TePe

Inzwischen gehören die TePe Zahnzwischenraumbürsten fest zu meiner abendlichen Routine, weil Mundgesundheit eben nicht nur wichtig für die Zähne ist, sondern für mich auch Lebensqualität bedeutet. Und Lebensqualität ist an dieser Stelle für mich lächeln zu können ohne darüber nachzudenken, dass meine Zähne vielleicht nicht vorzeigbar sind.

Durch die Parandontitis ist das Zahnfleisch zwar unwiederbringlich zurückgegangen, aber mit der richtigen Zahnzwischenraumpflege lässt sich dieser Prozess zumindest stoppen, so dass es nicht schlimmer wird. Und dabei ist die Reinigung der Zahnzwischenräume mit der TePe Interdentalbürste so einfach!

Zahnzwischenräume reinigen – So geht’s 

Die tägliche Anwendung einer Interdentalbürste – natürlich zusätzlich zu einer normalen Zahnbürste – ist eine wirklich simple aber effiziente Möglichkeit das Zahnfleisch und die Zähne gesund und frisch zu halten.

Zuerst muss aber die richtige Größe der Interdentalbürste gewählt werden.

TePe Interdentalbuersten Zahnpflege

Da der Abstand der Zähne sich unterscheidet, benötigt man möglicherweise auch mehrere verschiedene Größen. Ist die richtige Variante aber gefunden, geht die Zahnzwischenraumreinigung nicht nur schnell, sondern auch gründlich von der Hand. Die richtige Interdentalbürste sollte problemlos in den Zahnzwischenraum gleiten – ist dafür Kraft notwendig, ist das Bürstchen zu groß. Dann einfach zu einer kleineren Größe greifen.

Die TePe Interdentalbürste wird OHNE Zahnpasta verwendet – aus dem einfachen Grund, weil die meisten Zahnpasta-Varianten kleine Schleifkörper beinhalten, die den Zahnschmelz abreiben. In den engen Zahnzwischenräumen ist das nicht zu empfehlen! Nach dem Zähneputzen also wie gewohnt gründlich ausspülen und dann kann die Zahnzwischenraumpflege beginnen:

  • Interdentalbürste in den Zahnzwischenraum einführen
  • 2x hin & her ziehen
  • danach die Bürste abspülen
Zahnzwischenraumpflege

Diese 3 Schritte werden dann einfach für jeden Zahnzwischenraum wiederholt.

Den Mund gesund halten… auch unterwegs

Das tägliche Zähneputzen haben wir alle von klein auf verinnerlicht und es gehört einfach zum Alltag dazu. Dass die Zahnzwischenraumpflege genau so wichtig ist, war mir (leider viel zu lange) nicht bewusst. Um so wichtiger ist es mir, die Zahnzwischenräume von nun an gründlich zu reinigen, weil Mundgesundheit eben auch Lebensqualität ist.

Auch unterwegs ist die Zahnzwischenraumpflege übrigens ein Kinderspiel. Der TePe EasyPick ist die nächste Generation der altbekannten Zahnstocher und inzwischen mein ständiger Begleiter in der Handtasche. Damit gehören Essensreste zwischen den Zähnen nach dem Snack unterwegs der Vergangenheit an.

Zahnzwischenraumpflege mit TePe  EasyPick Unterwegs

Mein Zahnarzt war übrigens bei der letzten Nachuntersuchung sehr begeistert und meinte, er würde deutlich erkennen, dass ich regelmäßig die Zwischenräume reinige. Mit den Folgen der jahrelangen Vernachlässigung der Zahnzwischenraumpflege muss ich zwar leider leben, aber eine Verschlimmerung wird es von nun an nicht geben. Ich achte auf meine Mundgesundheit.

Wir haben nur dieses eine Lächeln….

Eure

Signatur Moni

Auch interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.