Rezept kuerbisquiche kuerbistarte mit feta und spinat
Kürbistarte mit Feta und Spinat
Die herzhafte Kürbistarte gibt ein perfektes Abendessen an einem Herbsttag ab. Ob warm oder kalt – einfach ein Genuss. So schmeckt der Herbst!
Rezept kuerbisquiche kuerbistarte mit feta und spinat
Kürbistarte mit Feta und Spinat
Die herzhafte Kürbistarte gibt ein perfektes Abendessen an einem Herbsttag ab. Ob warm oder kalt – einfach ein Genuss. So schmeckt der Herbst!
Portionen Vorbereitung
12Stücke 10Minuten
Kochzeit Wartezeit
40Minuten 30Minuten
Portionen Vorbereitung
12Stücke 10Minuten
Kochzeit Wartezeit
40Minuten 30Minuten
Zutaten
Für den Teig
  • 250g Mehl
  • 125g Butterin Flöckchen
  • 1 Ei
  • Salz
Für die Füllung
  • 100g Kürbispüree(Kürbis gekocht und püriert)
  • 200g Crème fraîcheoder Schmand
  • 1 Ei
  • 1/2TL Salz
  • Pfeffer
  • 150g Kürbisgewürfelt
  • 150g Fetagewürfelt
  • 1Handvoll Spinatblätter
Anleitungen
Teig
  1. Mehl, Butterflöckchen, Ei und eine Prise Salz zuerst mit den Knethaken des Mixers verrühren und dann mit den Händen zügig zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 30 Minuten kaltstellen.
Füllung
  1. 100g Kürbisfleisch (ich empfehle Hokkaido, weil er nicht geschält werden muss) in Wasser weichkochen und anschließend pürieren.
  2. Kürbispüree mit Crème fraîche oder Schmand verrühren (ich verwende die fettreduzierte Crème fraîche) und Salz, Pfeffer und das Ei unterrühren.
Tarte fertigstellen
  1. Backofen auf ca. 175°C Umluft vorheizen.
  2. Den Teig auf etwas Mehl ausrollen und in eine Tarteform legen. An den Rändern leicht andrücken und überstehenden Teig abschneiden.
  3. Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und die Füllung darauf verteilen.
  4. Mit den Kürbis- und Fetawürfeln belegen, Spinatblätter drübergeben und ab in den Backofen.
  5. Die Tarte ist fertig, wenn die Füllung gestockt ist und die Ränder goldbraun sind. Backdauer: ca. 40 Minuten.
Rezept Hinweise

 

Tipp:
Wer sich das Teigkneten sparen möchte, der greift einfach zu fertigem Quiche- und Tarteteig aus dem Kühlregal ;-)