Mexican Wrap – der Snack für’s Büro, Picknick, Parties oder als leckere Hauptmahlzeit

 

Egal ob als Snack zwischendurch oder als Hauptmahlzeit – ein Wrap ist schnell gemacht, kann super mitgenommen werden und ist eine tolle Alternative zum Sandwich. Im Prinzip ein einfacher Pfannkuchen mit einer Handvoll leckerer Füllung – und genau deswegen wohl auch so beliebt.

Je nach Füllung kann ein Wrap ein gesundes Fastfood sein; einfach einen Tortilla Wrap mit Frischkäse bestreichen, mit Räucherlachs belegen und einrollen – und schon ist der gesunde Snack fertig! Eignet sich super für die Lunch Box im Büro aber auch zum Mitnehmen zum Picknick im Park oder als Fingerfood auf dem Partybuffet.

Heute geht es allerdings um den klassischen Mexican Wrap. Und weil die Füllung dafür so schnell gemacht ist, nehmen wir uns mal die Zeit und backen die Wraps selbst. Das geht nämlich einfacher als gedacht und schmeckt natürlich viel besser als die gekaufte Variante.

 

Halbzeitsnack WM OTTO kulinarische Zeitreise Mexican Wrap

 

Mexican Wrap mit selbstgemachten Weizentortillas

Mittlerweile kann man die beliebten Weizentortillas fast überall kaufen – aber warum nicht einfach mal selbst machen? Aus nur 4 Zutaten sind die runden Fladen schnell gemacht und es lohnt sich definitiv! Und weil man die Zutaten meist sowieso schon im Haus hat, steht einem gefüllten Wrap nichts im Weg, wenn man darauf Lust bekommt.

Als Füllung dient heute eine klassische Mexikanische Füllung mit Hackfleisch, Bohnen und Mais. Die ist schnell gemacht und der Mexican Wrap ein echter Klassiker. Also: rühren, braten, füllen, rollen, fertig!

Los geht’s!

 

Halbzeitsnack WM OTTO kulinarische Zeitreise
Rezept drucken
Mexican Wrap
Wraps sind eine echte Alternative zu Sandwiches und machen sich sowohl in der Lunchbox für's Büro als auch beim Picknick oder als Fingerfood auf Parties richtig gut. Mit selbstgebackenen Tortillafladen schmecken sie auch gleich doppelt so gut und diese sind schneller gemacht als man denkt. Dazu eine schnelle mexikanische Füllung mit Hack, Bohnen und Mais und fertig ist der Mexican Wrap.
Mexican Wrap
Rezept drucken
Wraps sind eine echte Alternative zu Sandwiches und machen sich sowohl in der Lunchbox für's Büro als auch beim Picknick oder als Fingerfood auf Parties richtig gut. Mit selbstgebackenen Tortillafladen schmecken sie auch gleich doppelt so gut und diese sind schneller gemacht als man denkt. Dazu eine schnelle mexikanische Füllung mit Hack, Bohnen und Mais und fertig ist der Mexican Wrap.
Portionen Vorbereitung
6 30Minuten
Portionen Vorbereitung
6 30Minuten
Mexican Wrap
Zutaten
  • Für die Tortillas
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 150 ml Wasser
  • 2 EL Öl
  • Für die Füllung:
  • 1 Zwiebel mittelgroß
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 300 g Hackfleisch gemischt
  • 2 EL Öl
  • 1 Dose Mais mit Kidneybohnen (z.B. Bonduelle Goldmais Texas Mix)
  • 150 g Chilisoße
  • Salz
  • Pfeffer
  • Eisbergsalat
  • 100 g Crème fraîche (oder eine leichte Alternative)
Portionen:
Zutaten
  • Für die Tortillas
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 150 ml Wasser
  • 2 EL Öl
  • Für die Füllung:
  • 1 Zwiebel mittelgroß
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 300 g Hackfleisch gemischt
  • 2 EL Öl
  • 1 Dose Mais mit Kidneybohnen (z.B. Bonduelle Goldmais Texas Mix)
  • 150 g Chilisoße
  • Salz
  • Pfeffer
  • Eisbergsalat
  • 100 g Crème fraîche (oder eine leichte Alternative)
Portionen:
Zubereitung
Zubereitung der Tortilla-Wraps
  1. Mehl und Salz in einer Schüssel vermischen. Anschließend das Öl und dann das Wasser dazugießen. Mit den Händen zu einem glatten (leicht klebrigen) Teig verkneten. Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 15 Minuten in den Kühlschrank legen (währenddessen die Füllung für die Wraps zubereiten.
  2. Nach den 15 Minuten den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in 6 Portionen teilen und dünn ausrollen.
  3. In einer beschichteten Pfanne - ohne weitere Zugabe von Öl - von jeder Seite 1 bis 2 Minuten anbraten.
Zubereitung der Mexican Wrap Füllung
  1. Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel in feine Würfel schneiden, Knoblauch durch eine Knoblauchpresse drücken. Die Mais-Bohnen-Mischung in einem Sieb abtropfen lassen
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin anbraten. Zwiebeln und Knoblauch hinzufügen und kurz mitbraten. Mais-Bohnen-Mischung unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Crème fraîche und Chilisoße verrühren. Salatblätter waschen und trocknen und in Streifen schneiden.
  4. Hackmischung, Salat und Soße jeweils längs in die Mitte der Tortilla-Fladen geben und die gegenüberliegende Seiten der Fladen über die Füllung schlagen. Dann den Fladen aufrollen und den Wrap in der Mitte schräg durchschneiden.

Guten Appetit!

 

Wraps Mexikanisch

 

Noch mehr leckere Rezepte? Schaut in das Rezept-Archiv und lasst Euch inspirieren….

 

 

Auch interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.